Finals 2016-

Saison 2015/2016

41. Schweizer Cupfinal der Frauen
FC Neunkirch - FC Zürich Frauen 0:2 (0:0)

Pfingstmontag, 16. Mai 2016, 13.30 Uhr. - Tissot-Arena, Biel. - 1213 Zuschauer. - SR Strub. - Tore: 47. Deplazes 0:1, 81. Mauron 0:2
FC Zürich Frauen: Friedli; Terchoun (62. Bernet), Marina Keller, Fischer, Kuster; Duncan, Gut, Müller (87. Willi), Mauron; Humm, Deplazes (77. Lienhard).
FC Neunkirch: Bruderer; Rodrigues (92. Leusch), Amaral, Chambers, Tieber; Feckovà (77. Pietrangelo), Jackson, Maendly, Ondrusova; Bunter (85. Wagner), Lagonia.
Bermerkungen: FC Zürich Frauen ohne Aloi und Lara Keller (rekonvaleszent), Baumann, Gensetter und Mégroz (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Herzog, Da Eira, Ramseier, Stierli; FC Neunkirch ohne Schmid (verletzt), Remmele (rekonvaleszent), Harsanyova, Krisztin (gesperrt), Cerovska (Ausland). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Walker, Kopsca. - 49. Schuss Bunters an die Querlatte. - Pokalübergabe durch Bundesrat Ueli Maurer.

Die Wege in den Final. 1. Hauptrunde: FC Gossau (1.) - FC Neunkirch 0:3. FC Zürich Frauen: Freilos aufgrund Teilnahme UEFA Women's Champions League. - 2. Hauptrunde: FC Baar (1.) - FC Neunkirch 0:3. FC Termein/Ried-Brig (2.) - FC Zürich Frauen 0:13. - Achtelfinals: FC Aarau (NLB) - FC Neunkirch 0:3. BSC Young Boys (NLA) - FC Zürich Frauen 1:2. - Viertelfinals: FC Aïre-le-Lignon (NLB) - FC Neunkirch 1:14. FCF Rapid Lugano (NLA) - FC Zürich Frauen 0:4. - Halbfinals: FC Basel 1893 - FC Neunkirch 2:3 n.V. FC Yverdon Féminin - FC Zürich Frauen 0:2.


Saison 2016/2017

42. Schweizer Cupfinal der Frauen
FC Zürich Frauen - FC Neunkirch 1:1 (0:1, 1:1) n.V, 6:7 im Penaltyschiessen
27. Mai 2017, 17.30 Uhr. - Tissot-Arena, Biel. - 534 Zuschauer. - SR Michele Schmölzer. - Tore: 45. Bergamaschi 0:1. 60. Mauron 1:1. - Penaltyschiessen: PStierli 1:0, Lagonia 1:1; Willi 2:1, Harsanyova 2:2; Humm 3:2, Mendes 3:3; Mauron 4:3, Balog 4:4; Fischer 5:4, Bell 5:5; Gut 6:5, Bergamaschi 6:6; Ramseier (gehalten), Hmirova 6:7.
FC Zürich Frauen: Friedli; Lienhard, Moser, Fischer, Stierli; Gensetter (85. Krisztin), Mauron, Gut, Franssi (102. Willi); Humm, Deplazes (68. Ramseier).
FC Neunkirch: Korenciova; Bunter (120. Bell), Harsanyova, Mendes, Zigic; Bergamaschi, Serrano, Ondrusova (88. Balog), Hmirova; Pietrangelo (71. Baumann), Lagonia.
Bemerkungen: FC Zürich Frauen ohne Kuster, Mégroz (Verletzt), Cavicchia (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Studer; Bernet, Bühler, Hofmann; Neunkirch ohne Chambers, Feckovà (verletzt). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Chladekova, Capelli, Leusch, Maendly. 4. Schuss Fischers an die Querlatte. 30. Kopfball Guts an den Torpfosten. - Verwarnungen: 23. Harsanyova, 112. Krisztin, 114. Balog.

Die Wege in den Final. 1. Hauptrunde. FC Zürich Frauen: Freilos aufgrund Teilnahme UEFA Women's Champions League. FC Wittenbach (2.) - FC Neunkirch 0:15. - 2. Hauptrunde: FC Luzern Frauen (1.) - FC Zürich Frauen 0:5. FC Schlieren (NLB) - FC Neunkirch 1:5. - Achtelfinals: FC Walperswil (1.) - FC Zürich Frauen 1:8. FC Aïre-le Lignon (NLB) - FC Neunkirch 0:13. - Viertelfinals: FC Zürich Frauen - FC Basel 1893 1:0. FC Neunkirch - FF Lugano 1976 5:1. - Halbfinals: FC Zürich Frauen - FC Yverdon Féminin 3:0. BSC Young Boys - FC Neunkirch 1:2.