Rappan, Karl

Nationaltrainer der Schweiz vom 19. März 1937 bis 12. Juni 1938 und 1. Februar 1942 bis 2. Oktober 1949 und 11. November 1953 bis 26. Juni 1954 und 27. März 1960 bis 11. November 1963

77 Spiele (29 Siege, 12 Remis, 36 Niederlagen)
WM-Teilnahmen: 1938 (Viertelfinal), 1954 (Viertelfinal), 1962 (Gruppenphase)

* 26. September 1905 in Wien
† 31. Dezember 1995 in Bern


Spieler der SV Donau Wien (1922-1924), SC Wacker Wien (1924-1928), FK Austria Wien (1928-1929), SK Rapid Wien (1929-1930), Servette FC (1931-1935; ab 1932 Spielertrainer)

2 Länderspiele für Österreich (1927), 1 Tor
4 Auswahlspiele im Wiener Team
2 mal Schweizer Meister als Spielertrainer des Servette FC

Clubtrainer der Grasshoppers Zürich (1935-1948), Servette FC (1948-1957), FC Zürich (1958-1959), Lausanne-Sports (1964-1968)

Schweizer Meister mit den Grasshoppers (1937, 1939, 1942, 1943, 1945), Servette FC (1933, 1934, 1950) und Lausanne-Sports (1965)
Schweizer Cupsieger mit Grasshoppers (1937, 1938, 1940, 1941, 1942, 1943, 1946), Servette FC (1949)
Schweizer Double-Gewinner (1937, 1942, 1943)
WM-Teilnahmen mit der Schweiz 1938, 1954 und 1962
Mit 77 Länderspielen Rekord-Nationaltrainer der Schweiz

Diverses
Wurde 1964 zum Ehrenmitglied des SFV ernannt
Amtete 1970-1975 als Technischer Direktor des SFV
Entwickelte mit Ernst B. Thommen den UEFA-Intertoto-Cup
Erfinder des "Schweizer Riegels"