Duckworth, Teddy

Nationaltrainer der Schweiz vom 25. Mai 1924 bis 9. Juni 1924

6 Spiele (4 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage, 15:6-Tore)
Teilnahme Olympische Spiele: 1924

* 1882 in Blackpool/Eng
† (unbekannt)

Spieler beim FC Blackpool (-1902), West Ham United (1903-1904), Blackburn Rovers (ab 1905)

Clubtrainer bei Servette FC (1921-1929, 1930-1931), Rhône Sportive Terreaux Lyon (1929)

Schweizer Meister 1922, 1925, 1926, 1930 mit dem Servette FC
Schweizer Cupsieger 1928 mit dem Servette FC

Duckworth gehörte ab 24. März 1924 zu einem Trainerteam, das die Technische Kommission des SFV im Hinblick auf die Olympiateilnahme 1924 zusammengestellt hatte und dem auch Izidor "Dori" Kürschner (Grasshoppers) und Jimmy Hogan (Young Boys) angehörten. Duckworth kümmerte sich bei den rund 40 selektionierten Spieler um die Westschweizer Akteure und betreute die Schweiz und ihre 17 berücksichtigten Spieler auch beim Olympiaturnier 1924 in Paris - war also der erste eigentliche Schweizer Nationaltrainer an einer internationalen Endrunde

Duckworth ist im 1. Weltkrieg schwer verwundet worden, fiel eineinhalb Jahre aus und musste seine Spielerkarriere beenden