Stielike, Uli

Nationaltrainer der Schweiz vom 21. Juni 1989 bis 13. November 1991

25 Spiele (13 Siege, 5 Remis, 7 Niederlagen, 48:30-Tore)
(dazu ein Spiel mit Paul Wolfisberg als Interimstrainer am 7. Juni 1989 gegen Tschechien 0:1)

* 15. November 1954 in Ketsch/De

Spieler der SpVgg Ketsch/De (1960-1972), Borussia Mönchengladbach/De (1972-1977), Real Madrid (1977-1985), Neuchâtel Xamax (1985-1988)

Deutscher Meister (1975, 1976, 1977) mit Borussia Mönchengladbach
DFB-Pokalsieger 1973 mit Borussia Mönchengladbach
UEFA-Cupsieger 1975 mit Borussia Mönchengladbach und 1985 mit Real Madrid
Spanischer Meister (1978, 1979, 1980) mit Real Madrid
Bester Spieler in Spanien (1979-1982)

Nationalspieler Deutschland (1975-1984; 42 Länderspiele, 3 Tore)

Europameister 1980
WM-Zweiter 1982

Clubtrainer von Neuchâtel Xamax (1992-1994), SV Waldhof Mannheim/De (1994-1995), UD Almeria/Sp (1996), FC Sion (2008), Al-Arabi (2009-2010), Al-Sailiya (2010)

Co-Trainer Nationalmannschaft Deutschland (1998-2000)
Nachwuchsnationaltrainer Deutschland (2003-2008)