Startseite | Kontakt | Impressum

Henchoz, Stéphane

Stéphane Henchoz

* 7. April 1974 in Billens

Position: Abwehrspieler zentral

Vereinsstationen
8/1984-6/1988 FC Payerne
7/1989-6/1991 FC Bulle
7/1991-6/1995 Neuchâtel Xamax
7/1995-6/1997 Hamburger SV/De
7/1997-6/1999 Blackburn Rovers/Eng
7/1999-12/2004 FC Liverpool/Eng
1/2005-6/2005 Celtic Glasgow/Schott
7/2005-6/2006 FC Wigan/Eng
9/2006-6/2008 Blackburn Rovers/Eng

Vereinserfolge
Schottischer Cupsieger 2004/2005 (mit Celtic Glasgow)
FA-Cup-Sieger und League Cup-Sieger 2001 (mit FC Liverpool)
Total 91 Spiele in der Schweizer NLA (4 Tore)
Total 49 Spiele in der deutschen Bundesliga (2 Tore)
Total 243 Spiele in der englischen Premier League (0 Tore)
Total 6 Spiele in der schottischen Premier League (0 Tore)

UEFA-Cup-Sieger 2001 (mit FC Liverpool gegen Deportivo Alaves/Sp)
UEFA-Supercup-Sieger 2001 (mit FC Liverpool gegen Bayern München/De)
Teilnahmen UEFA Champions League 2001/2002 (mit FC Liverpool, Viertelfinal), 2002/2003 (mit FC Liverpool; Gruppenphase), 2004/2005 (mit FC Liverpool, Gruppenphase; ohne Einsatz)
Teilnahmen UEFA-1991/92 (mit Neuchâtel Xamax; Achtelfinal), 1992/93 (mit Neuchâtel Xamax; 1. Runde), 1996/97 (mit Hamburger SV; Achtelfinal), 1998/99 (mit FC Liverpool; 1. Runde), 2000/2001 (mit FC Liverpool; Sieger), 2002/2003 (mit FC Liverpool; Viertelfinal), 2003/2004 (mit FC Liverpool; Achtelfinal), 2006/2007 (mit Blackburn Rovers; Sechzehntelfinal), 2007/2008 (mit Blackburn Rovers; 1. Runde; ohne Einsatz)

Nationalmannschaft
72 Länderspiele, 0 Tore
Erstes Länderspiel: 23. Januar 1993 gegen Japan in Hongkong (1:1, 3:5 n. Pen.)
Letztes Länderspiel: 26. März 2005 gegen Frankreich in Saint-Denis (0:0)
EM-Teilnahmen: 1996 (Vorrunde), 2004 (Vorrunde)
8 Spiele in der Schweizer U21 (0 Tore)
9 Spiele in der Schweizer U19 (0 Tore)
10 Spiele in der Schweizer U17 (0 Tore)

Diverses
An der EURO 1996 bildet Stéphane Henchoz an der Seite von Alain Geiger die Schweizer Innenverteidigung
Wechselte 1999 für 8 Millionen Franken zum FC Liverpool
Bildete dort an der Seite von Sami Hyypiä vier Saisons lang ein stabiles Innenverteidigerduo
2001 stand er als einer von wenigen Schweizern in einem UEFA-Cup-Final. Im Dortmunder Westfalenstadion verlief das Endspiel gegen Deportivo Alaves aus Spanien spekatkulär und endete nach dem Ausgleich in der 89. Minute durch Jordi Cruyff 4:4 in der regulären Spielzeit. In der Verlängerung setzte sich Liverpool, bei dem Henchoz nach 55 Minuten ausgewechselt wurde, durch
Später gewann Liverpool (mit Henchoz) auch den UEFA-Supercup (24. August 2001 in Monaco gegen Bayern München, 3:2)
Zuvor hatte Liverpool in der selben Saison schon den englischen League-Cup (gegen Birmingham, 1:1, 5:4 im Penaltyschiessen) und den FA-Cup (2:1 gegen Arsenal) gewonnen. In beiden Spielen hatte Henchoz durchgespielt
Insgesamt machte er für den FC Liverpool 18 Champions-League- und 18 UEFA-Cups-Spiele
2001 und 2002 wurde Henchoz zum besten Schweizer Fussballer im Ausland gewählt
An der EURO 2004 war er nicht mehr Stammkraft im Schweizer Nationalteam, die Innenverteidigung bildeten Murat Yakin und Patrick Müller. Henchoz wurde im Auftaktspiel gegen Kroatien (0:0) sieben Minuten und im letzten Spiel gegen Frankreich (1:3) für 85 Minuten als Rechtsverteidiger eingesetzt
In seinen letzten beiden Saisons bei den Blackburn Rovers kam er nur noch auf zwölf Ligaeinsätze. Nach zahlreichen Verletzungen beendete Henchoz im Herbst 2008 seine Karriere
In der Saison 2009/2010 gab er ein kurzseitiges Debüt als Trainer des Erstligisten FC Bulle, seit der Saison 2015/2016 ist er Co-Trainer bei Neuchâtel Xamax

Spielstatistik Nationalteam