Lang, Michael

Michael Lang

* 8. Februar 1991

Position: Verteidigung rechts

Aktueller Verein:
FC Basel (Vertrag bis 2019)

Vereinsstationen:
11/2000 – 7/2011 FC St. Gallen
7/2011 - 6/2015 Grasshopper Club Zürich

Vereinserfolge:
Schweizer Meisterschaft 2. Rang 2013
Schweizer Cupsieger 2013

Nationalmannschaft:
Erstes Länderspiel: 14. August 2013 gegen Brasilien in Basel (1:0)
WM-Teilnahme: 2014
EURO-Teilnahme: 2016

11 Spiele für die Schweizer U20, 3 Tore
15 Spiele für die Schweizer U19, 3 Tore (EM-Endrunde 2009)
7 Spiele für die Schweizer U18, 0 Tore
19 Spiele für die Schweizer U17, 2 Tore (EM-Endrunde 2007)
11 Spiele für die Schweizer U16, 1 Tor


Diverses:
Die gesamte fussballerische Ausbildung genoss Lang beim FC St. Gallen. Er wurde schon früh für die Schweizer Nachwuchsauswahlen aufgeboten und gehörte zum Projekt „Footuro“ des SFV zur intensiveren Talentförderung

In der Saison 2006/2007 kam er beim FC St. Gallen zu seinem ersten Einsatz in der Super League, der höchsten Spielklasse der Schweiz. In den folgenden beiden Spielzeiten wurde er sporadisch eingesetzt

2008 war er Captain der Schweizer U17-Nationalmannschaft und erreichte mit dem Team die EM-Endrunde. Die Schweizer gewannen gegen Irland, unterlagen aber den Topnationen Spanien und Frankreich jeweils 0:2. Lang wurde von den Experten der UEFA ins Team des Turniers gewählt.

2009 bestritt er mit der U19 die EM-Endrunde in der Ukraine, die ebenfalls nach der Vorrunde, nach einem 0:1 gegen den Gastgeber, beendet war.

2009/2010, nach dem Wiederaufstieg des Clubs in die Super League, etablierte sich Lang als Stammkraft der ersten Mannschaft

Nach elf Jahren bei seinem Stammverein entschloss sich Michael Lang im Sommer 2011, nach dem neuerlichen Abstieg des FC St. Gallen in die Challenge League, zum Wechsel zu den Grasshoppers. Dort unterzeichnete er einen Vierjahresvertrag und war von Anfang an Stammspieler

Mit GC holte er am Ende der Saison 2012/2013 seinen ersten Titel im Profifussball – dank einem Sieg im Penaltyschiessen des Schweizer Cupfinals in Bern gegen Basel holte sich GC die Sandoz-Trophäe. Die Meisterschaft beendete das junge, aufstrebende Team von GC auf Rang 2 hinter Meister Basel

Lang debütierte am 14. August 2013 im Testspiel gegen Brasilien für das Schweizer Nationalteam von Trainer Ottmar Hitzfeld. Er wurde für die letzten 28 Minuten eingesetzt

Beim 2:1-Auswärtssieg gegen Albanien, der für die WM-Qualifikation 2014 der Schweiz entscheidend war, erzielte Michael Lang in seinem erst zweiten Einsatz sein erstes Länderspieltor zum zwischenzeitlichen 2:0.

Von Ottmar Hitzfeld wurde er für die WM 2014 aufgeboten und kam zu einem Teileinsatz im letzten Gruppenspiel gegen Honduras (3:0), in dem sich die Schweizer für den Achtelfinal gegen Argentinien qualifizierten

Vorzeitig kündigte Michael Lang an, dass er seinen bis 2015 befristeten Vertrag mit dem Grasshopper Club nicht verlängern würde. Am 1. Juni 2015 wurde bekannt, dass er sich ab Saison 2015/2016 an den FC Basel 1893 binden würde. Er unterzeichnete einen Vertrag bis 2019.

Von Nationaltrainer Vladimir Petkovic wurde er für die EURO 2016 berücksichtigt und kam dort zu zwei Teileinsätzen

Spielstatistik Nationalteam