Startseite | Kontakt | Impressum

Itten, Cédric

Cedric Jan Itten

* 27. Dezember 1996 in Basel

Position:
Stürmer

Aktueller Verein:
FC St. Gallen 1879 (Vertrag bis 2021 mit Option)

Vereinsstationen:
7/2003-5/2004 FC Black Stars
5/2004-2/2007 BSC Old Boys
2/2007-6/2001 FC Basel 1893
7/2011-6/2012 FC Concordia Basel
7/2012-6/2016 FC Basel 1893
7/2016-9/2017 FC Luzern (leihw.)
9/2017-12/2017 FC Basel 1893
1/2018-6/2018 FC St. Gallen 1879 (leihw.)

Vereinserfolge:
Schweizer Meister 2016 (mit dem FC Basel 1893)
UEFA Champions League Teilnahme 2017/2018 (mit dem FC Basel 1893; Gruppenphase)
Europa League Teilnahme 2015/2016 (mit dem FC Basel 1893; Achtelfinal)

Nationalmannschaft:

Erstes Länderspiel: 15. November 2019 gegen Georgien in St. Gallen (1:0)

7 Spiele für die Schweizer U21, 0 Tore
8 Spiele für die Schweizer U20, 2 Tore
6 Spiele für die Schweizer U19, 2 Tore
6 Spiele für die Schweizer U18, 3 Tore


Diverses:

Cédric Itten löste seine erste Lizenz im Alter von sieben Jahren für den Basler Quartierverein FC Black Stars. Nach nur einem Jahr unternahm er den Wechsel zum BSC Old Boys und schloss sich schliesslich im Februar 2007 der Nachwuchsabteilung des FC Basel 1893 an. In den Saisons 2013/2014 und 2014/2015 bestreitet er für den FC Basel 1893 Spiele in der UEFA Youth League und kommt zu Einsätzen gegen Real Madrid, Liverpool, Chelsea oder Schalke 04. 2015 unterzeichnet er seinen ersten Profivertrag im Verein.

Sein Debüt in der Super League gab er am 21. Februar 2016 beim 5:1-Heimsieg im St. Jakob-Park gegen den FC Vaduz. Kurze Zeit später erlebt er auch in der UEFA Europa League seine Premiere. Beim 0:3 im Rückspiel auswärts beim FC Sevilla bestreitet er einen Teileinsatz. Unter Trainer Urs Fischer gewann Itten am Ende der Saison 2015/2016 seinen ersten Meisterititel mit dem FC Basel 1893.

Im Sommer 2016 wird er an den FC Luzern ausgeliehen. In 28 Saisonspielen gelingen Itten drei Tore. Das Leihengagement wird zunächst verlängert, ehe ihn der FC Basel 1893 im September 2017 vorzeitig aus Luzern zurückberuft. In Basel bestreitet er in jenem Herbst seinen ersten Champions-League-Einsatz, bei der 1:2-Niederlage gegen ZSKA Moskau am 31. Oktober 2017 kommt er für die letzten sechs Minuten ins Spiel.

Schon Ende Jahr allerdings verleiht ihn der FC Basel 1893 abermals, diesmal an den FC St. Gallen. Am 17. Februar 2018 erzielt Itten im Super-League-Spiel gegen seinen Ausbildungsverein FC Basel 1893 beide Tore zum 2:0-Sieg im St. Jakob-Park.

Im Sommer übernimmt der FC St. Gallen Itten definitiv und stattet ihn mit einem Vertrag bis 2021 mit Option auf eine weitere Saison aus.

Am 23. September 2018 erleidet Itten im Spiel gegen den FC Lugano eine schwere Knieverletzung, als er im Zweikampf mit Fabio Daprèla getroffen wird. Ein Kreuz- und Innenbandriss im rechten Knie setzen ihn acht Monate ausser Gefecht. Der Gegenspieler wird für sechs Spiele gesperrt, ein Rekurs bleibt erfolglos. Der Schiedsrichter hatte das Foul nicht geahndet.

Cédric Itten wurde erst in der U18 erstmals für ein Schweizer Nachwuchsnationalteam eingesetzt. Am 10. Oktober 2013 bestritt er beim 2:1-Sieg gegen Rumänien die letzten drei Minuten. Fortan gehörte er regelmässig bis zur U21 zu den Schweizer Nachwuchsauswahlen.

Am 15. November 2019 bestritt er - etwas unverhofft - sein erstes Länderspiel für die Schweiz. Aufgrund zahlreicher verletzter Offensivspieler wurde der St. Galler Stürmer Itten von Nationaltrainer Vladimir Petkovic für die EM-Qualifikationsspiele gegen Georgien und Gibraltar nachnominiert. Gegen Georgien in seinem "Heimstadion" wurde er in der 71. Minute für Albian Ajeti eingewechselt und erzielte sechs Minuten später mit dem Kopf das siegbringende 1:0 für die Schweiz.