Zuffi, Dario

Luca Zuffi

* 27. März 1990

Position: Mittelfeldspieler

Aktueller Verein:
FC Basel 1893 (Vertrag bis 2018)

Vereinsstationen:
8/1997 - 8/1998 FC Oberwil BL
8/1998 - 6/2012 FC Winterthur
7/2012 - 6/2014 FC Thun

Vereinserfolge:
Schweizer Meister 2015, 2016, 2017 (mit FC Basel 1893)
Schweizer Cupsieger 2017 (mit FC Basel 1893); weitere Finalteilnahme 2015 (mit FC Basel 1893)
Schweizer Doublegewinner 2017 (mit FC Basel 1893)
Champions League Teilnahmen 2014/2015 (mit FC Basel; Achtelfinal), 2016/2017 (mit FC Basel 1893; Gruppenphase), Teilnahme Champions League Qualifikation 2015/2016 (mit FC Basel 1893)
Europa League Teilnahme 2015/2016 (mit FC Basel; Achtelfinal)

Nationalmannschaft:
Erstes Länderspiel: 9. Oktober 2015 gegen San Marino in St. Gallen (7:0)
Für die EURO 2016 auf Pikett

2 Spiele für die Schweizer U20, 0 Tore
7 Spiele für die Schweizer U19, 1 Tor
3 Spiele für die Schweizer U18, 0 Tore
2 Spiele für die Schweizer U17, 0 Tore
3 Spiele für die Schweizer U16, 0 Tore

Diverses:
Luca Zuffi ist der Sohn des ehemaligen NLA-Spielers Dario Zuffi, seine beiden Brüder spielen ebenfalls auf gehobenem Niveau Fussball
Seine ersten Schritte im Fussball machte er an seinem Wohnort Oberwil im Kanton Baselland zur Zeit, als sein Vater beim FC Basel unter Vertrag stand
Später wechselte er zum FC Winterthur. Dort trainierte er phasenweise unter seinem Vater, der beim FC Winterthur als Nachwuchstrainer angestellt war
2012/2013 wurde er für eine Saison an den FC Thun ausgeliehen, ehe er in der Folgesaison definitiv von den Berner Oberländern übernommen wurde
Im Juli 2014 wechselte er mit einem Dreijahresvertrag zum FC Basel 1893. Gleich in seiner ersten Saison spielte er in der Champions League (bis in den Achtelfinal gegen den FC Porto) und wurde Schweizer Meister. Der Cupfinal gegen den FC Sion ging indes verloren.
Zu Beginn der Saison 2015/2016 verpasste der FC Basel die Qualifikaton für die Champions League gegen Maccabi Tel Aviv und stieg danach in die Gruppenphase der Europa League ein
Am 26. September 2015 verlängerte er den Kontrakt beim FC Basel vorzeitig um ein Jahr bis 2018 mit Option auf eine weitere Saison
Luca Zuffi wurde im Hinblick auf die EURO Qualifiers im Oktober 2015 von Nationaltrainer Vladimir Petkovic erstmals ins Kader des Schweizer Nationalteams berufen. Im Spiel gegen San Marino (7:0) kam er zu einem Teileinsatz
Für das provisorische 28-Mann-Kader zur EURO 2016 wurde er von Nationaltrainer Vladimir Petkovic zwar berücksichtigt, er schaffte den letzten Schnitt zum definitiven Kader jedoch nicht.
In der Saison 2016/2017 holte er sich mit dem FC Basel 1893 erstmals das nationale Double. Im Cupfinal am 25. Mai 2017 gewann der FCB 3:0 gegen den FC Sion, der zuvor in 13 Finals ungeschlagen war und erstmals überhaupt ein Endspiel verlor.

Spielstatistik Nationalteam