Startseite | Kontakt | Impressum

Mbabu, Kevin

Kevin Melingo Mbabu

* 19. April 1995

Position: Verteidiger rechts

Aktueller Verein:
BSC Young Boys (Vertrag bis 2020)

Vereinsstationen:
3/2003-3/2013 Servette FC
3/2013 - 8/2016 Newcastle United FC

Vereinserfolge:
Schweizer Meister 2018 (mit BSC Young Boys)
Schweizer Cupfinalist 2018 (mit BSC Young Boys)
Champions League Teilnahme 2018/2019 (mit BSC Young Boys; Gruppenphase)
Europa League Teilnahme 2017/2018 (mit BSC Young Boys; Gruppenphase)

Nationalmannschaft
Erstes Länderspiel: 8. September 2018 gegen Island in St. Gallen (6:0)

2 Spiele für die Schweizer U20 (0 Tore)
4 Spiele für die Schweizer U19 (0 Tore)
6 Spiele für die Schweizer U18 (1 Tor)
7 Spiele für die Schweizer U17 (0 Tore)
8 Spiele für die Schweizer U16 (1 Tor)

Infos

Kevin Mbabu wurde als Sohn einer kongolesischen Mutter im Genfer Vorort Chêne-Bougeries geboren. Den Vater, einen Franzosen, lernte er nicht kennen. Mit acht Jahren erhielt er seine erste Lizenz beim Servette FC, wo er bis zu seinem 18. Altersjahr die Nachwuchsabteilung durchlief.

Am 26. September 2012 gab er sein Debüt in einem Wettbewerbsspiel der ersten Mannschaft von Servette. Im Super-Leage-Spiel gegen Lausanne-Sport (0:1) wurde er in der 66. Minute für Alexandre Pasche eingewechselt.

Im Januar 2013 entschied er sich zu einem Wechsel in die Akademie des englischen Premier League-Vereins FC Newcastle United und unterzeichnete dort einen Vertrag bis Sommer 2016. Der Sprung in die erste Mannschaft gelang nicht, er spielte vornehmlich im U23-Team des Clubs. Auch während eines leihweisen Engagements bei den Glasgow Rangers in der schottischen Premier League in der zweiten Saisonhälfte 2014/2015 kam er nicht zum Einsatz.

In der Saison 2015/2016 debütierte er nach der Rückkehr für Newcastle United zunächst im Capital One Cup (23. September 2015 gegen Sheffield Wednesday) und drei Tage später (26. September 2015 gegen FC Chelsea) auch in der Premier League. Total kam er in jener Saison aber nur auf drei Einsätze in der Liga.

Im Sommer 2016 kehrte er - zunächst leihweise - in die Schweiz zum BSC Young Boys zurück. Nach einer Saison wurde er von den Bernern definitiv übernommen und mit einem Vertrag bis 2020 ausgestattet. Als Stammkraft auf der rechten Abwehrposition wurde Mbabu mit den Bernern Schweizer Meister. Es war der erste Meistertitel des Vereins nach 32 Jahren. Die Berner erreichten auch den Schweizer Cupfinal, unterlagen dort jedoch mit 1:2. Mbabu stand wegen einer Bänderverletzung nicht im Aufgebot von YB.

Mit YB qualifizierte sich Mbabu erstmals in der Vereinsgeschichte für die UEFA Champions League. In den Playoffs bezwang YB Dinamo Zagreb mit 3:2 (1:1 heim, 2:1 auswärts).

Sein erstes A-Länderspiel bestritt er am 8. September 2018 in der neuen UEFA Nations League gegen Island. In St. Gallen gewann die Schweiz mit 6:0. Mbabu ersetzte den bisherigen Captain Stephan Lichtsteiner auf der Position des Rechtsverteidigers und überzeugte mit einem frischen, offensiven Auftritt.

Spielstatistik Nationalteam