2009

Jahresbilanz 2009

9 Länderspiele (6 Home, 3 Away)
4 Siege
4 Unentschieden
1 Niederlage
12:4-Tore


Die Spiele im Einzelnen

691
Testspiel
Schweiz – Bulgarien 1:1 (1:1)

11. Februar 2009, 20.30 Uhr. – Stade de Genève. – 9500
Zuschauer. – SR Duarte Gomes (Por). – Tore:
33. Popov 0:1. 45. Huggel 1:1.
Schweiz: Wölfli; Gelson Fernandes, Senderos,
Grichting (46. Djourou), Magnin (61. Ziegler);
Padalino, Huggel (61. Dzemaili), Inler, Barnetta
(46. Abdi); Frei (67. Hakan Yakin), Nkufo (46. Derdiyok).
– Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld.
Bulgarien: Georgi Petkov (46. Ivankov); Manolev,
Topuzakov (61. Ivalyo Petkov), Stoyanov, Milanov;
Teliyski (67. Todorov), Angelov, Stiliyan Petrov
(83. Kotev), Georgiev (71. Dimitrov); Popov
(58. Rangelov), Berbatov.
Bemerkungen: Schweiz ohne Benaglio, Lichtsteiner,
Behrami und Spycher (alle verletzt). Nicht eingesetzter
Ersatzspieler: Leoni. Bulgarien ohne Martin Petrov und Bojinov
(beide verletzt). Erstes Länderspiel von Marco Padalino. –
Verwarnungen: 44. Huggel (Foul). 67. Milanov (Foul).

692
WM-Qualifikation 2010, Gruppe 2
Moldawien – Schweiz 0:2 (0:1)

28. März 2009, 18.45 Uhr. – Zimbru, Chisinau. – 10 000
Zuschauer. – SR McDonald (Scho). – Tore: 32. Frei
0:1. 93. Fernandes 0:2.
Moldawien: Namasko; Sawinow, Laschenko,
Armas (87. Manaliu), Golowatenko; Epureanu; Ionita
(56. Cebotaru), Gatcan; Kalinkow, Alexejew,
Bugajow.
Schweiz: Benaglio; Lichtsteiner, Senderos,
Grichting, Magnin; Padalino (79. Fernandes),
Huggel, Inler, Barnetta (93. Djourou); Frei,
Nkufo (79. Derdiyok). – Nationaltrainer: Ottmar
Hitzfeld.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel gegen Moldawien.
Schweiz ohne Spycher (rekonvaleszent), Behrami (verletzt). Nicht
eingesetzte Ersatzspieler: Wölfli, Stocker, Dzemaili, Regazzoni.
Auf der Tribüne: Leoni, Ziegler, Abdi, Müller.
Verwarnungen: 38. Armas (Foul). 63. Epureanu
(Unsportlichkeit).

693
WM-Qualifikation 2010, Gruppe 2
Schweiz – Moldawien 2:0 (1:0)

1. April 2009, 20.30 Uhr. – Stade de Genève. – 20 100
Zuschauer. – SR Rocchi (It). – Tore: 20. Nkufo 1:0.
53. Frei 2:0.
Schweiz: Benaglio; Lichtsteiner, Senderos,
Grichting, Magnin; Padalino (86. Abdi), Inler,
Huggel (71. Dzemaili), Barnetta; Frei; Nkufo (82.
Derdiyok). – Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld.
Moldawien: Namasco; Savinov, Lascencov,
Onica, Golovatenco; Cebotaru, Bulat, Gatcan
(56. Alexeev), Calincov (66. Andronic); Manaliu
(79. Tigirlas), Bugaiov.
Bemerkungen: Schweiz ohne Behrami (verletzt),
Spycher (rekonvaleszent). Nicht eingesetzte
Ersatzspieler: Leoni, Fernandes, Djourou,
Regazzoni; Moldawien ohne
Epureanu (gesperrt). – 78. Schuss Andronic' an
den Torpfosten. – 83. Nkufo verletzt ausgeschieden.
– Verwarnungen: 16. Bulat (Foul), 45. Gatcan
(Foul), 77. Lichtsteiner (Unsportlichkeit).

694
Testspiel
Schweiz – Italien 0:0

12. August 2009, 20.45 Uhr. – St. Jakob-Park, Basel. –
31 500 Zuschauer. – SR Kircher (De).
Schweiz: Benaglio; Philipp Degen (69. Schwegler),
Senderos, Grichting, Magnin (87. Ziegler);
Padalino (83. Derdiyok), Inler, Fernandes, Barnetta
(79. Vonlanthen); Nkufo (69. Yakin), Frei
(69. Streller). – Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld.
Italien: Buffon; Zambrotta (46. Santon), Cannavaro,
Chiellini, Criscito; Camoranesi (31. Pepe),
Pirlo (61. d'Agostino), Palombo, Marchisio
(72. Grosso); Giladardino (46. Iaquinto), Rossi
(61. Quagliarella).
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Wölfli, Huggel, Lichtsteiner. Erstes Länderspiel von
Pirmin Schwegler. Fabio Cannavaro als Rekordspieler
Italiens geehrt (127. Länderspiel). - 34. Schuss Barnettas an die Querlatte. –
Ab 69. Schwegler im zentralen Mittelfeld, Gelson
Fernandes Rechtsverteidiger. – Keine Verwarnungen.

695
WM-Qualifikation 2010, Gruppe 2
Schweiz – Griechenland 2:0 (0:0)

5. September 2009, 20.30 Uhr. – St. Jakob-Park, Basel. –
38 500 Zuschauer (ausverkauft). – SR de Bleeckere
(Bel). – Tore: 84. Grichting 1:0. 88. Padalino 2:0.
Schweiz: Benaglio; Nef (61. Derdiyok), Von
Bergen, Grichting, Magnin; Padalino, Huggel,
Fernandes (68. Yakin), Barnetta; Frei, Nkufo (81.
Vonlanthen). – Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld.
Griechenland: Chalkias; Papastathopoulos,
Moras, Kyrgiakos; Vyntra, Patsatzoglou, Katsouranis,
Spyrolpoulos; Salpingidis (46. Samaras),
Charisteas (73. Papadopoulos), Amanatidis
(81. Gekas).
Bemerkungen: Schweiz ohne Inler, Senderos,
Djourou (verletzt). Nicht eingesetzte
Ersatzspieler: Wölfli, Spycher, Senderos,
Schwegler. – Platzverweis: 43. Vyntra
(Gelb-Rote Karte nach wiederholtem Foulspiel).
– Verwarnungen: 65. Kyrgiakos (Foul), 83. Spyrolpoulos
(Foul), 87. Magnin (Foul).

696
WM-Qualifikation 2010, Gruppe 2
Lettland – Schweiz 2:2

9. September 2009, 21.30 Uhr (20.30 Uhr MESZ). – Stadion Skonto, Riga. –
9000 Zuschauer. – SR Kralovec (Tsch). – Tore:
43. Frei 0:1. 62. Cauna 1:1. 75. Astafjevs 2:1.
80. Derdiyok 2:2.
Lettland: Vanins, Klava, Ivanovs, Gorkss, Kacanvovs;
Cauna (89. Zirnis), Kolesnicenko (85. Rafalskis),
Astafjevs, Rubins; Karlsons (85. Grebis),
Verpakovskis.
Schweiz: Benaglio; Lichtsteiner, von Bergen,
Grichting, Spycher; Padalino (76. Yakin), Huggel,
Gelson (78. Derdiyok), Barnetta (76. Vonlanthen);
Frei, Nkufo. – Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld.
Bemerkungen: Schweiz ohne Inler, Senderos,
Djourou (alle verletzt). Nicht eingesetzte
Ersatzspieler: Leoni, Magnin, Schwegler. – Verwarnungen: 16. Ivanovs
(Foul), 23. Grichting (Foul), 72. Kolesnicenko
(Foul), 73. Astafjevs (Reklamieren).

697
WM-Qualifikation 2010, Gruppe 2
Luxemburg – Schweiz 0:3 (0:3)

10. Oktober 2009, 17.45 Uhr. – Stade Josy Barthel, Luxemburg.
– 8200 Zuschauer. – SR Gonzalez Eduardo
(Sp). – Tore: 6. Senderos 0:1. 8. Senderos 0:2.
22. Huggel 0:3.
Luxemburg: Joubert; Kintziger, Blaise, Strasser,
Mutsch; Bettmer; Laterza (46. Leweck), Payal, Peters,
Collette (73. Jänisch); Kitenge (60. Pupovac).
Schweiz: Benaglio; Lichtsteiner, Von Bergen, Senderos,
Spycher; Vonlanthen (64. Yakin), Huggel,
Inler, Barnetta (82. Ziegler); Frei (64. Derdiyok),
Nkufo. – Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Wölflli, Fernandes, Padalino, Barmettler. -
Verwarnungen: 40. von Bergen (Foul), 43. Bettmer (Foul),
79. Barnetta (Foul). – Benjamin Huggel erzielt mit dem 3:0 das 1000.
Länderspieltor der Schweizer Fussballgeschichte.

698
WM-Qualifikation 2010, Gruppe 2
Schweiz – Israel 0:0

14. Oktober 2009, 20.00 Uhr. – St. Jakob-Park, Basel. –
38 500 Zuschauer (ausverkauft). – SR Dan (Rum).
Schweiz: Wölfli; Lichtsteiner, Senderos,
Grichting, Spycher; Padalino, Fernandes, Inler,
Barnetta; Derdiyok (70. Frei), Nkufo. – Nationaltrainer:
Ottmar Hitzfeld.
Israel: Aouate; Saban, Ben Haim, Strul, Ziv; Yadin;
Barda (85. Vermouth), Kayal, Cohen, Benayoun;
Colautti (69. Schechter).
Bemerkungen: Schweiz ohne Benaglio (krank), Schwegler (Tribüne).
Nicht eingesetzte Ersatzspieler: Leoni, von Bergen, Ziegler, Huggel, Vonlanthen,
Yakin. Israel ohne Ben Sahar, Dayan (beide
gesperrt). – Platzverweis: 59. Yadin (Gelb-Rote
Karte nach Foul). – Verwarnungen: 25. Padalino
(Foul), 34. Yadin (Foul), 45. Inler (Foul), 47. Kayal
(Unsportlichkeit), 62. Ziv (Foul), 66. Fernandes
(Unsportlichkeit), 66. Colautti (Unsportlichkeit),
71. Lichtsteiner (Foul).


WM-Qualifikation 2010, Gruppe 2
Schlussklassement

1. Schweiz 10 6 3 1 18:8 21
2. Griechenland 10 6 2 2 20:10 20
3. Lettland 10 5 2 3 18:15 17
4. Israel 10 4 4 2 20:10 16
5. Luxemburg 10 1 2 7 4:25 5
6. Moldawien 10 0 3 7 6:18 3

Die Schweiz damit an der WM 2010

699
Testspiel
Schweiz – Norwegen 0:1 (0:0)

14. November 2009, 17.45 Uhr. – Stade de Genève. –
16 000 Zuschauer. – SR Mark (Wales). – Tor:
48. Carew (Foulpenalty) 0:1.
Schweiz: Benaglio; Lichtsteiner (46. P. Degen),
Senderos (46. von Bergen), Barmettler, Ziegler;
Inler, Huggel (62. Behrami), Schwegler, Barnetta
(61. D. Degen); Frei (46. Streller), Derdiyok (46.
Bunjaku). – Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld.
Norwegen: Knudsen; Hogli, Hoiland, Hangeland,
Riise; Hauger (86. Solli), Huseklepp (40. Moldskred),
Skjelbred, Haestad (65. Tettey); Pedersen;
Carew (78. Braaten).
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Wölfli, Fernandes, Grichting. Erste Länderspiele von Albert
Bunjaku und Heinz Barmettler. - Keine Verwarnungen.