2002

Jahresbilanz 2002

8 Länderspiele
4 Siege
3 Unentschieden
1 Niederlage
15:11-Tore


Die Spiele im Einzelnen

616
Testspiel (Vierländerturnier)
Zypern – Schweiz 1:1 (1:1) n. V.; 4:2 n. Pen.)

12. Februar 2002. – Makarion, Nikosia/Zyp. –
50 Zuschauer. – SR Angelakis (Grie). – Tore:
20. Constantinou 1:0. 32. Hakan Yakin 1:1. –
Elfmeterschiessen: Celestini (gehalten); Konnafis
1:0; Cabanas (gehalten); Okkas 2:0; Frei 2:1;
Malekkos 3:1; Haas 3:2; Spyrou 4:2.
Zypern: Panayiotou; Konnafis, Nikolaou, Spyrou;
Thedotou, Michail (107. Joakim), Tomic (103. Okkas),
G. Constantinou (65. Melanarkitis), Kotsonis
(56. Agathokleous); Kaiafas (76. Georgiou),
M. Constantinou (81. Malekkos).
Schweiz: Stiel; Haas, Henchoz, Murat Yakin
(46. Zwyssig), Fournier; Lombardo (74. Quentin),
Vogel (68. Cabanas), Müller (46. Celestini), Di
Jorio (46. Lonfat); Frei, Hakan Yakin (46. Nkufo). –
Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Bemerkungen: Bei der Schweiz Zuberbühler,
Zellweger, Mazzarelli, Wicky, Sesa, Berner und
Magnin auf der Tribüne. – In der 2. Halbzeit
Lonfat rechts, Lombardo links im Mittelfeld;
nach Lombardos Auswechslung Fournier im
Mittelfeld. – 2. Halbfinal des Vierländerturniers:
Tschechien – Ungarn 2:0 (1:0).

617
Testspiel (Vierländerturnier; Spiel um Rang 3)
Schweiz – Ungarn 2:1 (0:0)

13. Februar 2002. – Tsirion Stadion, Limassol/Zyp.
– 500 Zuschauer. – SR Socratous (Zyp). – Tore: 54.
Magnin 1:0. 58. Hakan Yakin 2:0. 83. Gyepes 2:1.
Schweiz: Borer (46. Zuberbühler); Zellweger
(46. Mazzarelli), Murat Yakin, Müller (55. Zwyssig),
Berner; Sesa (77. Di Jorio), Wicky, Vogel
(59. Celestini), Magnin; N'Kufo (64. Cabanas),
Hakan Yakin. – Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Ungarn: Babos; Bodnar, Korolovszky, Gyepes,
Szamosi; Baranyos, Petö (46. Böör), Lisztes
(46. Györi), Füzi (46. Gera); Waltner (62. Tököli),
Kenesei (70. Halmosi).
Bemerkungen: Schweiz ohne Henchoz, Haas, Lombardo und Stiel
(alle auf der Tribüne), Fournier, Lonfat, Frei (vorzeitige
Heimreise). Nicht eingesetzter Schweizer Ersatzspieler.
Erstes Länderspiel von Fabrice Borer. - Sesa nach
der Einwechslung Di Jorios im Sturm. – Verwarnungen:
15. Gyepes, 70. Mazzarelli, 89. M. Yakin,
93. Tököli. – Final des «Vierländerturniers»: Zypern
– Tschechien 3:4 (1:0). – Schlussklassement:
1. Tschechien. 2. Zypern. 3. Schweiz. 4. Ungarn.

618
Testspiel
Schweden – Schweiz 1:1 (1:0)

27. März 2002. – Malmö-Stadion. –
19 096 Zuschauer. – SR Iwanow (Russ). –
Tore: 29. Allbäck 1:0. 54. Cabanas 1:1.
Schweden: Hedman (46. Isaksson); Mellberg,
Michael Svensson, Mjällby, Edman; Alexandersson
(46. Jonson), Linderoth (46. Lantz), Anders
Svensson (83. Daniel Andersson), Blomqvist (46.
Söderström); Larsson, Allbäck (62. Ibrahimovic).
Schweiz: Borer; Haas, Henchoz (77. Zwyssig),
Murat Yakin, Magnin; Cabanas, Celestini, Fournier;
Frei, Hakan Yakin; Nkufo (65. Lombardo). –
Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Bemerkungen: Schweden ohne Patrik Andersson,
Mild und Ljungberg (verletzt), mit elf
Auslandprofis in der Startaufstellung; nach der
Pause Debüt von Torhüter Andreas Isaksson;
Schweiz ohne Stiel, Vogel, Müller, Wicky und Di
Jorio (verletzt); Lombardo nach seiner Einwechslung
an Freis Stelle; Henchoz nach Kniebeschwerden
ausgewechselt. – Verwarnung: 80. Magnin (Foul).

619
Testspiel
Schweiz – Kanada 1:3 (0:2)

15. Mai 2002. – Stadion Espenmoos, St. Gallen.
– 4000 Zuschauer. – SR Plautz (Ö). – Tore: 20.
Radzinski 0:1. 38. Stalteri 0:2. 47. Radzinski 0:3.
80. Nkufo 1:3.
Schweiz: Zuberbühler (46. Borer); Haas (46.
Zellweger), Henchoz, Murat Yakin (62. Zwyssig),
Fournier; Lonfat (46. Cantaluppi), Müller (46. Di
Jorio), Lombardo (59. Sesa), Wicky; Nkufo, Hakan
Yakin. – Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Kanada: Hirschfeld; Flechter (59. Pozniak),
Fenwick (62. Clarke), De Vos, Hastings;
Nsaliwa, Imhof, Stalteri (80. de Guzman), Nash;
De Rosario, Radzinski.
Bemerkungen: Schweiz ohne Vogel (keine Freigabe
vom Verein), Celestini (verletzt). Erstes Länderspiel
der Schweiz gegen Kanada. - Verwarnungen: 44. Fournier
(Foul), 75. Wicky (Reklamieren), 81. Henchoz (Foul).

620
Testspiel
Schweiz – Österreich 3:2 (2:1)

21. August 2002. – St. Jakob-Park, Basel. –
23 500 Zuschauer. – SR Rosetti (It). – Tore:
12. Wallner 0:1. 19. Hakan Yakin 1:1. 41. Frei 2:1.
75. Murat Yakin 3:1. 82. Wallner 3:2.
Schweiz: Stiel; Haas (82. Meyer), Henchoz
(46. Wicky), Murat Yakin (90. Keller), Fournier
(76. Magnin); Cabanas, Vogel, Hakan Yakin
(66. Celestini), Müller; Frei, Chapuisat. –
Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Österreich: Manninger; Wimmer (46. Kitzbichler),
Baur, Hiden, Panis (61. Pürk); Cerny,
Aufhäuser, Wallner (82. Pflögl), Wagner; Linz
(73. Kahraman).
Bemerkungen: Schweiz ohne Nkufo (Abreise).
Nicht eingesetzter Schweizer Ersatzspieler: Zuberbühler; Österreich
ohne Stanzl, Haas (beide verletzt), Herzog (nicht im
Aufgebot), Vastic (keine Anreise aus Japan). – Erstes
Länderspiel von Stéphane Keller und Remo Meyer. -
Wicky nach seiner Einwechslung links im Mittelfeld, Müller
in der Innenverteidigung. - Verwarnungen: 36. Wimmer,
58. Cerny (beide Foul).

621
EM-Qualifikation 2004, Gruppe 10
Schweiz – Georgien 4:1 (1:0)

8. September 2002, 16.00 Uhr. – St. Jakob-Park, Basel. –
20 500 Zuschauer. – SR Hrinak (Slk). – Tore:
37. Frei 1:0. 62. Arveladze 1:1. 63. Hakan Yakin 2:1.
74. Müller 3:1. 82. Chapuisat 4:1.
Schweiz: Stiel; Haas, Henchoz, Murat Yakin, Magnin
(83. Berner); Cabanas, Vogel (68. Celestini),
Müller, Hakan Yakin (74. Wicky); Frei, Chapuisat.
– Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Georgien: Gvaramadse; Schechiladse, Nemsadze;
Kaladze, Saiaia (46. Burduli), Chinchladse
(46. Rechviashvili; 85. Kawelachvili), Tshitishvili,
Jamarauli, Kobiashvili; Demetradze, Arveladze.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel gegen Georgien.
Schweiz ohne Fournier (verletzt). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Zuberbühler, Meyer, Cantaluppi,
Thurre. Georgien ohne Iaschwili (verletzt). – Verwarnungen:
34. Schechiladse, 36. Kaladze, 66. Kobiashvili,
71. Rechiaschwili, 80. Haas (alle Foul).

622
EM-Qualifikation 2004, Gruppe 10
Albanien – Schweiz 1:1 (0:1)

12. Oktober 2002, 20.00 Uhr. – Qemal-Stafa, Tirana. –
17 000 Zuschauer. – SR Erdemir (Tür). – Tore:
37. Murat Yakin 0:1. 79. Murati 1:1.
Albanien: Strakosha; Fakaj (87. Sina), Cipi,
Xhumba; Duro, Lala, Hasi, Murati; Vata, Tare
(71. Myrtaj), Haxhi (60. Bushi).
Schweiz: Stiel; Haas, Murat Yakin, Müller,
Magnin; Cabanas (81. Cantaluppi), Vogel, Wicky;
Hakan Yakin (64. Celestini); Frei (85. Thurre),
Chapuisat. – Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Bemerkungen: Schweiz ohne Fournier, Henchoz
(beide verletzt). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Borer, Zuberbühler, Berner, Keller,
Meyer, Lombardo. – 30. Freistoss Hakan Yakins
an die Querlatte. - Verwarnungen: 8. Frei
(Unsportlichkeit; «Schwalbe»), 12. Müller (Foul),
63. Cabanas (Unsportlichkeit), 71. Duro (Foul),
82. Cantaluppi (Foul), 83. Stiel (Zeitspiel).

623
EM-Qualifikation 2004, Gruppe 10
Irland – Schweiz 1:2 (0:1)

16. Oktober 2002, 19.30 Uhr (20.30 Uhr MESZ). –
Lansdowne Road, Dublin. –
28 000 Zuschauer. – SR Pedersen (Nor). – Tore:
45. Hakan Yakin 0:1. 77. Magnin (Eigentor) 1:1.
87. Celestini 1:2.
Irland: Given; Kelly, Breen, Cunningham, Harte
(86. Doherty); Healy, Kinsella, Holland, Kilbane
(62. Morrison); Keane, Duff (82. Butler).
Schweiz: Stiel; Haas, Murat Yakin, Müller,
Magnin; Cabanas, Vogel, Wicky (84. Cantaluppi);
Hakan Yakin (84. Celestini); Frei (71. Thurre),
Chapuisat. – Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Bemerkungen: Irland ohne McAteer, O'Brien,
Delap und Kenna (alle verletzt); Schweiz ohne
Henchoz und Fournier (beide verletzt). Nicht
eingesetzte Ersatzspieler: Borer, Zuberbühler,
Berner, Keller, Meyer, Lombardo. – Verwarnungen:
45. Cunningham (Foul), 64. Stiel (Zeitspiel).