1994

Jahresbilanz 1994

15 Länderspiele
9 Siege
3 Unentschieden
3 Niederlagen
26:14-Tore


Die Spiele im Einzelnen

537
Testspiel
USA – Schweiz 1:1 (0:0)

22. Januar 1994. – Fullerton Stadium. – 10 173
Zuschauer. – SR Badilla (Costa Rica). – Tore:
64. Fournier 0:1. 88. Egli (Eigentor) 1:1.
USA: Friedel; Caligiuri, Armstrong, Lapper
(46. Balboa), Lalas; Michallik (55. Brose), Sorber
(46. Burns), Dooley, Jones; Perez (46. Reyna),
Moore (77. Vermes).
Schweiz: Lehmann; Rueda (84. Geiger); Egli,
Studer, Quentin; Sylvestre (67. Hottiger), Bickel,
Wyss; Fournier (72. Bonvin), Grassi (46. Subiat),
Alain Sutter. – Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Bemerkungen: USA ohne 13 im Ausland tätige
Spieler sowie ohne Meola, Agoos, Henderson
(alle geschont); Schweiz ohne die Auslandprofis Chapuisat,
Corminboeuf, Knup, Sforza, Alain Sutter, Türkyilmaz
(alle nicht mitgereist). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Pascolo, Herr, Vega, Bregy, Ohrel,
Subiat. Erste Länderspiele von Sébastien Fournier
und Nestor Subiat. - Verwarnungen: 23. Lalas,
43. Quentin, 60. Moore, 75. Burns (alle Foul).

538
Testspiel
Mexiko – Schweiz 1:5 (0:2)

26. Januar 1994. – Coliseum, Oakland (USA). –
23 182 Zuschauer. – SR Baharmast (USA). –Tore:
6. Subiat 0:1. 26. Bonvin 0:2. 31. Duran 1:2.
54. Subiat 1:3. 66. Grassi 1:4. 87. Grassi 1:5.
Mexiko: Chavez; Espana, Suarez, Ramirez Perales;
Patino (73. Herrera), Bernal, Ambriz, Jorge
Rodriguez; Ramirez (57. Del Olmo), Hermosillo,
Duran (46. Garcia Aspe).
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Herr (80. Vega), Geiger,
Quentin (84. Studer); Ohrel (75. Sylvestre),
Bregy (66. Wyss), Bickel, Bonvin (75. Fournier);
Subiat, Grassi. – Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Bemerkungen: Mexiko ohne Hugo Sanchez,
Garcia (beide unabkömmlich); Schweiz ohne die
Auslandprofis Chapuisat, Corminboeuf, Knup, Sforza, Alain Sutter,
Türkyilmaz (alle nicht mitgereist). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann, Rueda, Egli, Beat Sutter.
– Platzverweis: 41. Ambriz (grobes Foul an Ohrel). -
Verwarnungen: 49. Bickel (Unsportlichkeit), 70.
Quentin (Foul).

539
Testspiel
Ungarn – Schweiz 1:2 (0:2)

9. März 1994. – Nepstadion, Budapest. – 5000
Zuschauer. – SR Gadoshi (Slk). – Tore: 6. Sforza
0:1. 28. Subiat 0:2. 75. Eszenyi 1:2.
Ungarn: Végh; Banfi (46. Marton), Mracsko,
Urban, Kerszturi; Detari (46. Lipcsei), Blog (67.
Illés), Hamar (46. Eszenyi), Pisont; Istvan Vincze,
Klausz.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Herr, Geiger, Quentin;
Ohrel, Bregy, Sforza (46. Wyss), Alain Sutter
(75. Fournier); Grassi, Subiat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Bemerkungen: Ungarn ohne Csertoi, Kiprich
(beide verletzt), Petry (nicht im Aufgebot); Schweiz
ohne Bickel (verletzt), Chapuisat und Knup (wegen
Bundesligaspielen dispensiert). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann, Egli, Rueda, Wyss. –
Verwarnung: 36. Urban (Foul). – Erster Sieg der
Schweiz gegen Ungarn seit 1939!

540
Testspiel
Schweiz – Tschechien 3:0 (3:0)

20. April 1994. – Stadion Hardturm, Zürich. –
16 200 Zuschauer. – SR Sandra (Bel). – Tore:
12. Chapuisat 1:0. 28. Bregy (Foulpenalty) 2:0.
37. Chapuisat 3:0.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Geiger (80. Rueda),
Herr (80. Egli), Quentin; Ohrel (77. Studer), Sforza
(46. Bickel), Bregy (70. Wyss), Alain Sutter; Knup
(70. Fournier), Chapuisat (59. Subiat). – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Tschechien: Kouba; Latal, Suchoparek, Poborsky,
Kadlec (46. Kubik); Nemecek, Nemec, Novotny,
Kuka (46. Samec); Siegl, Frydek (66. Smejkal).
Bemerkungen: Schweiz ohne Grassi, Türkyilmaz
(beide verletzt). Nicht eingesetzter Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann; Tschechien ohne
Stejksal, Skuhravy (beide unabkömmlich), Hapal
(verletzt). - Erstes Länderspiel gegen die eigenständige
Tschechische Republik. - Verwarnung: 68. Novotny (Foul).

541
Testspiel
Schweiz – Liechtenstein 2:0 (1:0)

27. Mai 1994. – St. Jakobstadion, Basel. – 10 000
Zuschauer. – SR Hamer (Lux). – Tore: 30. Herr 1:0.
65. Hottiger 2:0.
Schweiz: Lehmann; Hottiger, Herr, Geiger, Quentin;
Ohrel, Bregy, Sforza, Alain Sutter; Subiat,
Chapuisat. – Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Liechtenstein: Heeb; Moser, Telser (78. Matt),
Christoph Frick, Jürgen Ospelt (46. Hanselmann); Ritter, Klaunzer,
Wolfgang Ospelt, Daniel Hasler (88. Marxer); Mario Frick, Zech.
Bemerkungen: Schweiz ohne Pascolo, Knup
(beide verletzt). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Rueda, Egli, Studer, Wyss,
Sylvestre, Fournier, Grassi. - Keine Verwarnungen.

542
Testspiel
Italien – Schweiz 1:0 (1:0)

3. Juni 1994, 20.30 Uhr. – Stadio Olimpico, Rom. –
38 019 Zuschauer. – SR Brito Arceo (Sp). – Tor:
24. Signori 1:0.
Italien: Pagliuca; Tassotti (46. Mussi), Maldini
(46. Benarriov), Baresi, Costacurta; Dino Baggio,
Donadoni, Albertini (46. Evani), Berti; Roberto
Baggio, Signori (46. Massaro).
Schweiz: Lehmann; Hottiger, Herr (46. Egli), Geiger,
Quentin; Ohrel (77. Sylvestre), Bregy, Sforza,
Alain Sutter; Bickel (78. Subiat), Chapuisat
(77. Grassi). – Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Bemerkungen: Schweiz ohne Pascolo (verletzt),
Brunner, Wyss, Fournier, Rueda, Stuber, Huber;
Italien ohne Marchegiani, Apolloni, Minotti,
Conte, Zola, Casiraghi (alle nicht eingesetzt).
– Das Tor Signoris, das aus deutlicher Offsideposition
fiel, war das 100. Länderspieltor Italiens
gegen die Schweiz. 82. Tor von Sylvestre wegen
Offside annulliert.

543
Testspiel
Schweiz – Bolivien 0:0

11. Juni 1994. – Complexe Sportif Claude
Robillard, Montreal/Ka. – 4655 Zuschauer. –
SR Lodge (Eng).
Schweiz: Pascolo (46. Lehmann); Hottiger, Herr,
Geiger, Quentin; Ohrel, Bregy, Sforza (77. Bickel),
Sutter; Knup (72. Subiat), Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Bolivien: Trucco; Quinteros, Rimba, Borja
(67. Sorucco), Sandy; Melgar, Cristaldo, Soria,
Sanchez (81. Ramos); Ramallo (76. Moreno),
Baldivieso.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel gegen
Bolivien. Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Egli, Sylvestre, Grassi, Wyss.
- Keine Verwarnungen.

544
WM 1994, Endrunde, Gruppe A
USA – Schweiz 1:1 (1:1)

18. Juni 1994, 11.30 Uhr (Ortszeit). – Pontiac
Silverdome, Detroit/USA. – 73 425 Zuschauer.
– SR Francisco Oscar Lamolina (Argentinien). –
Tore: 39. Bregy 0:1. 44. Wynalda 1:1.
USA: Meola; Kooiman, Balboa, Lalas, Caligiuri;
Ramos, Dooley, Sorber, Harkes; Wynalda
(58. Wegerle) Stewart (81. Jones).
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Geiger, Herr,
Quentin; Ohrel, Bregy, Sforza (77. Wyss), Sutter;
Bickel (72. Subiat), Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Bemerkungen: USA ohne Reyna (verletzt),
Schweiz ohne Knup (angeschlagen). Nicht
eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Lehmann,
Brunner, Egli, Grassi, Fournier, Rueda, Studer, Sylvestre.
– Erstes WM-Spiel unter geschlossenem
Dach. – Verwarnungen: 26. Herr (Foul) 82. Subiat
(Ballwegschlagen), 89. Harkes (Foul).

545
WM 1994, Endrunde, Gruppe A
Rumänien – Schweiz 1:4 (1:1)

22. Juni 1994, 16.00 Uhr (Ortszeit). – Pontiac
Silverdome, Detroit/USA. – 61 428 Zuschauer. –
SR Neji Jouini (Tunesien). – Tore: 16. Sutter 0:1.
35. Hagi 1:1. 52. Chapuisat 1:2. 65. Knup 1:3.
72. Knup 1:4.
Rumänien: Stelea; Mihali, Belodedici, Lupescu
(85. Panduru), Prodan; Petrescu, Popescu, Munteanu;
Dumitrescu (72. Vladoiu), Hagi; Raducioiu.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Geiger, Herr, Quentin;
Ohrel (82. Sylvestre), Bregy, Sforza, Sutter
(70. Bickel); Knup, Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann, Brunner, Egli, Subiat,
Grassi, Fournier, Rueda, Studer, Wyss. – 16. Tor
von Alain Sutter wegen Positionsoffside annulliert.
– Platzverweis: 73. Vladoiu (grobes Foul an
Ohrel). – Verwarnungen: 32. Mihali, 40. Lupescu,
47. Belodedici (alle wegen Foul).

546
WM 1994, Endrunde, Gruppe A
Schweiz – Kolumbien 0:2 (0:1)

26. Juni 1994, 16.00 Uhr (Ortszeit). – Stanford
Stadium, San Francisco/USA. – 83 401 Zuschauer.
– SR Peter Mikkelsen (Dänemark). – Tore:
44. Gaviria 0:1. 90. Lozano 1:1.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Herr, Geiger, Quentin;
Ohrel, Bregy, Sforza, Sutter (81. Grassi); Knup
(81. Subiat), Chapuisat. – Nationaltrainer: Roy
Hodgson.
Kolumbien: Cordoba; Herrera, Mendoza, Escobar,
Pérez; Gaviria (78. Lozano), Alvarez, Valderrama,
Rincon; Valencia (63. de Avila), Asprilla.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann, Brunner, Egli, Bickel,
Fournier, Rueda, Studer, Sylvestre, Wyss. – 20. Tor
Rincons wegen Offside annulliert. – Verwarnungen:
39. Knup (Hands), 58. Gaviria, 62. Valderrama,
80. Alvarez, 85. Bregy (alle wegen Foul).

547
WM 1994, Endrunde, Achtelfinal
Spanien – Schweiz 3:0 (1:0)

2. Juli 1994, 16.30 Uhr (Ortszeit). – Robert F.
Kennedy Stadium, Washington/USA. –
53 121 Zuschauer. – SR Mario van der Ende (Holland).
– Tore: 15. Hierro 1:0. 74. Luis Enrique 2:0.
86. Beguiristain (Foulpenalty) 3:0.
Spanien: Zubizarreta; Alkorta, Nadal, Abelardo;
Ferrer, Hierro (76. Otero), Camarasa; Gokoetxea
(61. Beguiristain), Bakero, Sergi; Luis Enrique.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Herr, Geiger, Quentin
(58. Studer); Ohrel (73. Subiat), Bregy, Sforza,
Bickel; Knup, Chapuisat. – Nationaltrainer: Roy
Hodgson.
Bemerkungen: Schweiz ohne Alain Sutter
(Zehenbruch). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann, Brunner, Egli, Grassi,
Fournier, Rueda, Sylvestre, Wyss. 40. Länderspiel
von Stéphane Chapuisat, 90. Länderspiel von
Spaniens Keeper Zubizarreta. Trauerminute für
den ermordeten WM-Spieler Andres Escobar
(Kolumbien). 50. Schuss Goicoecheas an den
Torpfosten. – Verwarnungen: 18. Goikoetxea, 19.
Ferrer, 22. Camarasa (alle Foul), 23. Hottiger (Unsportlichkeit),
69. Studer, 77. Subiat, 85. Pascolo,
87. Otero (alle Foul).


Mehr zur WM 1994

548
Testspiel
Schweiz – Vereinigte Arabische Emirate 1:0 (1:0)

6. September 1994. – Stade de Tourbillon, Sion. –
3500 Zuschauer. – SR Ramos (Fr). – Tor: 20. Alain
Sutter 1:0.
Schweiz: Pascolo (63. Zuberbühler); Hottiger
(79. Mazzarelli), Geiger (46. Henchoz), Herr
(46. Vega), Thüler; Sylvestre, Murat Yakin, Koller
(46. Bickel), Alain Sutter (46. Fournier); Knup (46.
Subiat), Chapuisat (46. Grassi). – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
VAE: Fairouz; Jum'a, Al-Dhaheri (76. Abdul-
Rassoul), Abdel-Rahman, Rashid; Ibrahim (46.
Abdul-Khaleq), Mohammed Ali, Abdel-Razaq
(37. Bukhait Saad), Ghulloum (46. Munter Ali);
Khamis Saad (69. Ali-Thani), Al-Talyani.
Bemerkungen: Schweiz ohne Sforza, Quentin,
Ohrel (alle verletzt). Erstes Länderspiel von Pascal
Zuberbühler, Murat Yakin, Pascal Thüler und
Giuseppe Mazzarelli. – 28. Kopfball Knups an
den Torpfosten. – Platzverweis: 76. Murat Yakin
(Gelb-Rote Karte wegen Verzögerung bei einem
Freistoss). – Verwarnungen: 11. Ghulloum (Abstand),
25. Khamis Saad (Ballwegschlagen), 37.
Yakin (Foul), 41. Abdel-Rahman (Foul), 60. Rashid
(Foul), 71. Bukhait Saad (Foul).

549
EM-Qualifikation 1996, Gruppe 3
Schweiz – Schweden 4:2 (1:1)

12. Oktober 1994. – Stadion Wankdorf, Bern. –
24 000 Zuschauer (ausverkauft). – SR Elleray
(Eng). – Tore: 5. Kennet Andersson 1:0. 36. Ohrel
1:1. 61. Dahlin 1:2. 64. Blomqvist (Eigentor) 2:2.
79. Sforza 3:2. 81. Türkyilmaz 4:2.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Herr, Geiger, Thüler;
Ohrel, Murat Yakin (84. Henchoz), Sforza, Alain
Sutter; Grassi (69. Türkyilmaz), Chapuisat. –
Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Schweden: Ravelli; Nilsson, Patrik Andersson,
Björklund, Kamark; Schwarz, Thern (49. Mild);
Brolin, Blomqvist (82. Larsson); Kennet Andersson,
Dahlin.
Bemerkungen: Schweiz ohne Knup, Quentin, Bickel
(alle verletzt), Zuberbühler, Subiat, Sylvestre,
Studer, Vega, Knup, Koller (alle nicht eingesetzt);
Schweden ohne Ljung, Ingesson (beide verletzt).
– 100. Länderspiel von Alain Geiger. – 27. Schuss
Dahlins an den Torpfosten. 54. Schuss Chapuisats
an den Torpfosten. – Verwarnungen:
24. Blomqvist, 52. Dahlin, 82. Murat Yakin (alle
wegen Foul).

550
EM-Qualifikation 1996, Gruppe 3
Schweiz – Island 1:0 (1:0)

16. November 1994. – Stade de la Pontaise,
Lausanne. – 15 800 Zuschauer (ausverkauft). – SR Kelly (Irl). –
Tor: 45. Bickel 1:0.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Henchoz, Geiger,
Thüler; Ohrel, Sforza, Bickel, Alain Sutter; Grassi
(68. Türkyilmaz), Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Island: Birkir Kristinsson; Runar Kristinsson; Jonsson,
Bergsson; Dervic, Gislason (84. Ingolfsson),
Stefansson, Gretarsson (64. Bjarki Bergmann
Gunnlaugsson), Örlygsson; Sverisson, Arnar
Bergmann Gunnlaugsson.
Bemerkungen: Schweiz ohne Knup, Herr, Murat
Yakin (alle verletzt). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Zuberbühler, Vega, Subiat, Koller;
Island ohne Sigurdur Jonsson (gesperrt) und
Arnor Gudjohnsen (verletzt). – Verwarnung:
55. Stefansson (Foul).

551
EM-Qualifikation 1996, Gruppe 3
Türkei – Schweiz 1:2 (1:2)

14. Dezember 1994. – Ali Sami Yen, Istanbul. –
35 000 Zuschauer. – SR Craciunescu (Rum). –
Tore: 7. Koller 0:1. 16. Bickel 0:2. 40. Recep Cetin
1:2.
Türkei: Rüstü Recber; Keskin; Recep Cetin, Korkmaz,
Atila (46. Yagcioglu), Temizkanoglu; Erdem
(76. Yalcin), Oguz Cetin, Ercan; Sancakli, Hakan
Sükür.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Herr, Geiger, Thüler;
Ohrel, Sforza, Bickel (65. Bonvin), Koller; Alain
Sutter, Subiat (77. Grassi). – Nationaltrainer: Roy
Hodgson.
Bemerkungen: Türkei ohne Engin, Ortan und Tugay
(alle verletzt). Schweiz ohne Chapuisat, Knup, Murat Yakin
und Quentin (alle verletzt) sowie Türkyilmaz (Verzicht).
Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Zuberbühler,
Vega, Gämperle, Henchoz. – 65. Sutter rückt nach
Bickles verletzungsbedingtem Ausscheiden ins
Mittelfeldzentrum, Bonvin spielt links. - Verwarnungen: 35. Ercan
(Unsportlichkeit), 42. Bickel (Ballwegschlagen),
52. Temizkanoglu, 62. Recep Cetin (beide Foul), 67.
Bonvin (Unsportlichkeit), 71. Recber, 86. Hottiger (beide Foul).