1993

Jahresbilanz 1993

9 Länderspiele (3 home, 1 neutral, 5 away)
5 Siege
3 Unentschieden
1 Niederlage
13:6-Tore


Die Spiele im Einzelnen

Testspiel
(«Carlsberg Cup», Halbfinal)
Japan – Schweiz 1:1 (0:0)

23. Januar 1993. – Mongkok Stadium, Hongkong.
– 4000 Zuschauer. – SR Yim Kim (Hongkong). –
Tore: 56. Beat Sutter 1:0. 63. Kurosaki 1:1.
Japan: Maekawa; Horiike, Katsuya, Otake, Tsunami;
Yamada, Moriyasu, Sawanobori; Nakayama,
Jinno (63. Kurosaki).
Schweiz: Lehmann; Hottiger, Geiger, Egli,
Rothenbühler; Sylvestre (82. Ohrel), Henchoz
(86. Bregy), Sforza, Bickel (73. Alain Sutter); Beat
Sutter, Bonvin. – Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Stéphane
Henchoz. - Die Schweiz gewinnt das Penaltyschiessen
im Anschluss mit 4:3 (Schweizer
Torschützen: Alain Sutter, Geiger, Bregy, Egli).
Erstes Länderspiel gegen Japan. Die Partie wird von
Japan nicht als offizielles Länderspiel betrachtet,
von der FIFA und dem SFV hingegen schon. –
Verwarnung: 88. Egli (Foul). – Den Final des "Carlsberg Cup"
gewinnt die Schweiz in einem inoffiziellen Länderspiel am
26. Januar 1993 gegen eine Auswahl Hongkongs
mit 3:2 (Schweizer Torschützen: Bonvin, Sforza,
Bregy).


Testspiel
Tunesien – Schweiz 0:1 (0:0)

17. März 1993. – El Menzah, Tunis. – 4000 Zuschauer.
– SR Koussa (Alg). – Tor: 82. Knup 0:1.
Tunesien: El-Ouaer; Okbi, Mhaissi, Boukadida,
Mhedhebi; Gharbi (70. Houssah), Mizouri (70.
Belhassen), Chihi, Sellimi; Hamrouni (70. Souayeh),
Sellimi.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Geiger, Egli (39.
Vega), Rothenbühler; Bickel, Sforza, Bregy, Ohrel;
Türkyilmaz (49. Bonvin), Knup. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Bemerkungen: Schweiz ohne Grassi (krank),
Lehmann, Bonvin (beide nicht eingesetzt).
Erstes Länderspiel gegen Tunesien. Erstes
Länderspiel von Ramon Vega. -
39. Egli mit Knieverletzung ausgeschieden. –
Verwarnung: 24. Mizouri (Foul).


WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Schweiz – Portugal 1:1 (1:1)

31. März 1993. – Stadion Wankdorf, Bern. –
31 000 Zuschauer (ausverkauft). – SR Milton
Nielsen (Dä). – Tore: 39. Chapuisat 1:0.
44. Semedo 1:1.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Geiger, Herr, Rothenbühler;
Ohrel, Sforza, Bregy, Alain Sutter; Knup
(46. Bonvin), Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Portugal: Vitor Baia; Abel Xavier, Oceano, Jorge
Costa, Emilio Peixe; Semedo (50. Mendes), Rui
Costa, Paulo Sousa, Luis Figo (67. Rui Barros);
Rui Aguas, Futre.
Bemerkungen: Schweiz ohne Lehmann, Bickel
(nicht eingesetzt); Portugal ohne Joao Pinto und
Fernando Couto (beide abwesend). 46. Knup
verletzt ausgeschieden (Backenknochenbruch
nach Foul von Semedo). – Verwarnungen: 30.
Sousa, 40. Jorge Costa, 44. Bregy, 56. Oceano,
83. Chapuisat (im WM-Qualifikationsspiel gegen
Malta gesperrt), 84. Hottiger.


WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Malta – Schweiz 0:2 (0:1)

17. April 1993. – La Valletta. – 9000 Zuschauer.
– SR Craciunescu (Rum). – Tore: 31. Ohrel 0:1.
90. Türkyilmaz 0:2.
Malta: Cluett; Vella, Brincat, Galea, Buhagiar;
Busuttil, Buttigieg, Camilleri (46. Delia); Saliba
(46. Carabott); Laferla, Scerri.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Herr, Geiger, Rothenbühler
(50. Sylvestre); Ohrel, Henchoz, Sforza,
Alain Sutter; Grassi, Bonvin (60. Türkyilmaz). –
Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Bemerkungen: Schweiz ohne Chapuisat
(gesperrt). Nicht eingesetzte Ersatzspieler:
Lehmann, Quentin, Knup, Bregy. Erstes
Länderspiel von Marco Grassi. – Verwarnung:
25. Brincat (Foul).


WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Schweiz – Italien 1:0 (0:0)

1. Mai 1993, 20.15 Uhr. – Stadion Wankdorf, Bern.
– 32 000 Zuschauer (ausverkauft). – SR Navarrete
(Sp). – Tor: 55. Hottiger 1:0.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Geiger, Herr, Quentin;
Ohrel, Bregy, Sforza, Alain Sutter; Knup
(76. Grassi), Chapuisat. – Nationaltrainer: Roy
Hodgson.
Italien: Pagliuca; Baresi; Mannini, Vierchowod,
Maldini; Fuser, Dino Baggio, Zoratto (64. Lentini),
Mancini (46. Di Mauro), Signori; Roberto Baggio,
Mancini.
Bemerkungen: Italien ohne Casiraghi, Albertini
(beide verletzt), Marchegiani, Lanna, Melli (alle
nicht eingesetzt); Schweiz ohne Rothenbühler
(verletzt), Lehmann, Henchoz, Beat Sutter, Türkyilmaz
(alle nicht eingesetzt), Vega, Sylvestre,
Bonvin (Tribüne). – Platzverweis: 44. Dino Baggio
(grobes Foul gegen Sforza). – Verwarnungen:
7. Zoratto, 15. Hottiger, 73. Fuser, 81. Ohrel (alle
Foul). – Der Schweizer Sieg war der erste gegen
Italien seit dem 23. Juni 1954 bei der WM im
eigenen Land.


Testspiel
Schweden – Schweiz 1:2 (1:1)

11. August 1993. – Ryavallen Stadion, Boras. –
14 712 Zuschauer. – SR Amendolia (It). – Tore:
17. Dahlin 1:0. 18. Knup 1:1. 74. Herr 1:2.
Schweden: Ravelli (46. Eriksson); Nilsson, Eriksson,
Patrik Andersson, Ljung; Limpar, Rehn (73.
Schwarz), Zetterberg (81. Bertilsson), Ingesson;
Landberg, Dahlin.
Schweiz: Pascolo; Ohrel, Herr, Geiger, Rothenbühler;
Sylvestre (77. Hottiger), Sforza, Bregy;
Türkyilmaz (70. Grassi), Knup (87. Quentin),
Chapuisat. – Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Bemerkungen: Schweden ohne die in Italien tätigen
Auslandprofis Brolin, Thern, Ekström sowie Schwarz
(alle dispensiert); Schweiz ohne Alain Sutter, Bonvin
(beide verletzt). Nicht eingesetzter Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann. 100. Länderspiel des
schwedischen Torhüters Thomas Ravelli am Vorabend
seines 34. Geburtstages. - Verwarnung: Rothenbühler.


WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Schottland – Schweiz 1:1 (0:0)

8. September 1993, 15.00 Uhr. – Pittodrie Stadium,
Aberdeen. – 22 000 Zuschauer (ausverkauft). – SR Quiniou
(Fr). – Tore: 51. Collins 1:0. 70. Bregy (Foulpenalty)
1:1.
Schottland: Gunn; McKimmie, Irvine, Levein,
David Robertson; Booth (71. Jess), Bowman
(76. O'Donnell), McAllister, Collins; Durie, Nevin.
Schweiz: Pascolo; Rothenbühler (61. Grassi),
Herr, Geiger, Quentin; Ohrel, Sforza, Bregy
(88. Rueda), Alain Sutter; Knup, Chapuisat. –
Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Bemerkungen: Schottland ohne Goram, McCoist,
McStay, McCall, McClair, Boyd, Durrant, Ian
Ferguson, Hendry, Smith (alle verletzt); Schweiz
ohne Hottiger (gesperrt), Egli, Beat Sutter (beide
rekonvaleszent). Nicht eingesetzte Ersatzspieler:
Lehmann, Henchoz, Vega, Sylvestre, Bonvin,
Türkyilmaz. - Erstes Länderspiel von Martin Rueda. -
61. Rothenbühler verletzt ausgeschieden. -
Verwarnungen: 40. Herr, 44. Bowman (beide Foul).


WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Portugal – Schweiz 1:0 (0:0)

13. Oktober 1993. – Estadio das Antas, Porto. –
55 000 Zuschauer. – SR Krug (De). – Tor:
9. Joao Pinto 1:0.
Portugal: Vitor Baia; Peixe; Oceano, Jorge Costa;
Joao Silva Pinto, Joao Vieira Pinto, Paulo Sousa, Rui Costa,
Semedo (81. Paneira); Futre, Cadete (56. Nogueira).
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Herr, Geiger, Quentin;
Ohrel, Sforza, Bregy (90. Rueda), Alain Sutter;
Knup (80. Grassi), Chapuisat.
Bemerkungen: Portugal ohne Fernando Couto,
Abel Xavier, Pacheco (alle verletzt). Schweiz ohne
Subiat, Sylvestre, Vega (als überzählige Spieler auf
der Tribüne). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann, Rothenbühler, Türkyilmaz.
- Verwarnungen: 27. Joao Silva Pinto (Foul), 79. Sforza (Foul;
für das letzte Qualifikationsspiel gegen Estland
gesperrt), 80. Chapuisat (Foul).


WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Schweiz – Estland 4:0 (3:0)

17. November 1993. – Stadion Hardturm, Zürich. –
21 500 Zuschauer. – SR Petrovic (Jug). – Tore:
32. Knup 1:0. 34. Herr 2:0. 48. (1. HZ) Ohrel 3:0.
61. Chapuisat 4:0.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Geiger, Herr, Quentin
(75. Türkyilmaz); Ohrel (47. Rueda), Bregy, Bickel,
Alain Sutter; Knup, Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Estland: Poom; Kallaste, Hepner, Prins, Kaljend;
Olumets, Borissov, Bragin, Klavan (80. Pustov);
Reim, Rajala (47. Linnumäe).
Bemerkungen: Schweiz ohne Sforza (gesperrt).
Nicht eingesetzte Ersatzspieler: Lehmann, Egli,
Sylvestre, Beat Sutter, Grassi, Subiat. – Verwarnung:
2. Kaljend (Foul). – Mit diesem Sieg qualifiziert
sich die Schweiz erstmals nach 28 Jahren
wieder für eine WM (1994 USA).


WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Schlussklassement

1. Italien 10 7 2 1 22:7 16
2. Schweiz 10 6 3 1 23:6 15
3. Portugal 10 6 2 2 18:5 14
4. Schottland 10 4 3 3 14:13 11
5. Malta 10 1 1 8 3:23 3
6. Estland 10 0 1 9 1:27 1

Die Schweiz als Gruppenzweiter direkt für die
WM 1994 qualifiziert