1992

Jahresbilanz 1992

8 Länderspiele
5 Siege
1 Unentschieden
2 Niederlagen
19:8-Tore


Die Spiele im Einzelnen

520
Testspiel
Vereinigte Arabische Emirate –
Schweiz 0:2 (0:1)

26. Januar 1992. – Al Shabab, Dubai. –
2000 Zuschauer. – SR Al Amach (VAE). – Tore:
7. Beat Sutter 0:1. 57. Bonvin 0:2.
VAE: Jomad; Rahman Mohammed (75 Dwvek); Ahmed Ibrahim
(53. Jomaa), Hussein (75. Rashid Ismail), Mir; Muh
Abdallah (46. Garib); Naser Khamis (68. Mohammed Ismail),
Razak Ibrahim (80. Said), Ismail Chaled (46. Omar Ismail);
Bekhit (68. Johar), Al-Talyani (46. Gholdum).
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Herr, Egli (78.
Schepull), Sauthier (68. Ohrel); Beat Sutter (68.
Piffaretti), Geiger, Sforza (87. Bickel), Alain Sutter;
Bonvin (78. Dietlin), Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Bemerkungen: Nicht eingesetzter Schweizer
Ersatzspieler: Brunner. – Erstes Länderspiel unter
Nationaltrainer Roy Hodgson. Erstes Länderspiel
gegen VAE. Erstes Länderspiel von Marco Pascolo,
Michel Sauthier und Xavier Dietlin. - Am 22. Januar 1992 hatte
die Schweizer Auswahl in Dubai ein inoffizielles Spiel gegen
die Olympiaauswahl der VAE mit 2:0 (2:0) gewonnen.

521
Testspiel
Irland – Schweiz 2:1 (1:1)

25. März 1992. – Landsdowne Road, Dublin. –
23 601 Zuschauer. – SR Dominguez (USA). – Tore:
25. Whelan (Eigentor) 0:1. 27. Coyne 1:1. 88. Aldridge
(Foulpenalty) 2:1.
Irland: Bonner; Morris, McGrath, O'Leary
(46. Daish), Phelan; McGoldrick (46. O'Brien),
Keane, Whelan, Staunton (54. Sheedy); Coyne
(81. Aldridge), Cascarino.
Schweiz: Brunner (40. Pascolo); Ohrel (51. Rothenbühler),
Egli, Schepull, Gämperle; Piffaretti,
Geiger, Bickel (65. Heldmann), Alain Sutter;
Türkyilmaz, Chapuisat (82. Dietlin). – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Bemerkungen: 40. Torhüter Brunner verletzt
ausgeschieden. Erstes Länderspiel von Régis
Rothenbühler.

522
Testspiel
Schweiz – Bulgarien 0:2 (0:1)

28. April 1992. – Stadion Wankdorf, Bern. – 2000
Zuschauer. – SR Merk (De). – Tore: 40. Sirakov 0:1.
47. Kostadinov 0:2.
Schweiz: Walker; Herr (76. Schepull), Geiger, Studer,
Hottiger (77. Kunz); Bonvin, Alain Sutter, Bickel
(77. Rothenbühler); Beat Sutter, Türkyilmaz,
Chapuisat. – Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Bulgarien: Mikhailov; Tzvetanov, Iliev, Ivanov,
Houbchev; Sirakov (59. Yordanov), Balakov, Yankov,
Kostadinov (69. Aleksandrov); Stoichkov
(75. Kiriakov), Penev (46. Yordanov).
Bemerkungen: Nicht eingesetzter Schweizer Ersatzspieler:
Huber. – Erste Länderspiele von Adrian Kunz und
Jürg Studer. - Frankreichs Nationaltrainer
Michel Platini unter den Zuschauern. FIFA-Inspektoren
im Hinblick auf die geplante Schweizer
WM-Bewerbung 1998 im Stadion.

523
Testspiel
Schweiz – Frankreich 2:1 (1:1)

27. Mai 1992. – Stade de la Pontaise, Lausanne.
– 21 000 Zuschauer. – SR Wieser (Ö). – Tore:
20. Divert 0:1. 28. Bonvin 1:1. 72. Bonvin 2:1.
Schweiz: Huber; Hottiger, Geiger (39. Herr), Egli,
Studer (33. Ohrel); Bregy, Sforza, Bickel (71. Alain
Sutter), Beat Sutter (83. Knup); Bonvin, Chapuisat.
– Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Frankreich: Martini; Angloma, Boli (46. Silvestre),
Blanc, Casoni (46. Petit); Durand, Deschamps
(46. Fernandez), Sauzée (71. Garde), Perez (46.
Vahirua); Divert, Cantona (46. Cocard). – Trainer:
Michel Platini.
Bemerkungen: Schweiz ohne Türkyilmaz
(nicht im Aufgebot), Pascolo (nicht eingesetzt).
Comeback von Georges Bregy im Nationalteam;
Frankreich ohne Papin (wegen einer leichten
Knöchelverletzung geschont). 39. Geiger verletzt
ausgeschieden. – Verwarnungen: 41. Casoni,
75. Sforza (beide Foul).

524

WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Estland – Schweiz 0:6 (0:2)

16. August 1992. – Kadrioru Staadion, Tallinn. –
3500 Zuschauer. – SR Listkiewicz (Polen). – Tore:
22. Chapuisat 0:1. 30. Bregy 0:2. 47. Knup 0:3.
67. Knup 0:4. 69. Chapuisat 0:5. 85. Sforza 0:6.
Estland: Poom; Hepner; Kaljend, Toomas Kallaste,
Lindmaa (78. Wensalu); Kristal, Olumets, Linnumäe,
Reim; Pustov (65. Kirs), Risto Kallaste.
Schweiz: Pascolo; Geiger; Hottiger, Egli, Rothenbühler;
Ohrel, Bregy, Sforza, Beat Sutter (79. Bonvin);
Knup, Chapuisat. – Nationaltrainer: Roy
Hodgson.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel gegen Estland.
Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Lehmann,
Herr, Studer, Piffaretti, Zuffi. – 77. Kopfball Knups
an den Torpfosten. - Verwarnungen:
23. Sforza (Foul), 29. Poom (Ballwegschlagen), 83.
Limumäe (Foul).

525
WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Schweiz – Schottland 3:1 (1:1)

9. September 1992. – Stadion Wankdorf, Bern. –
10 000 Zuschauer. – SR van der Ende (Ho). –
Tore: 2. Knup 1:0. 14. McCoist 1:1. 72. Knup 2:1.
82. Bregy 3:1.
Schweiz: Pascolo; Geiger; Hottiger, Egli, Quentin;
Ohrel, Bregy (89. Piffaretti), Sforza, Alain Sutter;
Knup (87. Beat Sutter), Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Schottland: Goram; Boyd (73. Gallacher); Gough,
McPherson, Malpas; McAllister, McStay, McCall, McClair
(57. Durrant); Durie, McCoist.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler:
Lehmann, Herr, Rothenbühler, Grassi,
Zuffi. – Erstes Länderspiel von Yvan Quentin. –
Platzverweis: 84. Gough (Handspiel). – Verwarnungen:
36. Bregy, 42. Durie, 73. Gallacher (alle Foul).

526
WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Italien – Schweiz 2:2 (0:2)

14. Oktober 1992. – Stadio Sant’Elia, Cagliari. –
26 216 Zuschauer. – SR Mikkelsen (Dä). –
Tore: 17. Ohrel 0:1. 20. Chapuisat 0:2.
83. Roberto Baggio 1:2. 90. Eranio 2:2.
Italien: Marchegiani; Tassotti, Di Chiara, Eranio,
Costacurta; Lanna, Lentini, Donadoni (71. Albertini);
Vialli, Roberto Baggio, Evani (41. Bianchi).
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Egli, Geiger, Quentin;
Ohrel (55. Piffaretti), Bregy, Sforza, Alain Sutter;
Knup (90. Beat Sutter), Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Bemerkungen: Italien ohne Baresi (abwesend),
Pagliuca, Minotti, Casiraghi; Schweiz ohne
Lehmann, Herr, Türkyilmaz, Zuffi, Rothenbühler
(alle nicht eingesetzt). – 37. Tor der Schweiz
wegen Offside annulliert. – Verwarnung:
60. Lanna (Foul).

527
WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Schweiz – Malta 3:0 (2:0)

18. November 1992. – Stadion Wankdorf, Bern. –
14 200 Zuschauer. – SR Khussainov (Russ). – Tore:
2. Bickel 1:0. 45. Sforza 2:0. 92. Chapuisat 3:0.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Geiger, Egli, Rothenbühler;
Bickel (82. Bonvin), Bregy, Sforza, Alain
Sutter; Knup (75. Türkyilmaz), Chapuisat. –
Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Malta: Clueit; Buttigieg; Galea (17. E. Camillieri), S. Vella;
Buhagiar, Gregory, J. Camillieri, Saliba, R. Vella (75. Scerri),
Brincat; Busutil.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann, Ohrel, Quentin, Herr,
Piffaretti. – Verwarnungen: 55. Chapuisat, Buhagiar,
Buttigieg, Brincat.