1988

Jahresbilanz 1988

9 Länderspiele
3 Siege
1 Unentschieden
5 Niederlagen
11:11-Tore


Die Spiele im Einzelnen


Testspiel
(«Tournoi de France»»» , Halbfinal)
Frankreich – Schweiz 2:1 (2:1)

2. Februar 1988. – Stade municipal, Toulouse. –
10 348 Zuschauer. – SR Biguet (Fr). – Tore: 7. Passi
1:0. 9. Fargeon 2:0. 19. Beat Sutter 2:1.
Frankreich: Martini; Ayache (66. Casoni; Boli,
Kastendeuch, Amoros; Ferreri (80. Bjotat),
Despeyroux, Poullain, Passi; Stopyra (71. Papin),
Fargeon.
Schweiz: Brunner; Marini, Weber, Geiger, Schällibaum;
Koller (77. Pifaretti), Heinz Hermann, Bickel;
Beat Sutter, Zwicker (65. Türkyilmaz), Bonvin. –
Nationaltrainer: Daniel Jeandupeux.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Milani, Hertig, Widmer, Andermatt,
Brigger, Zuffi. – Erste Länderspiele von
Kubilay Türkyilmaz und Blaise Piffaretti. – 2. Halbfinal des «Tournoi
de France»: Marokko – Österreich 3:1. Die Schweiz
damit im Spiel um Rang 3 gegen Österreich.


Testspiel
(«Tournoi de France»,
Spiel 3./4. Platz)
Österreich – Schweiz 1:2 (0:1)

5. Februar 1988. – Stade Louis II, Monaco. – 3000
Zuschauer. – SR Girard (Fr). – Tore: 23. Koller 0:1.
48. Geiger (Eigentor) 1:1. 66. Beat Sutter 1:2.
Österreich: Wohlfahrt; Weber (46. Zsak); Artner
(70. Frind), Pecl, Brauneder; Werner (46. Stöger),
Schöttel, Kern, Willfurth; Ogris (61. Marko),
Niederbacher.
Schweiz: Brunner; Geiger; Marini, Andermatt,
Schällibaum; Koller, Heinz Hermann, Bickel
(67. Weber); Beat Sutter (82. Zuffi), Türkyilmaz
(85. Zwicker), Bonvin. – Nationaltrainer: Daniel
Jeandupeux.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Milani, Piffaretti, Hertig, Widmer,
Brigger. – Verwarnungen gegen Ogris und
Artner. – Das «Tournoi de France» wurde dank einem
2:1-Finalsieg gegen Marokko von Gastgeber
Frankreich gewonnen.


Testspiel
Deutschland – Schweiz 1:0 (0:0)

27. April 1988. – Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern.
– 30 150 Zuschauer. – SR Blankenstein
(Ho). – Tor: 58. Klinsmann 1:0.
Deutschland: Immel; Herget; Brehme, Kohler, Görtz
(67. Reuter); Matthäus, Rolff, Thon (46. Littbarski),
Dorfner (80. Schwabl); Klinsmann, Völler.
Schweiz: Corminboeuf; Tschuppert, Andermatt,
Weber, Maissen; Perret, Hermann, Bickel, Beat
Sutter; Zwicker (69. Türkyilmaz), Bonvin. – Nationaltrainer:
Daniel Jeandupeux.
Bemerkungen: Schweiz ohne Geiger (verletzt).
Nicht eingesetzte Ersatzspieler: Brunner, Fasel,
Piffaretti, Koller. – Erstes Länderspiel von
Joël Corminboeuf und Thomas Tschuppert. – 58. Das Tor von
Klinsmann fällt aus offsideverdächtiger Position.


Testspiel
Schweiz – England 0:1 (0:0)

28. Mai 1988. – Stade de la Pontaise, Lausanne. –
10 000 Zuschauer. – SR Agnolin (It). – Tor:
60. Lineker 0:1.
Schweiz: Corminboeuf; Schällibaum, Geiger,
Tschuppert, Weber; Bickel (82. Mottiez), Bonvin
(67. Türkyilmaz), Perret (46. Andermatt), Heinz
Hermann; Beat Sutter, Zwicker. – Nationaltrainer:
Daniel Jeandupeux.
England: Shilton (46. Woods); Stevens, Sansom,
Webb, Wright; Adams (46. Watson), Robson
(79. Reid), Steven (46. Waddle); Beardsley,
Lineker, Barnes.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Brunner, Maissen, Mottiez, Zuffi.


Testspiel
Schweiz – Spanien 1:1 (0:1)

5. Juni 1988. – St. Jakobstadion, Basel. –
14 000 Zuschauer. – SR Girard (Fr). – Tore:
44. Andrinua 0:1. 63. Beat Sutter 1:1.
Schweiz: Corminboeuf; Tschuppert, Weber, Geiger,
Schällibaum; Andermatt, Heinz Hermann,
Wyss, Beat Sutter; Zwicker (58. Zuffi), Türkyilmaz.
– Nationaltrainer: Daniel Jeandupeux.
Spanien: Zubizarreta; Andrinua; Tomas, Camacho
(82. Martin Vazquez), Soler; Michel, Manuel
Sanchis, Victor, Gordillo (89. Txiki); Butragueno
(84. Olaya), Bakero (84. Salinas).
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Milani, Mottiez, Perret, Piffaretti. –
Erstes Länderspiel von Thomas Wyss. -
Verwarnungen: 29. Andrinua, 53. Bakero.


Testspiel
Schweiz – Jugoslawien 0:2 (0:0)

24. August 1988. – Stadion Allmend, Luzern. –
6700 Zuschauer. – SR Larrtigot (Fr). – Tore:
65. Mihajlovic 0:1. 82. Djukic 0:2.
Schweiz: Corminboeuf; Geiger; Tschuppert,
Weber, Mottiez; Andermatt (80. Zuffi), Heinz
Hermann, Bickel (73. Schällibaum); Beat Sutter,
Türkyilmaz, Bonvin (46. Zwicker). – Nationaltrainer:
Daniel Jeandupeux.
Jugoslawien: Lekovic; Stanojkovic, Spasic, Katanec;
Hadzibegic, Brnovic (46. Barbaric), Stojkovic,
Djukic (86. Milosevic); Mihajlovic (82. Savevski),
Bazdarevic, Tuce.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Brunner, Piffaretti. – Verwarnung:
5. Stanojkovic (Foul).


WM-Qualifikation 1990, Gruppe 7
Luxemburg – Schweiz 1:4 (0:3)

21. September 1988. – Stade Municipal,
Luxemburg. – 2092 Zuschauer. – SR van Swieten
(Ho). – Tore: 1. Alain Sutter 0:1. 21. Türkyilmaz
(Foulpenalty) 0:2. 28. Beat Sutter 0:3.
53. Türkyilmaz 0:4. 80. Langers 1:4.
Luxemburg: van Rijswijck; Meunier, Bossi, Weis,
Petry; Girres (63. Scuto), Hellers, Jeitz, Scholten,
Krings (73. Morocutti), Langers.
Schweiz: Corminboeuf; Geiger; Tschuppert,
Weber, Mottiez; Andermatt (70. Lei Ravello),
Hermann, Favre; Beat Sutter, Türkyilmaz, Alain
Sutter (79. Bonvin). – Nationaltrainer: Daniel
Jeandupeux.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Brunner, Zwicker, Birrer, Zuffi. -
Erstes Länderspiel von Robert Lei-Ravello.


WM-Qualifikation 1990
Belgien – Schweiz 1:0 (1:0)

19. Oktober 1988. – Heyselstadion, Brüssel. –
14 450 Zuschauer. – SR Syme (Schott). – Tor:
29. Vervoort 1:0.
Belgien: Bodart; Grün; Clijsters, Van der Elst,
Versavel; Emmers, Demol, Vervoort, Nilis
(76. Severeyns); Scifo, Ceulemans.
Schweiz: Corminboeuf; Geiger; Mottiez, Weber,
Heinz Hermann; Schällibaum, Favre, Andermatt
(77. Bonvin; Beat Sutter, Türkyilmaz, Zuffi. –
Nationaltrainer: Daniel Jeandupeux.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler:
Brunner, Tschuppert, Birrer, Schepull,
Colombo. – Verwarnung: 17. Mottiez, 87. van der
Elst (beide Foul).

Testspiel
Ägypten – Schweiz 1:3 (0:1)

14. Dezember 1988. – International Stadium,
Kairo. – 8500 Zuschauer. – SR Hossam El Den
(Äg). – Tore: 35. Zuffi 0:1. 47. Zuffi 0:2. 68. Heinz
Hermann 0:3. 72. Hassan 1:3.
Ägypten: Shobair; Quassem, Hassan, Yakan,
Ramzy; Youssef, El-Kas (Abdel Galil), Mayhoub;
Nassar (Yassin); Ramadan, Eid (Hamama).
Schweiz: Brunner, Wehrli, Marini, Weber, Birrer;
Koller, Heinz Hermann, Piffaretti (48. Alain
Sutter), Favre; Zuffi, Brigger. – Nationaltrainer:
Daniel Jeandupeux.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Corminboeuf, Tschuppert, Colombo,
Knup. Erstes Länderspiel gegen Ägypten.
Erstes Länderspiel von Urs Birrer.