1981

Jahresbilanz 1981

8 Länderspiele
4 Siege
3 Unentschieden
1 Niederlagen
10:9-Tore


Die Spiele im Einzelnen


Testspiel
Tschechoslowakei – Schweiz 0:1 (0:0)

24. März 1981. – Tehelné pole, Bratislava. –
16 439 Zuschauer. – SR Körös (Ung). – Tor:
66. Botteron (Foulpenalty) 0:1.
Tschechoslowakei: Hruska; Jakubec; Jurkemik,
Macela, Barmos; Janecka (46. Nemec), Kozak,
Bicovsky; Nehoda, Vizek, Masny.
Schweiz: Burgener; Zappa; Herbert Hermann,
Egli, Heinz Hermann; Wehrli (63. Maissen), Botteron,
Barberis; Schweiwiler, Sulser (75. Pfister),
Elsener (61. Zwicker). – Nationaltrainer: Paul
Wolfisberg.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Küng, Weber, Graf. – Erstes Länderspiel
unter Nationaltrainer Paul Wolfisberg.
– Verwarnungen: 10. Egli, 31. Wehrli, 48. Nehoda,
49. Kozak, 64. Macela (alle Foul).


WM-Qualifikation 1982, Gruppe 4
Schweiz – Ungarn 2:2 (1:1)

28. April 1981. – Stadion Allmend, Luzern. –
17 000 Zuschauer. – SR Foote (Schott). – Tore: 30.
Sulser 1:0. 45. Balint 1:1. 48. Sulser 2:1. 64. Müller
(Foulpenalty) 2:2.
Schweiz: Burgener; Zappa; Herbert Hermann,
Egli, Heinz Hermann; Wehrli, Botteron, Barberis;
Scheiwiler (78. Zwicker), Elsener, Sulser. – Nationaltrainer:
Paul Wolfisberg.
Ungarn: Meszaros; Martos; Balint, Garaba, Toth;
Müller (81. Varga), Csapo (75. Szanto), Mucha;
Fazekas, Kiss, Töröcsik.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Engel, Lüdi, Maissen, Pfister. –
Platzverweis: 85. Heinz Hermann (Revanchefoul).


WM-Qualifikation 1982, Gruppe 4
Schweiz – England 2:1 (2:0)

30. Mai 1981, 20.00 Uhr. – St. Jakobstadion, Basel.
– 40 000 Zuschauer. – SR Prokop (DDR). – Tore:
28. Scheiwiler 1:0. 30. Sulser 2:0. 54. McDermott.
Schweiz: Burgener; Zappa; Herbert Hermann
(89. Weber), Lüdi, Egli; Botteron, Barberis,
Scheiwiler, Wehrli; Elsener (86. Maissen), Sulser.
– Nationaltrainer: Paul Wolfisberg.
England: Clemence; Mills, Samsom, Wilkins,
Watson (80. Barnes); Osman, Coppell, Bobson,
Keegan; Mariner, Francis (36. McDermott).
Bemerkungen: Schweiz ohne Heinz Hermann
(gesperrt), Engel, Zwicker, Ryf (nicht eingesetzt).
Erstes Länderspiel von Martin Weber. -
25. Länderspiel von Kevin Keegan.


WM-Qualifikation 1982, Gruppe 4
Norwegen – Schweiz 1:1 (0:0)

17. Juni 1981. – Ullevaal Stadion, Oslo. – 18 022
Zuschauer. – SR Shklovski (UdSSR). – Tore:
66. Barberis 0:1. 88. Davidsen 1:1.
Norwegen: Amundsen; Gröndalen; Pedersen,
Kordahl, Aas; Hareide (73. Mathisen), Hansen
(83. Davidsen), Giske, Jacobsen; Okland, Lund.
Schweiz: Burgener; Egli; Zappa, Lüdi, Herbert
Hermann; Wehrli, Botteron, Scheiwiler; Barberis
(86. Maissen); Sulser, Elsener (61. Zwicker). –
Nationaltrainer: Paul Wolfisberg.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Grob, Weber, Ryf.


Testspiel
Schweiz – Holland 2:1 (0:0)

1. September 1981. – Stadion Hardturm, Zürich. –
7200 Zuschauer. – SR Henning (DDR). – Tore:
58. Favre 1:0. 68. Elia 2:0. 76. Metgod 2:1.
Schweiz: Engel; Zappa; Lüdi, Egli (74. Weber);
Herbert Hermann, Wehrli (59. Heinz Hermann),
Favre, Botteron; Scheiwiler, Elia, Elsener (85.
Tanner). – Nationaltrainer: Paul Wolfisberg.
Holland: van Breukelen; Stevens, Metgod, Jansen;
Wijnstekers, Molenaar, Rijkaard (46. Gullit),
Willy van der Kerkhof; La Ling , Kieft (46. Van
Kooten), Valke (57. René van der Kerkhof).
Bemerkungen: Schweiz ohne Barberis (abwesend),
Sulser, Berbig (beide nicht eingesetzt).
Erste Länderspiele von Lucien Favre und Angelo
Elia. – Verwarnung gegen Metgod.


WM-Qualifikation 1982, Gruppe 4
Rumänien – Schweiz 1:2 (0:0)

10. Oktober 1981. – Stadion 23. August, Bukarest.
– 55 000 Zuschauer. – SR Barbaresco (It). – Tore:
56. Balaci 1:0. 69. Zappa 1:1. 76. Lüthi 1:2.
Rumänien: Georghe; Negrila; Sames, Stefanescu,
Munteanu; Ticleanu (53. Augustin), Stoica,
Iordanescu, Talnar; Georgescu, Balaci.
Schweiz: Burgener; Zappa; Lüdi, Egli, Herbert
Hermann; Wehrli (64. Lüthi), Botteron, Barberis,
Heinz Hermann; Sulser, Elsener (64. Elia). – Nationaltrainer:
Paul Wolfisberg.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Engel, Weber, Favre, Bregy, Graf.
Erstes Länderspiel von Robert Lüthi. –
Verwarnungen: 25. Burgener, dazu die Rumänen
Negrila und Munteanu.


WM-Qualifikation 1982, Gruppe 4
Ungarn – Schweiz 3:0 (1:0)

14. Oktober 1981. – Nepstadion, Budapest. –
65 000 Zuschauer. – SR Tokat (Tür). – Tore:
17. Nyilasi 1:0. 49. Nyilasi 2:0. 69. Fazekas 3:0.
Ungarn: Meszaros; Szanto; Kerekes, Garaba,
Toth; Müller, Nyilasi, Sallai; Fazekas, Töröcsik,
Kiss (65. Kerekes).
Schweiz: Burgener; Zappa; Lüdi, Egli, Herbert
Hermann; Wehrli, Botteron, Barberis (70. Lüthi),
Heinz Hermann; Elsener (36. Elia), Sulser. –
Nationaltrainer: Paul Wolfisberg.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Engel, Weber, Favre, Bregy, Graf. –
Verwarnungen: 55. Barberis (Unsportlichkeit),
75. Lüdi, 79. Zappa (beide Foul).


WM-Qualifikation 1982, Gruppe 4
Schweiz – Rumänien 0:0

11. November 1981, 20.00 Uhr. – Stadion Wankdorf,
Bern. – 16 000 Zuschauer. – SR Diaz da Luz
(Por).
Schweiz: Burgener (46. Engel); Zappa; Herbert
Hermann (66. Elia), Egli, Lüdi; Wehrli, Botteron,
Barberis, Favre; Sulser, Elsener. – Nationaltrainer:
Paul Wolfisberg.
Rumänien: Moraru; Rednic; Stefanescu, Iorgulescu,
Stanescu; Ticleanu (82. Andone), Augustin,
Klein, Balaci; Gabor, Sandu (90. Bölöni).
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lüthi, Scheiwiler, Heinz Hermann.
– Verwarnungen: 57. Zappa (Foul), dazu die
Rumänen Stefanescu und Ticleanu.


WM-Qualifikation 1982, Gruppe 4
Schlussklassement
1. Ungarn 8 4 2 2 13:8 10
2. England 8 4 1 3 13:8 9
3. Rumänien 8 2 4 2 5:5 8
4. Schweiz 8 2 3 3 9:12 7
5. Norwegen 8 2 2 4 8:15 6

Die Schweiz damit ausgeschieden