1942

Jahresbilanz 1942

6 Länderspiele
3 Siege
0 Unentschieden
3 Niederlagen
10:13-Tore


Die Spiele im Einzelnen


180
Testspiel
Portugal – Schweiz 3:0 (2:0)

1. Januar 1942. – Estadio José Manuel Soares,
Lissabon. – 25 000 Zuschauer. – SR Vilalta (Sp). –
Tore: 35. Gomes 1:0. 41. Mourao 2:0. 50. Mourao
3:0.
Portugal: Martins; Pinto, Cardoso da Silva;
Amaro, Pereira, Xico; Mourao, Gomes, Peyroteo,
Pinga, Cruz.
Schweiz: Ballabio; Minelli, Ortelli; Luigi Fornara II, Busenhardt, Rickenbach; Alfons Weber, André Facchinetti, Amadò, Ducommun, Kappenberger. – Nationaltrainer: TK Ammann, Müller, Walter.
Bemerkungen: Schweiz ohne Bickel, Andreoli
(beide nur auf der Ersatzbank). Erstes Länderspiele von André Facchinetti. Erstes und einziges Länderspiel von Hermann Busenhardt und Arnaldo Ortelli. Comeback von Ducommun zehn Jahre nach seinem bisher einzigen Länderspiel (er bestreitet nach diesem Einsatz kein einziges mehr ...). Letztes Länderspiel unter der Führung der Technischen Kommission mit Eugène Ammann, Heini Müller, Jakob Walter).

181
Testspiel
Deutschland – Schweiz 1:2 (0:0)

1. Februar 1942. – Prater-Stadion, Wien (im
Zweiten Weltkrieg von Deutschland besetzt).
– 35 000 Zuschauer. – SR Scarpi (It). – Tore: 71.
Decker 1:0. 72. Kappenberger 1:1. 88. Kappenberger 1:2.
Deutschland: Jahn; Sesta, Schmaus; Wagner,
Mock, Hanreiter; Fitz, Decker, Eppenhoff,
Fritz Walter, Durek.
Schweiz: Ballabio; Minelli, Lehmann: Springer,
Vernati, Rickenbach; Bickel, Amadò, Monnard,
Walaschek, Kappenberger. – Nationaltrainer:
Karl Rappan.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel (der zweiten
Periode) unter Nationaltrainer Karl Rappan. –
Im Aufgebot von "Reichstrainer" Sepp Herberger figurieren unter total 19 Spielern nur sechs aus deutschem und 13 aus österreichischem Gebiet. 40. Minelli klärt auf der Torlinie.

182
Testspiel
Frankreich – Schweiz 0:2 (0:2)

8. März 1942. – Stade Vélodrome, Marseille. –
39 000 Zuschauer. – SR Escartin(Sp). – Tore:
14. Amadò 0:1. 23. Kappenberger 0:2.
Frankreich: Darui; Vandooren, Roessler, Bourbotte;
Jordan, Schmitt, Aston, Simonyi; Koranyi,
Dupuis, Arnaudeau.
Schweiz: Ballabio; Minelli, Lehmann; Springer,
Vernati, Rickenbach; Bickel, Amadò, Knecht,
Walaschek, Kappenberger. – Nationaltrainer:
Karl Rappan.
Bemerkungen: Erstes und einziges Länderspiel von
Fritz Knecht. Drei Pfostenschüsse Frankreichs.

183
Testspiel
Schweiz – Deutschland 3:5 (2:3)

18. Oktober 1942. – Stadion Wankdorf, Bern. –
35 000 Zuschauer. – SR Escartin (Sp). –
Tore: 10. Willmowski 0:1. 17. Bickel 1:1. 23. Amadò
2:1. 31. Willimowski 2:2. 43. Willimowski 2:3. 57.
Willimowski 2:4. 65. Kappenberger 3:4. 80. Fritz
Walter 3:5.
Schweiz: Ballabio; Minelli, Walter Weiler II;
Springer, Vernati, Rickenbach; Bickel, Amadò,
Monnard, Walaschek, Kappenberger. – Nationaltrainer:
Karl Rappan.
Deutschland: Jahn; Janes, Miller; Kupfer, Rohde,
Sing; Lehner, Fritz Walter, Willimowski, Klingler,
Urban.

184
Testspiel
Ungarn – Schweiz 3:0 (1:0)

1. November 1942. – Ülloi ut, Budapest. –
38 000 Zuschauer. – SR Finck (De). – Tore:
30. Bodola 1:0. 73. Nemeth 2:0. 79. Toth 3:0.
Ungarn: György Toth; Scücs, Szalay; Sarosi,
Polgar, Perenyi; Nemeth, Kollath, Sarvari, Bodola,
Matyas Toth.
Schweiz: Huber; Minelli, Guerne; Springer,
Vernati, Rickenbach; Bickel, Amadò, Andres, Walaschek, Georges Aeby. – Nationaltrainer: Karl Rappan.
Bemerkungen: Schweiz ohne Monnard (verletzt)
und Kappenberger (Hochzeit). Erstes Länderspiel von Albert Guerne. Erstes und einziges Länderspiel von Erich Andres.

185
Testspiel
Schweiz – Schweden 3:1 (1:0)

15. November 1942. – Stadion Hardturm, Zürich.
– 32 000 Zuschauer. – SR Bauwens (De). – Tore:
13. Friedländer 1:0. 68. Leander (Foulpenalty) 1:1.
70. Bickel (Foulpenalty) 2:0. 72. Amadò 3:0.
Schweiz: Ballabio; Minelli, Guerne; Springer,
Vernati, Rickenbach; Bickel, Walaschek, Amadò,
Friedländer, Kappenberger. – Nationaltrainer:
Karl Rappan.
Schweden: Bergquist; Nilsson, Leander; Persson,
Emanuelsson, Grahn; Martensson (46. Johansson),
Gren, Nordahl, Carlsson, Holmqvist.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Hans-
Peter Friedländer.