1936

Jahresbilanz 1936

8 Länderspiele
1 Sieg
1 Unentschieden
6 Niederlagen
9:19-Tore


Die Spiele im Einzelnen


Testspiel
Irland – Schweiz 1:0 (1:0)

17. März 1936. – Dalymount Park, Dublin. –
32 300 Zuschauer. – SR Langenus (Bel). –
Tor: 33. Dunne 1:0.
Irland: Harrington; O’Neill, Gorman; Glen,
Turner, O’Reilly; Ellis, Donnelly, Dunne, Horlacher,
Kelly.
Schweiz: Schlegel; Minelli, Walter Weiler II;
Defago, Jaccard, Eduard Müller; Diebold, Kielholz, Frigerio,
Spagnoli, Georges Aeby. – Nationaltrainer: TK Ammann,
Müller, Walter.
Bemerkung: Erstes Länderspiel von Georges Aeby und
Eugen Diebold.


Testspiel
Schweiz – Italien 1:2 (0:1)

5. April 1936, 15.00 Uhr. – Stadion Hardturm,
Zürich. – 18 000 Zuschauer. – SR Ivancsis (Ung). –
Tore: 44. Demaria 0:1. 67. Colaussi 0:2. 77. Walter
Weiler II (Handspenalty) 1:2.
Schweiz: Schlegel; Minelli (35. Max Weiler I),
Walter Weiler II; Defago, Jaccard, Eduard Müller; Diebold,
Paul Aebi, Kielholz, Spagnoli, Georges Aeby. –
Nationaltrainer: TK Ammann, Müller, Walter.
Italien: Masetti; Monzeglio, Allemani; Pizziolo,
Monti, Faccio; Pasinati, Meazza, Piola, Demaria,
Colaussi.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Paul Aebi.
35. Minelli verletzt ausgeschieden.


Testspiel
Schweiz – Spanien 0:2 (0:0)

3. Mai 1936. – Stadion Neufeld, Bern. – 15 000
Zuschauer. – SR Weingärtner (De). – Tore:
62. Langara 0:1. 64. Lecue 0:2.
Schweiz: Schlegel; Minelli, Walter Weiler II; Defago,
Jaccard, Eduard Müller; Diebold, Spagnoli, Kielholz,
Max Abegglen II, Jaeck. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.
Spanien: Blasco; Zabalo, Aedo; Zubieta, Muguerza
(30. Vega), Roberto; Marti Ventolra, Regueiro,
Langara, Lecue, Gorostiza.
Bemerkungen: Letztes Länderspiel im Neufeld.


Testspiel
Schweiz – Belgien 1:1 (1:0)

24. Mai 1936. – Stadion Rankhof, Basel. –
15 000 Zuschauer. – SR Leclercq (Fr). –
Tore: 3. Ciseri 1:0. 71. Capelle 1:1.
Schweiz: Bizzozero; Minelli, Max Weiler I;
Baumgartner, Jaccard, Eduard Müller; Walter Meier, Georges Aeby,
Monnard, Spagnoli, Ciseri. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.
Belgien: Badjou; Paverick, Smellinckx; Dalem,
Stijnen, de Winter; Fievez, Lamoot, Capelle, Isemborghs,
Franckx.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Vincenzo Ciseri und
Numa Monnard. Erstes und einziges Länderspiel von Walter Meier.


Testspiel
Norwegen – Schweiz 1:2 (1:1)

18. Juni 1936, 20.00 Uhr. – Oslo. – 15 000 Zuschauer. – SR
Ohlsson (Sd). – Tore: 5. Hansen 1:0. 38. Max
Abegglen II 1:1. 70. Max Abegglen II 1:2.
Norwegen: Johansen; Johannesen, Eriksen;
Henriksen, Bretteville, Pettersen; Moe, Börresen,
Hansen, Kvammen, Brustad.
Schweiz: Bizzozero; Walter Weiler II, Max Weiler
I; Jaccard, Binder (17. Max Abegglen II), Baumgartner;
Bickel, Aldo Poretti, Paul Aebi, Monnard, Ciseri. –
Nationaltrainer: TK Ammann, Müller, Walter.
Bemerkungen: Schweiz ohne Minelli (verletzt);
Erstes Länderspiel von Alfred Bickel. 7. Binder
scheidet verletzt aus und wird erst 10 Minuten später
durch Max Abegglen ersetzt. 75. Jaccard scheidet
verletzt aus, die Schweiz beendet das Spiel zu zehnt.


Testspiel
Schweden – Schweiz 5:2 (2:0)

21. Juni 1936. – Olympiastadion, Stockholm. –
13 605 Zuschauer. – SR Ulrich (Dä). – Tore:
10. Hallman 1:0. 27. Jonasson 2:0. 55. Paul Aebi 2:1.
56. Jonasson 3:1. 59. Jonasson 4:1. 82. Hallman 5:1.
89. Bickel 5:2.
Schweden: Bergquist; Otto Andersson, Källström;
Carlund, Emanuelsson, Ernst Andersson; Josefsson,
Persson, Jonasson, Grahn, Hallman.
Schweiz: Bizzozero; Minelli, Walter Weiler II;
Jaccard, Küenzi, Baumgartner; Bickel, Paul Aebi, Wagner,
Max Abegglen II, Ciseri. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Fritz Wagner.
Erstes Länderspieltor von Alfred Bickel.


Europapokal der Nationen 1936–1938, 1. Spiel
Italien – Schweiz 4:2 (2:1)

25. Oktober 1936, 15.00 Uhr. – Stadio Comunale
San Siro, Mailand. – 40 000 Zuschauer. –
SR Bauwens (De). – Tore: 26. Meazza 1:0.
31. Bickel 1.1. 37. Piola 2:1. 53. Piola 3:1.
60. Pasinati 4:1. 76. Diebold 4:2.
Italien: Amoretti; Monzeglio, Allemandi; Montesanto,
Andreolo, Neri; Pasinati, Meazza, Piola,
Ferrari, Colaussi.
Schweiz: Bizzozero; Minelli, Gobet; Baumgartner,
Jaccard, Eduard Müller; Diebold, Wagner, Bickel,
André Abegglen III, Ciseri. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.


Europapokal der Nationen 1936–1938, 2. Spiel
Schweiz – Österreich 1:3 (0:1)

8. November 1936. – Stadion Hardturm, Zürich. –
25 000 Zuschauer. – SR Weingärtner (De). – Tore:
26. Binder 0:1. 71. Hahnemann 0:2. 80. Binder 0:3.
90. Vernati (Szestak lenkt seinen Schuss noch
entscheidend ab) 1:3.
Schweiz: Bizzozzero; Rossel, Gobet; Baumgartner,
Vernati, Eduard Müller; Stelzer, Wagner, Bickel,
Max Abegglen II, Amadò. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.
Österreich: Platzer; Szestak, Schmaus; Adamek,
Smistik, Nausch; Zischek, Hahnemann, Bican,
Binder, Pesser.
Bemerkungen: Schweiz ohne André Abegglen III
(Meniskusoperation am Vortag des Spiels). Erstes
Länderspiel von Sirio Vernati und Roland Rossel. Tor
von Binder annulliert.