1935

Jahresbilanz 1935

8 Länderspiele
4 Siege
1 Unentschieden
3 Niederlagen
15:18-Tore


Die Spiele im Einzelnen


Testspiel
Deutschland – Schweiz 4:0 (2:0)

27. Januar 1935. – «Adolf Hitler Kampfbahn»,
Stuttgart. – 60 000 Zuschauer. – SR Leclercq (Fr).
– Tore: 29. Conen 1:0. 42. Conen 2:0. 50. Conen
3:0. 73. Lehner 4:0.
Deutschland: Buchloh; Stührk, Busch; Gramlich,
Goldbrunner, Appel; Lehner, Siffling, Conen,
Rohwedder, Kobierski.
Schweiz: Bizzozero; Minelli, Max Weiler I;
Guinchard, Jaccard, Lörtscher; Amadò, Aldo Poretti,
Frigerio, Max Abegglen II, Jaeck. – Nationaltrainer:
TK Ammann, Müller, Walter.
Bemerkung: Erstes Länderspiel von Torhüter Renato Bizzozero.


Europapokal der Nationen 1933–1935, 7. Spiel
Tschechoslowakei – Schweiz 3:1 (1:1)

17. März 1935. – Letensky Stadion, Prag. –
25 000 Zuschauer. – SR Bauwens (De). –
Tore: 8. Horak 1:0. 37. Nejedly 2:0. 48. Bösch 2:1.
89. Nejedly 3:1.
Tschechoslowakei: Planicka; Burgr, Ctyroky;
Kostalek, Boucek, Krcil; Horak, Faczinek, Nejedly,
Puc, Rulc.
Schweiz: Bizzozero; Minelli, Max Weiler I;
Binder, Walter Weiler II, Eduard Müller; Amadò, Aldo Poretti,
Kielholz, Bösch, Jaeck. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Eduard Müller und
Engelbert Bösch.


Europapokal der Nationen 1933–1935, 8. Spiel
Schweiz– Ungarn 6:2 (4:0)

14. April 1935, 15.00 Uhr. – Stadion Hardturm, Zürich.
– 25 000 Zuschauer. – SR Lewington (Eng). –
Tore: 8. Jaeck 1:0. 24. Kielholz 2:0. 35. Kielholz 3:0.
40. André Abegglen III 4:0. 57. Kielholz 5:0. 59.
Cseh 5:1. 63. André Abegglen III 6:1. 72. Cseh 6:2.
Schweiz: Bizzozero; Minelli, Gobet; Defago,
Walter Weiler II, Eduard Müller; Amadò, Bösch, Kielholz,
André Abegglen III, Jaeck. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.
Ungarn: Hori; Polgar, Satori; Palotas, Sarosi,
Lazar; Rökk, Vincze, Avar, Cseh, Titkos.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Francis Defago.
Erstes Länderspiel im Stadion Hardturm nach einem Tribünenbrand (neue
Kapazität: 38 000 Zuschauer). Schweiz ohne Max Weiler I (verletzt).


Europapokal der Nationen 1933–1935
Schlussklassement
1. Italien 8 5 1 2 18:10 11
2. Österreich 8 3 3 2 17:15 9
3. Ungarn 8 3 3 2 17:16 9
4. Tschechoslowakei 8 2 4 2 11:11 8
5. Schweiz 8 1 1 6 13:24 3


Testspiel
Schweiz – Irland 1:0 (0:0)

5. Mai 1935. – Stadion Rankhof, Basel. – 20 000
Zuschauer. – SR Beranek (Ö). – Tor: 62. Walter
Weiler II (Foulpenalty) 1:0.
Schweiz: Bizzozero; Minelli, Gobet; Defago,
Walter Weiler II, Eduard Müller; Amadò, Aldo Poretti, Kielholz,
Bösch, Jaeck. – Nationaltrainer: TK Ammann,
Müller, Walter.
Irland: Foley; Gaskins, Dunne; O’Kane, Lennon,
Hutchinson; Daly, Ellis, Rigby, Donnelly,
Monahan.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel gegen Irland.
Schweiz ohne André Abegglen III (abwesend).


Testspiel
Belgien – Schweiz 2:2 (0:2)

30. Mai 1935. – Heyselstadion, Brüssel. –
22 000 Zuschauer. – SR Mutters (Ho). – Tore: 23.
Stijnen (Eigentor) 0:1. 35. Kielholz 0:2. 52. Minelli
(Eigentor) 1:2. 56. van Beeck 2:2.
Belgien: Christiaens; Paverick, Smellinckx; Dalem,
Stijnen, Claessens (20. de Winter); de Vries,
Voorhoof, Mondele, Ulens, van Beeck.
Schweiz: Bizzozero; Minelli, Gobet; Defago,
Walter Weiler II, Eduard Müller, Bösch, Aldo Poretti (30.
Binder); Kielholz, André Abegglen III, Amadò. –
Nationaltrainer: TK Ammann, Müller, Walter.
Bemerkungen: 30. Poretti scheidet mit einer
Hirnerschütterung aus. 67. Weiler II verletzt sich,
darf nicht ausgewechselt werden und humpelt
den Rest der Partie über den Platz.


Testspiel
Schweiz – Frankreich 2:1 (1:1)

27. Oktober 1935. – Stade des Charmilles, Genf. –
25 000 Zuschauer. – SR Lewington (Eng). – Tore:
4. Duhart 0:1. 41. André Abegglen III 1:1. 56. Jäggi 2:1.
Schweiz: Schlegel; Minelli, Hans Stalder; Defago,
Walter Weiler II, Eduard Müller, Stelzer, Spagnoli; Jäggi,
André Abegglen III, Jaeck. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.
Frankreich: Llense; Vandooren, Mattler; Desrousseaux,
Gabrillargues, Delfour, Zermani, Cheuva;
Courtois, Duhart, Aston.
Bemerkungen: Erstes und einzigers Länderspiel von
Hans Stalder. - 72. Tor von Stelzer wegen angeblichem
Offside aberkannt.


Testspiel
Schweiz – Norwegen 2:0 (0:0)

3. November 1935. – Stadion Hardturm, Zürich. –
25 000 Zuschauer. – SR Weingertner (De). – Tore:
51. Stelzer 1:0. 75. Jäggi 2:0.
Schweiz: Schlegel; Minelli, Gobet; Defago, Walter
Weiler II, Eduard Müller; Stelzer, Spagnoli, Jäggi,
Frigerio, Jaeck. – Nationaltrainer: TK Ammann,
Müller, Walter.
Norwegen: Sverre Kvammen (72. Askeröd); Eriksen
(46. Christensen), Pettersen; Kjos, Monsen,
Henriksen; Reidar Kvammen, Moe, Jamissen,
Brynhildsen, Sörensen.
Bemerkungen: Schweiz ohne André Abegglen III,
der in der abgelaufenen Saison 1934/1935 in
Frankreich mit dem FC Sochaux mit 30 Toren
Torschützenkönig geworden war. 58. Willy
Jäggi IV verschiesst Foulpenalty.


Testspiel
Ungarn – Schweiz 6:1 (3:0)

10. November 1935. – Ülloi ut, Budapest. –
16 000 Zuschauer. – SR Barlassina (It). – Tore: 21.
Cseh 1:0. 39. Toldi 2:0. 44. Vincze 3:0. 66. Sarosi
4:0. 72. André Abegglen III 4:1. 82. Sarosi 5:1.
90. Vincze 6:1.
Ungarn: Szabo; Sternberg, Biro; Szalay, Szücs,
Dudas; Cseh, Vincze, Sarosi, Toldy, Titkos.
Schweiz: Séchehaye; Minelli, Gobet; Defago,
Walter Weiler II, Eduard Müller; Stelzer, Frigerio, Jäggi,
André Abegglen III, Jaeck. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.
Bemerkungen: 37. und letztes Länderspiel von
Frank Séchéhaye.