1918

Jahresbilanz 1918

2 Länderspiele
0 Siege
0 Unentschieden
2 Niederlagen
2:7-Tore


Die Spiele im Einzelnen


Testspiel
Österreich – Schweiz 5:1 (1:0)

9. Mai 1918, 16.30 Uhr. – Platz des Wiener AC am
Prater, Wien. – 15 000 Zuschauer. – SR Fehery
(Ung). – Tore: 26. Wilda 1:0. 46. Bauer 2:0. 53.
Keller 2:1. 60. Kozeluh 3:1. 75. Eigentor Peterli 4:1.
77. Studnicka 5:1.
Österreich: Halpern; Poppovich I, Dittrich; Kerr
(Studnicka), Brandstätter I, Rupec; Heinlein,
Wilda, Kozeluh, Bauer, Körner.
Schweiz: Kempf; Funk I, Rappold; Beyeler, Neumeyer
II, Peterli; Huber, Osterwalder, Keller, Inäbnit,
Bollinger. – Nationaltrainer: SR-Kommission.
Bemerkungen: Die Schweizer besuchten am
Vormittag des Spiels das Schloss Schönbrunn
und am Nachmittag noch den Prater.


Testspiel
Ungarn – Schweiz 2:1 (0:0)

12. Mai 1918. – Hungaria köruti Stadion, Budapest.
– 16 000 Zuschauer. – SR Retschury (Ö).
– Tore: 51. Keller 0:1. 57. Schaffer 1:1. 77. Schlosser-
Lakatos 2:1.
Ungarn: Varga; Tolnai, Wiener; Kertesz, Ging,
Deutsch; Nemes, Hönich, Schaffer, Schlosser-
Lakatos, Szabo.
Schweiz: Kempf; Funk I, Beyeler; Peterli, Dr.
Kaltenbach, Paul Neumeyer; Huber, Osterwalder,
Keller, Feralli, Bollinger. – Nationaltrainer:
SR-Kommission.
Bemerkungen: Mit Feralli (FC Concordia Basel)
steht ein Spieler aus der Serie B im Schweizer
Team.