Rumänien

Länderspielbilanz gegen Rumänien

13 Länderspiele (7 Home, 4 Away, 2 Neutral)
4 Siege
4 Unentschieden
5 Niederlagen
20:16-Tore


Die Spiele im Einzelnen


EURO 2016, Vorrunde, Gruppe A

Rumänien - Schweiz 1:1 (1:0)
Mittwoch, 15. Juni 2016, 18.00 Uhr. – Parc des Princes, Paris. – 43 576 Zuschauer. – SR Karasev (Russ). – Tore: 18. Stancu (Foulpenalty) 1:0. 57. Mehmedi (Djourou) 1:1.
Rumänien: Tatarusanu; Sapunaru, Chiriches, Grigore, Rat (62. Filip); Prepelita, Pintilii (46. Hoban); Torje, Stancu (83. Andone), Chipciu; Keserü.
Schweiz: Sommer; Lichtsteiner, Schär, Djourou, Rodriguez; Behrami, Granit Xhaka; Shaqiri (91. Tarashaj), Dzemaili, Mehmedi; Seferovic (64. Embolo). – Nationaltrainer: Vladimir Petkovic.
Bemerkungen: Beide Mannschaften komplett. Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Bürki, Hitz; Moubandje, Elvedi, von Bergen, Frei, Zakaria, Fernandes, Derdiyok. – 50. Länderspiel von Blerim Dzemaili. – 28. Schuss Sapunarus an den rechten Aussenpfosten. - Verwarnungen: 22. Prepelita, 23. Chipciu, 37. Keserü, 50. Xhaka, 77. Grigore, 93. Embolo (alle Foul). – Man of the match: Granit Xhaka. Statistik: Ballbesitz: 38:62%. – Schüsse aufs Tor: 4:6. – Eckbälle: 4:7. – Fouls: 24:11. – Offsides: 1:5. – Laufleistung: 102,7:106,5 km.


Testspiel
Schweiz - Rumänien 0:1 (0:0)

30. Mai 2012, 20.15 Uhr. - swissporarena, Luzern. - 11 850 Zuschauer. - SR Moen (No). - Tor: 56. Grozav (Torje) 0:1.
Schweiz: Sommer; Lichtsteiner, Senderos, Djourou, Ziegler (85. Morganella); Inler, Xhaka (76. Wiss); Stocker (64. Emeghara), Mehmedi (64. Winter), Barnetta; Derdiyok. - Trainer: Ottmar Hitzfeld.
Rumänien: Lobont; Papp, Gaman (85. Goian), Chiriches, Rat; Bourceanu (55. Grigore), Florescu (55. Lazar); Torje (82. Maxim), Grozav (66. Chipciu), Tanase; Niculae (52. Alexe).
Bemerkungen: Schweiz ohne Dzemaili, Shaqiri, Behrami, Rodriguez (alle verletzt), Benaglio, Wölfli (beide Ersatzgoalies), Fernandes, von Bergen, Affolter (alle nicht eingesetzt). - Erste Länderspiele für Yann Sommer, Michel Morganella und Adrian Winter. - Verwarnung: 80. Chiriches (Foul).


WM 1994, Endrunde, Gruppe A
Rumänien – Schweiz 1:4 (1:1)

22. Juni 1994, 16.00 Uhr (Ortszeit). – Pontiac
Silverdome, Detroit/USA. – 61 428 Zuschauer. –
SR Neji Jouini (Tunesien). – Tore: 16. Sutter 0:1.
35. Hagi 1:1. 52. Chapuisat 1:2. 65. Knup 1:3.
72. Knup 1:4.
Rumänien: Stelea; Mihali, Belodedici, Lupescu
(85. Panduru), Prodan; Petrescu, Popescu, Munteanu;
Dumitrescu (72. Vladoiu), Hagi; Raducioiu.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Geiger, Herr, Quentin;
Ohrel (82. Sylvestre), Bregy, Sforza, Sutter
(70. Bickel); Knup, Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann, Brunner, Egli, Subiat,
Grassi, Fournier, Rueda, Studer, Wyss. – 16. Tor
von Alain Sutter wegen Positionsoffside annulliert.
– Platzverweis: 73. Vladoiu (grobes Foul an
Ohrel). – Verwarnungen: 32. Mihali, 40. Lupescu,
47. Belodedici (alle wegen Foul).


EM-Qualifikation 1992, Gruppe 2
Rumänien – Schweiz 1:0 (0:0)
519

13. November 1991, 21.00 Uhr. – Steaua-Stadion,
Bukarest. – 35 000 Zuschauer. – SR Blankenstein
(Ho). – Tor: 71. Mateut 1:0.
Rumänien: Lung; Popescu; Sandoi, Popescu,
Klein (3. Munteanu); Lupescu, Timofte
(46. Sabau), Mateut, Hagi; Lacatus, Raducioiu.
Schweiz: Huber; Hottiger, Herr, Sforza, Schepull;
Beat Sutter (66. Bonvin), Ohrel, Heinz Hermann
(77. Bickel), Alain Sutter; Türkyilmaz, Chapuisat. –
Nationaltrainer: Uli Stielike.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Walker, Heldmann, Baumann.
Nebel während des Spiels. – Letztes Spiel unter
Nationaltrainer Uli Stielike, letztes Spiel von
Rekordnationalspieler Heinz Hermann. – Verwarnung:
11. Türkyilmaz, 12. Lacatus (beide Foul).


EM-Qualifikation 1992, Gruppe 2
Schweiz – Rumänien 0:0

3. April 1991, 20.15 Uhr. – Stade de la Maladière,
Neuenburg. – 15 700 Zuschauer. – SR Biguet (Fr).
Schweiz: Huber; Geiger; Hottiger, Herr, Ohrel;
Koller, Aeby, Heinz Hermann, Bonvin (34. Bickel);
Knup, Türkyilmaz (75. Beat Sutter). – Nationaltrainer:
Uli Stielike.
Rumänien: Prunea; Petrescu; Sandoi, Popescu,
Klein; Sabau, Lupescu, Daniel Timofte, Hagi (83.
Mateut); Lacatus, Raducioiu (89. Ion Timofte)
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Walker, Baumann, Chassot.
Erstes Länderspiel von Christophe Ohrel. –
Verwarnungen: 44. Popescu, 82. Lacatus (beide
Foul).

Testspiel
Schweiz – Rumänien 2:1 (1:1)

3. April 1990. – Stadion Allmend, Luzern. –
3550 Zuschauer. – SR Steindl (Ö). – Tore: 25. Hagi
(Foulpenalty) 0:1. 44. Heinz Hermann 1:1.
48. Chassot 2:1.
Schweiz: Walker; Koller; Hottiger, Herr
(46. Schepull), Baumann; Hertig (46. Gigon),
Piffaretti, Heinz Hermann, Alain Sutter
(70. Chapuisat); Knup, Chassot. –
Nationaltrainer: Uli Stielike.
Rumänien: Liliac; Petrescu; Popescu, Sandoi,
Cristea; Muzsnay, Hagi, Dumitrescu (75. Cheregi),
Rotariu; Lacatus (70. Stoica), Balint.
Bemerkung: Nicht eingesetzter Schweizer Ersatzspieler:
Brunner. 100. Länderspiel von Heinz
Hermann. Erstes Länderspiel von Philippe Walker, erstes
und letztes Länderspiel von Didier Gigon.


WM-Qualifikation 1982, Gruppe 4
Schweiz – Rumänien 0:0

11. November 1981, 20.00 Uhr. – Stadion Wankdorf,
Bern. – 16 000 Zuschauer. – SR Diaz da Luz
(Por).
Schweiz: Burgener (46. Engel); Zappa; Herbert
Hermann (66. Elia), Egli, Lüdi; Wehrli, Botteron,
Barberis, Favre; Sulser, Elsener. – Nationaltrainer:
Paul Wolfisberg.
Rumänien: Moraru; Rednic; Stefanescu, Iorgulescu,
Stanescu; Ticleanu (82. Andone), Augustin,
Klein, Balaci; Gabor, Sandu (90. Bölöni).
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lüthi, Scheiwiler, Heinz Hermann.
– Verwarnungen: 57. Zappa (Foul), dazu die
Rumänen Stefanescu und Ticleanu.


WM-Qualifikation 1982, Gruppe 4
Rumänien – Schweiz 1:2 (0:0)

10. Oktober 1981. – Stadion 23. August, Bukarest.
– 55 000 Zuschauer. – SR Barbaresco (It). – Tore:
56. Balaci 1:0. 69. Zappa 1:1. 76. Lüthi 1:2.
Rumänien: Georghe; Negrila; Sames, Stefanescu,
Munteanu; Ticleanu (53. Augustin), Stoica,
Iordanescu, Talnar; Georgescu, Balaci.
Schweiz: Burgener; Zappa; Lüdi, Egli, Herbert
Hermann; Wehrli (64. Lüthi), Botteron, Barberis,
Heinz Hermann; Sulser, Elsener (64. Elia). – Nationaltrainer:
Paul Wolfisberg.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Engel, Weber, Favre, Bregy, Graf.
Erstes Länderspiel von Robert Lüthi. –
Verwarnungen: 25. Burgener, dazu die Rumänen
Negrila und Munteanu.


WM-Qualifikation 1970, Gruppe 1
Schweiz – Rumänien 0:1 (0:1)

14. Mai 1969. – Stade de la Pontaise, Lausanne. –
28 446 Zuschauer. – SR Wharton (Schott). –
Tor: 33. Michaud (Eigentor) 0:1.
Schweiz: Prosperi; Chapuisat; Ramseier,
Michaud, Tacchella; Kuhn, Signorelli (38. Pirmin
Stierli), Odermatt; Künzli, Quentin, Vuilleumier. –
Nationaltrainer: Erwin Ballabbio.
Rumänien: Raducanu; Satmareanu; Boc, Coe,
Deleanu (55. Halmageanu); Dinu, Nunweiller,
Dembrovschi, Tufan; Dumitrache, Lucescu.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Kunz, Weibel, Balmer. Erstes
Länderspiel von Pierre-Albert "Gabet" Chapuisat.


WM-Qualifikation 1970, Gruppe 1
Rumänien – Schweiz 2:0 (0:0)

23. November 1968. – Stadion 23. August, Bukarest.
– 18 854 Zuschauer. – SR Sener (Tür). – Tore:
59. Dumitrache 1:0. 74. Domide 2:0.
Rumänien: Gornea; Satmareanu; Boc, Dinu,
Mocanu; Gergely, Nunweiller, Martinovici
(46. Callo), Domide; Dumitrache, Lucescu
(81. Dembrovschi).
Schweiz: Grob; Ramseier; Tacchella, Michaud,
Pirmin Stierli; Dürr, Citherlet (71. Brenna), Kuhn;
Vuilleumier, Künzli, Quentin. – Nationaltrainer:
Erwin Ballabbio.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Prosperi, Signorelli, Messerli,
Winiger.


EM-Qualifikation 1968, Gruppe 6
Schweiz – Rumänien 7:1 (3:0)

24. Mai 1967. – Stadion Hardturm, Zürich. –
21 350 Zuschauer (ausverkauft). – SR Lacoste (Fr).
– Tore: 12. Künzli 1:0. 15. Quentin 2:0. 32. Quentin
3:0. 46. Blättler 4:0. 59. Blättler 5:0. 63. Odermatt
6:0. 68. Künzli 7:0. 70. Dobrin 7:1.
Schweiz: Kunz; Pfirter, Michaud, Tacchella,
Perroud; Odermatt, Bäni, Dürr; Künzli, Quentin,
Blättler. – Nationaltrainer: Erwin Ballabbio.
Rumänien: Ionescu (46. Datcu); Popa, Ion
Nunweiller, Nicolae, Mocanu; Gergely, Dobrin;
Pircalab, Dridea, Ionescu, Lucescu.
Bemerkungen: Schweizer Ersatzspieler: Prosperi,
Coduri, Stocker, Amez-Droz. – Erstes Länderspiel
unter Nationaltrainer Erwin Ballabbio. – 32.
Blättler verletzt sich und spielt mit Bandage
weiter. 68. Künzli verletzt sich und spielt stark
angeschlagen zu Ende. Erstes Länderspiel für
Marcel Kunz (an seinem 24. Geburtstag) und
Bruno Michaud.


EM-Qualifikation 1968, Gruppe 6
Rumänien – Schweiz 4:2 (4:0)

2. November 1966, 14.45 Uhr. – Stadion Republicii,
Bukarest. – 14 209 Zuschauer. – SR Finney
(Eng). – Tore: 8. Dridea 1:0. 11. Fratila 2:0.
25. Fratila 3:0. 38. Fratila 4:0. 54. Künzli 4:1.
70. Odermatt 4:2.
Rumänien: Ionescu; Popa; Halmageanu, Coe,
Mocanu; Surdan, Popescu; Pircalab, Dridea,
Fratila, Lucescu.
Schweiz: Prosperi; Matter, Bäni, Perroud, Fuhrer;
Odermatt, Dürr; Gottardi, Künzli, Quentin, Bernasconi.
– Nationaltrainer: Dr. Alfredo Foni.
Bemerkungen: Schweizer Ersatzspieler: Barlie,
Tacchella, Willy Allemann, Blättler, Xavier Stierli.
Erstes Länderspiel von Alex Matter und Bruno
Bernasconi.


WM-Qualifikation 1934, Gruppe 6
Schweiz – Rumänien 2:2 (0:1)

29. Oktober 1933. – Stadion Wankdorf, Bern. –
16 000 Zuschauer. – SR Broeckmann (Ho). – Tore:
18. Dobay 0:1. 65. Sepi 0:2. 75. Hochstrasser 1:2.
80. Hufschmid (Foulpenalty) 2:2.
Schweiz: Séchehaye; Minelli, Max Weiler I;
Hufschmid, Gilardoni, Bielser; von Känel, Sandoz,
Hochstrasser, Max Abegglen II, Rochat. – Nationaltrainer:
TK Ammann, Müller, Walter.
Rumänien: Zombory (74. Püllöck); Vogl, Albu;
Morawetz, Kotormany, Lakatos; Bindea, Baratky,
Sepi, Bodola, Dobay.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel gegen Rumänien.
Das Spiel wurde nach einem Protest der
Schweiz von der FIFA nachträglich mit einem
2:0-Forfait-Sieg für die Schweiz gewertet, da
Rumänien mit Iliu Baratky einen Spieler einsetzte,
der schon für die Auswahl Ungarns gespielt
hatte.