Portugal

Länderspielbilanz gegen Portugal

22 Länderspiele (12 Home, 1 Neutral, 9 Away)
10 Siege
5 Unentschieden
7 Niederlagen
32:27-Tore


Die Spiele im Einzelnen

FIFA World Cup, Qualifikation, Gruppe B
Portugal - Schweiz 2:0 (1:0)

10. Oktober 2017, 20.45 Uhr (19.45 Uhr Ortszeit). - Estadio da Luz, Lissabon. - 61 566 Zuschauer. - SR Cakir (Tür). - Tore: 41. Djourou (Eigentor) 1:0. 57. André Silva (Bernardo Silva) 2:0.
Portugal: Rui Patricio; Cédric, Pepe, José Fonte, Eliseu (68. Antunes); William Carvalho; Bernardo Silva, João Mario (91. Danilo), Moutinho; André Silva (75. André Gomes), Cristiano Ronaldo.
Schweiz: Sommer; Lichtsteiner, Schär, Djourou, Rodriguez; Freuler (46. Zakaria), Xhaka; Shaqiri, Dzemaili (66. Zuber), Mehmedi (66. Embolo); Seferovic. - Nationaltrainer: Vladimir Petkovic
Bemerkungen: Portugal komplett; Schweiz ohne Behrami, Bürki, Gelson und Edimilson Fernandes (alle verletzt). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Hitz, Mvogo; Moubandje, Elvedi, Akanji, Lang, Gavranovic, Frei, Derdiyok. - Verwarnungen: 27. Freuler (Handspiel). 41. Eliseu (Foul). 70. Zakaria (Foul). - Mit dieser Niederlage endet die Schweizer Rekordserie von 10 Länderspielsiegen.

FIFA World Cup, Qualifikation, Gruppe B
Schweiz - Portugal 2:0 (2:0)

6. September 2016, 20.45 Uhr. - St.-Jakob-Park, Basel. - 36 000 Zuschauer (ausverkauft). - Schiedsrichter: Mateu Lahoz (ESP). - Tore: 23. Embolo (Rodriguez) 1:0. 30. Mehmedi (Seferovic) 2:0.
Schweiz: Sommer; Lichtsteiner (69. Widmer), Schär, Djourou, Rodriguez; Behrami, Xhaka; Embolo, Dzemaili (88. Fernandes), Mehmedi; Seferovic (78. Derdiyok). - Nationaltrainer: Vladimir Petkovic
Portugal: Rui Patricio; Cédric, Pepe, José Fonte, Guerreiro; William Carvalho (46. João Mario); João Moutinho (67. Quaresma), Adrien Silva; Bernardo Silva, Eder (46. André Silva), Nani.
Bemerkungen: Schweiz ohne Shaqiri, Lang und Zuffi (alle verletzt) sowie Tarashaj (krank). Nicht eingesetzte Ersatzspieler: Bürki, Hitz; Elvedi, Moubandje, Klose, Fabian Frei, Steffen; Portugal ohne Cristiano Ronaldo, Renato Sanches, Lopes und André Gomes (alle verletzt). 81. Kopfball von Nani an den Torpfosten. - Platzverweis: 93. Xhaka (Gelb-Rote Karte nach Foul). - Verwarnungen: 41. Mehmedi (Schwalbe). 67. Behrami (Foul). 71. Xhaka (Reklamieren).

EURO 2008, Endrunde, Gruppe A
Schweiz – Portugal 2:0 (0:0)

15. Juni 2008, 20.45 Uhr. – St. Jakob-Park, Basel.
– 39 730 Zuschauer (ausverkauft). – SR Plautz
(Ö). – Tore: 71. Hakan Yakin 1:0. 83. Hakan Yakin
(Foulpenalty) 2:0.
Schweiz: Zuberbühler; Lichtsteiner (83. Grichting),
Müller, Senderos, Magnin; Fernandes, Inler;
Behrami, Vonlanthen (61. Barnetta); Yakin (Cabanas);
Derdiyok. – Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Portugal: Ricardo; Miguel, Pepe, Bruno Alves,
Ferreira (41. Jorge Ribeiro); Meira; Nani, Veloso
(71. Moutinho), Meireles, Quaresma; Helder
Postiga (74. Almeida).
Bemerkungen: Schweiz ohne Frei und Streller
(beide verletzt); Portugal ohne acht Stammspieler
(u.a. Deco, Cristiano Ronaldo). – Abschiedsspiel
von Pascal Züberbühler und Nationaltrainer Köbi Kuhn. –
18. Zuberbühler lenkt einen von Pepe abgefälschten
Freistoss Nanis an die Querlatte. – 52. Schuss Nanis
an den linken Aussenpfosten. – Verwarnungen: 27. Yakin
(Reklamieren), 30. Ferreira (Foul), 37. Vonlanthen
(Reklamieren), 64. Jorge Ribeiro (Foul), 78. Meira
(Reklamieren), 81. Miguel (Unsportlichkeit), 81.
Barnetta (Unsportlichkeit), 92. Fernandes (Foul).


WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Portugal – Schweiz 1:0 (0:0)

13. Oktober 1993. – Estadio das Antas, Porto. –
55 000 Zuschauer. – SR Krug (De). – Tor:
9. Joao Pinto 1:0.
Portugal: Vitor Baia; Peixe; Oceano, Jorge Costa;
Joao Silva Pinto, Joao Vieira Pinto, Paulo Sousa, Rui Costa,
Semedo (81. Paneira); Futre, Cadete (56. Nogueira).
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Herr, Geiger, Quentin;
Ohrel, Sforza, Bregy (90. Rueda), Alain Sutter;
Knup (80. Grassi), Chapuisat.
Bemerkungen: Portugal ohne Fernando Couto,
Abel Xavier, Pacheco (alle verletzt). Schweiz ohne
Subiat, Sylvestre, Vega (als überzählige Spieler auf
der Tribüne). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Lehmann, Rothenbühler, Türkyilmaz.
- Verwarnungen: 27. Joao Silva Pinto (Foul), 79. Sforza (Foul;
für das letzte Qualifikationsspiel gegen Estland
gesperrt), 80. Chapuisat (Foul).


WM-Qualifikation 1994, Gruppe 1
Schweiz – Portugal 1:1 (1:1)

31. März 1993. – Stadion Wankdorf, Bern. –
31 000 Zuschauer (ausverkauft). – SR Milton
Nielsen (Dä). – Tore: 39. Chapuisat 1:0.
44. Semedo 1:1.
Schweiz: Pascolo; Hottiger, Geiger, Herr, Rothenbühler;
Ohrel, Sforza, Bregy, Alain Sutter; Knup
(46. Bonvin), Chapuisat. – Nationaltrainer:
Roy Hodgson.
Portugal: Vitor Baia; Abel Xavier, Oceano, Jorge
Costa, Emilio Peixe; Semedo (50. Mendes), Rui
Costa, Paulo Sousa, Luis Figo (67. Rui Barros);
Rui Aguas, Futre.
Bemerkungen: Schweiz ohne Lehmann, Bickel
(nicht eingesetzt); Portugal ohne Joao Pinto und
Fernando Couto (beide abwesend). 46. Knup
verletzt ausgeschieden (Backenknochenbruch
nach Foul von Semedo). – Verwarnungen: 30.
Sousa, 40. Jorge Costa, 44. Bregy, 56. Oceano,
83. Chapuisat (im WM-Qualifikationsspiel gegen
Malta gesperrt), 84. Hottiger.


WM-Qualifikation 1990, Gruppe 7
Schweiz – Portugal 1:2 (1:0)

20. September 1989. – Stade de la Maladière,
Neuenburg. – 18 400 Zuschauer. – SR Koukoulakis
(Grie). – Tore: 29. Türkyilmaz (Foulpenalty) 1:0.
74. Futre (Foulpenalty) 1:1. 77. Rui Aguas 1:2.
Schweiz: Brunner; Geiger; Rey, Weber, Baumann;
Piffaretti, Heinz Hermann, Favre (76. Herr); Beat
Sutter (69. Zuffi), Türkyilmaz, Chapuisat. –
Nationaltrainer: Uli Stielike.
Portugal: Silvino; Joao Pinto; Rosa, Venancio,
Veloso; Paneira (89. Sobrinho), Antonio André,
Adelino Nunes; Magalhaes (43. Rui Aguas), Rui
Barros, Futre.
Bemerkungen: Schweiz ohne Koller (Nierenkolik), Marini
(verletzt). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler:
Lehmann, Colombo. Erstes Länderspiel von Dominique Herr
und François Rey. – Beat Sutter (69.) und Lucien Favre
(77.) verletzt ausgeschieden. – Verwarnungen:
9. Nunes (Foul), 51. André (Foul), 56. Weber
(Unsportlichkeit), 83. Herr (Foul), 87. Veloso (Zeitspiel).


WM-Qualifikation 1990, Gruppe 7
Portugal – Schweiz 3:1 (0:0)

26. April 1989. – Estadio da Luz, Lissabon. –
20 000 Zuschauer. – SR Gunn (Eng). – Tore:
48. Joao Pinto 1:0. 56. Rosa 2:0. 63. Zuffi 2:1.
69. Paneira 3:1.
Portugal: Silvino; Joao Pinto; Rosa (87. Oliveira),
Sobrinho, Veloso; Paneira, Nunes, Antonio
André; Anto nio Sousa (46. Jorge Manuel), Rui
Barros, Brito.
Schweiz: Brunner; Koller; Marini, Weber, Birrer
(75. Ryf); Mottiez, Heinz Hermann, Favre, Alain
Sutter (56. Türkyilmaz); Beat Sutter, Zuffi. – Nationaltrainer:
Daniel Jeandupeux.
Bemerkungen: Portugal ohne Futre (verletzt).
Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler:
Lehmann, Piffaretti, Andermatt, Perret. –
Letztes Länderspiel unter Nationaltrainer Daniel
Jeandupeux. – Verwarnung: 37. Nunes (Foul).


EM-Qualifikation 1988, Gruppe 2
Portugal – Schweiz 0:0

11. November 1987. – Estadio das Antas, Porto. –
12 500 Zuschauer. – SR Nemeth (Ung).
Portugal: Jesus; Joao Pinto; Marques, Rosa, Alvaro;
André, Frasco (46. Parente), Antonio Sousa;
Futre, José Coelho, Rui Agues (77. Adao).
Schweiz: Brunner; Geiger; Schällibaum, Weber,
Marini; Koller (81. Perret), Bickel, Heinz Hermann;
Beat Sutter, Brigger (67. Zwicker), Bonvin. – Nationaltrainer:
Daniel Jeandupeux.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Corminboeuf, Mottiez, Bamert,
Hertig, Zuffi.


EM-Qualifikation 1988, Gruppe 2
Schweiz – Portugal 1:1 (1:0)

29. Oktober 1986. – Stadion Wankdorf, Bern. –
11 000 Zuschauer. – SR Kirschen (DDR). – Tore:
7. Bregy 1:0. 86. Manuel Fernandes 1:1.
Schweiz: Brunner; Ryf; Weber, Egli, Marini; Bregy,
Heinz Hermann, Bickel (62. Maissen); Geiger;
Alain Sutter (78. Cina), Beat Sutter. – Nationaltrainer:
Daniel Jeandupeux.
Portugal: Zé Beto; Dito; Veloso, Eduardo Luis,
Alberto Junior; Mendes, Shéu (22. José Coelho),
Merces; Nunes (31. Mario Jorge), Adao, Manuel
Fernandes.
Bemerkungen: Schweiz ohne Halter (beim
Einlaufen verletzt). Nicht eingesetzte Ersatzspieler:
Zurbuchen, Bamert, In-Albon, Schällibaum,
Kundert, Hertig, Bonvin, Matthey, Zuffi;
Portugal ohne einen einzigen Spieler, der an
der WM-Endrunde 1986 im Einsatz gestanden
hatte. Erstes Länderspiel von Stefan Marini.
– Verwarnungen: 7. Geiger, 18. Mendes (beide Foul).


Testspiel
Schweiz – Portugal 2:1 (1:1)

24. März 1982. – Stadio Cornaredo, Lugano. –
13 800 Zuschauer. – SR Tritschler (De). – Tore:
34. Nené 0:1. 42. Zappa 1:1. 62. Egli 2:1.
Schweiz: Burgener; Zappa; Lüdi, Egli, Herbert
Hermann; Barberis, Favre, Botteron (61. Lüthi),
Heinz Hermann; Elia (81. Elsener), Sulser. –
Nationaltrainer: Paul Wolfisberg.
Portugal: Bento; Carlos Coelho; Humberto
Coelho, Gomes, Cardoso; Eliseu (59. Dito), Carlos
Manuel (46. Diamantino), Abreu; Palhares, Nené,
Norton de Matos (56. Manuel Fernandes).
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler:
Berbig, Wehrli, Scheiwiler. – 42. Das
Tor von Zappa wird aus stark offsideverdächtiger
Position erzielt.


Testspiel
Portugal – Schweiz 1:0 (0:0)

30. März 1977. – Estadio dos Barreiros, Funchal.
– 10 000 Zuschauer. – SR Kew (Eng). – Tor:
50. Alves 1:0.
Portugal: Bento; Mendes (46. Inacio); Laranjeira,
Carolino, Pietra; Francisco Mario (46. Nelinho),
Octavio Machado, Baltasar (46. Teixeira); Nené,
Alves, Fernando Gomes (46. Artur Jorge).
Schweiz: Burgener; Trinchero; Brechbühl, Bizzini,
Hasler; Barberis, Botteron, Andrey (72. Elsener);
Küttel (46. Risi), Sulser, Kudi Müller. – Nationaltrainer:
Roger Vonlanthen.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Küng, Mundwiler, Maradan. –
Erstes Länderspiel unter Nationaltrainer Roger
Vonlanthen. – Erstes Länderspiel von Claudio
Sulser. – Der bei Portugal eingewechselte Artur
Jorge wird 1996 Schweizer Nationaltrainer.


Testspiel
Schweiz – Portugal 3:0 (2:0)

13. November 1974. – Stadion Wankdorf, Bern.
– 12 500 Zuschauer. – SR Vervoort (Ho). – Tore:
9. Jeandupeux 1:0. 43. Pfister 2:0. 65. Schild
(Foulpenalty) 3:0.
Schweiz: Burgener; Guyot; Valentini, Bizzini, Botteron;
Schild, Hasler, Schneeberger; Pfister (64.
Risi), Jeandupeux, Kudi Müller (84. Rutschmann).
– Nationaltrainer: René Hüssy.
Portugal: Damas (46. Dibi); Artur Correia; Coelho,
Barros, Osvaldinho; Machado, Martins (46.
Teixeira), Alves (59. Chico); Nené, Romeu Silva,
Oliveira.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Küng, Pirmin Stierli, Trinchero.


WM-Qualifikation 1970, Gruppe 1
Schweiz – Portugal 1:1 (0:1)

2. November 1969. – Stadion Wankdorf, Bern. –
28 807 Zuschauer. – SR Nilsson (Sd). – Tore:
40. Eusebio 0:1. 88. Künzli 1:1.
Schweiz: Prosperi; Chapuisat; Guyot, Perroud,
Ramseier; Guggisberg, Rüegg (46. Odermatt);
Kuhn, Jeandupeux (79. Brenna), Künzli, Vuilleumier.
– Nationaltrainer: Erwin Ballabbio.
Portugal: Damas; Joaquim Conceiçao; Coelho,
Rodrigues, Hilario Conceiçao; Simoes, Tomé, Rolando
(46. Vitor Gonçalves); Guerreiro, Eusebio,
Peres da Silva (75. Marinho).
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Kunz, Bosshard, Balmer. – Letztes

Länderspiel unter Nationaltrainer Erwin
Ballabbio. – Erstes Länderspiel von
Gilbert Guyot. Erstes und einziges Länderspiel von
Kurt Rüegg.


WM-Qualifikation 1970, Gruppe 1
Portugal – Schweiz 0:2 (0:2)

16. April 1969, 21.30 Uhr. – Estadio Jose Alvalade,
Lissabon. – 9324 Zuschauer. – SR Taylor (Eng). –
Tore: 20. Vuilleumier 0:1. 36. Vuilleumier 0:2.
Portugal: Damas; Joaquim Conceiçao; Coelho,
José Carlos (46. Jacinto Santos), Hilario Conceiçao;
Rolando, Peres, Simoes; Torres (62. Manuel
Antonio), Eusebio, Jacinto Joao.
Schweiz: Prosperi; Michaud; Ramseier, Tacchella,
Pirmin Stierli; Odermatt, Signorelli, Kuhn; Künzli,
Quentin (70. Desbiolles), Vuilleumier. – Nationaltrainer:
Erwin Ballabbio.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Grob, Walter Müller, Schindelholz.
Erstes Länderspiel von Flavio Signorelli, 20. Länderspiel
von Fritz Künzli.


Testspiel
Schweiz – Portugal 2:3 (1:2)

29. April 1964. – Stadion Hardturm, Zürich. –
14 373 Zuschauer. – SR Tricot (Fr). – Tore: 30. Torres
0:1. 35. Simoes 0:2. 39. Dürr (Eigentor Lopes)
1:2. 49. Augosto de Almeida 1:3. 87. Eschmann
(Handspenalty) 2:3.
Schweiz: Elsener; Grobéty, H.Schneiter, Tacchella,
Maffiolo; Dürr, Eschmann, Brizzi II; Bertschi,
Hosp, Schindelholz. – Nationaltrainer: Georges
Sobotka.
Portugal: Americo Lopes; Festa; Germano, José
Carlos, Conceiçao; Mendes, Coluna, de Almeida;
Eusebio (80. Custodio Pinto), Torres, Simoes.
Bemerkungen: Schweiz ohne Desbiolles (verletzt).


Testspiel
Schweiz – Portugal 4:3 (2:1)

16. Mai 1959. – Stade des Charmilles, Genf. –
13 000 Zuschauer. – SR Barberan (Fr). – Tore:
9. Hernani 0:1. 31. Burger 1:1. 44. Hamel 2:1.
46. Cavem 2:2. 55. Burger 3:2. 70. Frey 4:2.
89. Matateu 4:3.
Schweiz: Elsener; Grobéty, Schmidhauser,
Coduri; Mägerli, Burger; Raboud I, Hamel, Hügi II,
Mauron, Frey. – Nationaltrainer: Willibald Hahn.
Portugal: Vital; Virgilio, Barbosa da Silva,
Mendes; Arcanjo, Torres, de Almeida; Hernani,
Teixeira (46. Matateu), Coluna, Cavem.
Bemerkungen: Erstes und einziges Länderspiel
für René Raboud II, René Hamel und Werner Frey.
Erstes Länderspiel von Adriano Coduri. Erster Heimsieg
für die Schweiz seit der WM 1954.


Testspiel
Portugal – Schweiz 2:2 (1:1)

5. Januar 1947. – Estadio Jose Manuel Soares,
Lissabon. – 25 000 Zuschauer. – SR Barrick (Eng).
– Tore: 8. Fatton 1:0. 17. Pipi 1:1. 50. Moreira 2:1.
55. Fatton 2:2.
Portugal: Capela; Cardoso da Silva, Neves;
Amaro, Feliciano, Moreira; Pipi, Araujo, Peyroteo,
Travassos, Albano (75. Correia).
Schweiz: Ballabio; Guerne, Steffen; Tanner, Eggimann, Bocquet; Bickel, Hasler, Amadò, Maillard II, Fatton. – Nationaltrainer: Karl Rappan.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Robert Hasler. Spielfeld von starken Regenfällen beeinträchtigt.


Testspiel
Schweiz – Portugal 1:0 (0:0)

21. Mai 1945. – Stadion Rankhof, Basel. –
20 000 Zuschauer. – SR Escartin (Sp). –
Tor: 51. Friedländer 1:0.
Schweiz: Ballabio; Gyger, Steffen; Courtat, Andreoli,
Bocquet; Neury, Bickel, Amadò, Friedländer,
Aeby. – Nationaltrainer: Karl Rappan.
Portugal: Azevedo; Cardoso da Silva, Xico;
Amaro, Feliciano (76. Marques), Barrosa; Espirito
Santo, Quaresma, Peyroteo, Teixeira, Correia.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von André
Neury.


Testspiel
Portugal – Schweiz 3:0 (2:0)

1. Januar 1942. – Estadio José Manuel Soares,
Lissabon. – 25 000 Zuschauer. – SR Vilalta (Sp). –
Tore: 35. Gomes 1:0. 41. Mourao 2:0. 50. Mourao
3:0.
Portugal: Martins; Pinto, Cardoso da Silva;
Amaro, Pereira, Xico; Mourao, Gomes, Peyroteo,
Pinga, Cruz.
Schweiz: Ballabio; Minelli, Ortelli; Luigi Fornara, Busenhardt, Rickenbach; Alfons Weber, André Facchinetti, Amadò, Ducommun, Kappenberger. – Nationaltrainer: TK Ammann, Müller, Walter.
Bemerkungen: Schweiz ohne Bickel, Andreoli
(beide nur auf der Ersatzbank). Erstes Länderspiele von André Facchinetti. Erstes und einziges Länderspiel von Hermann Busenhardt und Arnaldo Ortelli. Comeback von Ducommun zehn Jahre nach seinem bisher einzigen Länderspiel (er bestreitet nach diesem Einsatz kein einziges mehr ...). Letztes Länderspiel unter der Führung der Technischen Kommission mit Eugène Ammann, Heini Müller, Jakob Walter).


Testspiel
Portugal – Schweiz 2:4 (1:2)

12. Februar 1939. – Estadio José Manuel Soares,
Lissabon. – 28 000 Zuschauer. – SR Capdeville
(Fr). – Tore: 3. Georges Aeby 0:1. 15. Cruz 1:1. 19. Georges Aeby 1:2. 47. Soeiro 2:2. 60. Bickel 2:3. 62. Christian Sydler 2:4.
Portugal: Azevedo; Vieira, Simoes; Pereira, Alves,
Pinto; Mourao, Soeiro, Espirito Santo, Pinga, Cruz
(46. Correia).
Schweiz: Ballabio; Stelzer, Sauvin; Guinchard,
Vernati, Rauch; Bickel, André Abegglen III,
Walaschek, Christian Sydler, Georges Aeby. – Nationaltrainer: TK Ammann, Müller, Walter.
Bemerkungen: Schweiz ohne Huber, Minelli,
Lehmann, Springer und Amadò (alle abwesend).
Erstes Länderspiel von Erwin Ballabio. Erstes und einziges Länderspiel von René Sauvin und Christian Sydler.


Testspiel
Schweiz – Portugal 1:0 (0:0)

6. November 1938. – Stade de la Pontaise, Lausanne.
– 24 000 Zuschauer. – SR Capdeville (Fr).
– Tor: 47. Aebi 1:0.
Schweiz: Huber; Minelli, Lehmann; Springer,
Vernati, Rauch; Bickel, Walaschek, Aebi, André
Abegglen III, Aeby. – Nationaltrainer: TK Ammann,
Müller, Walter.
Portugal: Azevedo; Vieira, Teixeira; Pereira,
Alves, Pinto; Correia, Soeiro, Peyroteo, Pinga,
Cruz.
Bemerkungen: Schweiz ohne Frigerio (spielt in
Frankreich für Le Havre). Wiederübernahme der
Führung des Nationalteams durch die Technische
Kommission mit Eugène Ammann, Heini
Müller, Jakob Walter). – Tor von Aeby wegen
unkorrekten Körpereinsatzes annulliert.


WM-Qualifikation 1938
Portugal – Schweiz 1:2 (0:2)

1. Mai 1938. – Arena Civica, Mailand/It. –
16 000 Zuschauer. – SR Mattea (It). – Tore:
23. Georges Aeby 0:1. 28. Amadò 0:2. 73. Peyroteo
1:2.
Portugal: Azevedo; Simoes, Teixeira; Amaro,
Alves, Pereira; Mourao, Soeiro, Peyroteo, Pinga,
Cruz.
Schweiz: Huber; Minelli, Stelzer; Springer,
Vernati, Lörtscher; Bickel, Amadò, Kielholz,
André Abegglen III, Aeby. – Nationaltrainer: Karl
Rappan.
Bemerkungen:
Schweiz ohne Walaschek (von
der FIFA als «Staatenloser» nicht zugelassen).
Erstes Länderspiel gegen Portugal.
52. Springer klärt auf der Torlinie. 55. Cruz trifft
mit einem Handspenalty nur den linken Torpfosten.
Zwei Lattentreffer der Portugiesen in der
Schlussphase. Stelzer kurz vor Schluss verletzt
ausgeschieden. Die Schweiz damit an der WM
1938.