Liechtenstein

Länderspielbilanz gegen Liechtenstein

8 Länderspiele (4 Home, 4 Away)
8 Siege
0 Unentschieden
0 Niederlagen
21:1-Tore


Die Spiele im Einzelnen

Länderspiel
Schweiz - Liechtenstein 3:0 (1:0)

10. Juni 2015, 20.15 Uhr. - Stockhorn-Arena, Thun. - 8100 Zuschauer. - SR Trutz (Slk). - Tore: 29. Dzemaili (Shaqiri) 1:0. 60. Shaqiri 2:0. 68. Dzemaili (Freistoss) 3:0.
Schweiz: Hitz; Lichtsteiner (46. Widmer), Klose, Von Bergen (46. Djourou), Moubandje; Kasami, Behrami (46. Fernandes), Dzemaili (74. Lang); Drmic (46. Stocker), Shaqiri (63. Embolo), Mehmedi. - Nationaltrainer: Vladimir Petkovic.
Liechtenstein: Jehle (46. Bicer); Yildiz, Frick, Kaufmann, Oehri (67. Wolfinger); Polverino; Christen, Hasler (63. Gubser), Martin Büchel (77. Kieber), Burgmeier (80. Brändle); Kühne (53. Salanovic).
Bemerkungen: Schweiz ohne Bürki (verletzt), Schär, Frei (beide auf der Tribüne). Nicht eingesetzte (teilweise geschonte) Ersatzspieler: Sommer, Mvogo, Inler, Seferovic, Xhaka, Rodriguez; Liechtenstein ohne Wieser (Knieprobleme), Hobi, Eris (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Ersatzspieler: Benjamin Büchel, Malin, Erne. - Erstes Schweizer Länderspiel in Thun, erstes Schweizer Länderspiel auf Kunstrasen. Erstes Länderspiel von Marvin Hitz. - 1. (0:51) Schuss Kasamis an die Querlatte. 21. Flanke von Lichtsteiner an die Querlatte. 85. Bicer lenkt Schuss von Kasami gegen den Torpfosten.

Testspiel
Liechtenstein – Schweiz 1:2 (0:2)

10. August 2011. – Rheinpark, Vaduz. – 5444 Zuschauer.
– SR Eisner (Ö). – Tore: 15. Derdiyok 0:1.
34. Martin Stocklasa (Eigentor) 0:2. 51. Ritzberger
1:2.
Liechtenstein: Jehle; Oehri, Michael Stocklasa,
Martin Stocklasa, Rechsteiner; Ritzberger,
Polverino (90. Kaufmann), Wieser (46. Nicolas
Hasler), Burgmeier; Frick (92. Hanselmann);
Thomas Beck (74. Martin Büchel).
Schweiz: Benaglio (46. Leoni); Lichtsteiner
(83. Berardi), Djourou (63. Ferati), Senderos (63.
Klose), Ziegler; Shaqiri, Inler, Dzemaili, Emeghara
(63. Costanzo); Mehmedi; Derdiyok (63. Gavranovic).
– Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld.
Bemerkungen: Liechtenstein ohne D'Elia, Erne,
David Hasler, Vogt (alle verletzt); Schweiz ohne
Barnetta, Ben Khalifa, David Degen, Stocker,
von Bergen, Wölfli, Xhaka (alle verletzt). 100.
Länderspiel von Mario Frick. Erstes Länderspiel
für Johnny Leoni, Gaetano Berardi, Beg Ferati
und Timm Klose. – 85. Schuss Costanzos an den
Torpfosten. – Verwarnungen: 14. Wieser (Foul),
48. Lichtsteiner (Reklamieren), 77. Ferati (Foul),
90. Martin Stocklasa (Foul).


Testspiel
Schweiz – Liechtenstein 3:0 (2:0)

30. Mai 2008, 20.30 Uhr. – AFG-Arena, St. Gallen.
– 18 000 Zuschauer. – SR Thual (Fr). – Tore:
24. Frei 1:0. 31. Frei 2:0. 68. Vonlanthen 3:0.
Schweiz: Benaglio; Lichtsteiner (59. P. Degen),
Müller, Senderos (62. Grichting), Magnin (71.
Spycher); Behrami (55. Gygax), Inler, Fernandes
(86. Huggel), Vonlanthen; Frei, Streller
(59. Yakin). – Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Liechtenstein: Jehle; Oehri (83. Hasler), Gerster,
Martin Stocklasa, Burgmeier; Ritzberger,
Polverino, Büchel, Rohrer (65. R. Beck); Fischer
(65. T. Beck), Frick (83. Büchel).
Bemerkungen: Mit seinen beiden Toren übertrifft
Alex Frei die bisherigen Rekordtorschützen des
Schweizer Nationalteams, Max Abegglen und
Kubilay Türkyilmaz (je 34 Tore). -
Verwarnungen: 22. Burgmeier
(Foul), 72. Beck (Foul), 75. Polverino (Foul).


Testspiel
Liechtenstein – Schweiz 0:3 (0:1)

16. August 2006, 20.15 Uhr. – Rheinpark-
Stadion, Vaduz. – 4837 Zuschauer (ausverkauft).
– SR Brugger (Ö). – Tore: 11. Frei 0:1. 51. Frei
(Foulpenalty) 0:2. 65. Margairaz 0:3.
Liechtenstein: Jehle; Ritzberger (57. Maierhofer),
Hasler, Ritter (71. Rohrer), Telser; Thomas Beck,
Ronny Büchel (46. Martin Büchel), Martin Stocklasa,
Burgmeier; Mario Frick (80. Daniel Frick),
D'Elia (58. Roger Beck).
Schweiz: Zuberbühler (46. Coltorti); P. Degen
(72. Grichting), Djourou, Müller, Magnin; Gygax,
Vogel (46. Dzemaili), Margairaz (69. Cabanas),
Barnetta (65. Spycher); Frei (61. Lustrinelli),
Streller. – Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Bemerkungen: Liechtenstein ohne Fischer
(verletzt); Schweiz ohne Behrami, D. Degen,
Senderos, Wicky, Yakin (alle verletzt).


Testspiel
Schweiz – Liechtenstein 1:0 (0:0)

6. Juni 2004, 16.15 Uhr. – Hardturm, Zürich. –
10 200 Zuschauer. – SR Grabek (Ö). – Tor:
90. Gygax 1:0.
Schweiz: Zuberbühler; Haas (46. Berner),
Henchoz (46. Zwyssig), Murat Yakin, Spycher
(46. Magnin); Gygax, Celestini (74. Cabanas),
Hakan Yakin, Wicky (46. Huggel); Frei (81. Vonlanthen),
Chapuisat (81. Rama). – Nationaltrainer:
Jakob Kuhn.
Liechtenstein: Jehle; Telser, Hasler, Ritter,
Michael Stocklasa; Beck (46. Ronny Büchel),
Martin Stocklasa, Gerster, Burgmeier (79. Martin
Büchel); Frick, Beck (85. Vogt). – Trainer: Martin
Andermatt.
Bemerkungen: Schweiz ohne Borer, Müller (beide nicht
eingesetzt). - Erstes Länderspiel von Johan Vonlanthen. -
Verwarnungen: 20. Haas, 39. Henchoz, 59.
Michael Stocklasa, 70. Celestini (alle wegen Foul).


Testspiel
Schweiz – Liechtenstein 2:0 (1:0)

27. Mai 1994. – St. Jakobstadion, Basel. – 10 000
Zuschauer. – SR Hamer (Lux). – Tore: 30. Herr 1:0.
65. Hottiger 2:0.
Schweiz: Lehmann; Hottiger, Herr, Geiger, Quentin;
Ohrel, Bregy, Sforza, Alain Sutter; Subiat,
Chapuisat. – Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Liechtenstein: Heeb; Moser, Telser (78. Matt),
Christoph Frick, Jürgen Ospelt (46. Hanselmann); Ritter, Klaunzer,
Wolfgang Ospelt, Daniel Hasler (88. Marxer); Mario Frick, Zech.
Bemerkungen: Schweiz ohne Pascolo, Knup
(beide verletzt). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Rueda, Egli, Studer, Wyss,
Sylvestre, Fournier, Grassi. - Keine Verwarnungen.


Testspiel
Liechtenstein – Schweiz 0:6 (0:3)

12. März 1991. – Sportplatz Rheinau, Balzers. –
5107 Zuschauer. – SR Tritschler (De). – Tore:
26. Heinz Hermann 0:1. 27. Knup 0:2. 33. Knup 0:3.
47. Türkyilmaz 0:4. 69. Knup 0:5. 89. Aeby 0:6.
Liechtenstein: Wolfinger; Moser (12. Ritter);
Gassner, Schädler, Oehri, Zech; Rotunno (75.
Lingg), Ospelt, Ralf Zech; Hassler (81. Hefti), Frick.
Schweiz: Huber (46. Walker); Schepull, Geiger,
Herr, Baumann; Pifaretti (46. Beat Sutter), Aeby,
Heinz Hermann (46. Bickel), Alain Sutter (87.
Chassot); Knup, Türkyilmaz. – Nationaltrainer:
Uli Stielike.
Bemerkungen: Nicht eingesetzter Schweizer
Ersatzspieler: Egli. – Keine Verwarnungen.


Testspiel
Liechtenstein – Schweiz 0:1 (0:1)

9. März 1982. – Sportplatz Rheinau, Balzers. –
4500 Zuschauer. – SR Baumann (Sz). – Tor:
7. Brigger 0:1.
Liechtenstein: Horst Marxer; Meier; Bürzle,
Walter Büchel, Modestus Haas; Manfred Büchel,
Erich Büchel, Moser, Frick; Donath Marxer, Haymo
Haas (82. Nigsch).
Schweiz: Berbig; Lüdi (46. Meyer); Baur, Egli,
Heinz Hermann; Wehrli (66. Koller), Scheiwiler
(46. Schällibaum), Bregy; Elsener (46. Zwicker),
Sulser, Brigger. – Nationaltrainer: Paul Wolfisberg.
Bemerkungen: Schweiz ohne Zappa (gesperrt),
Zurbuchen, Herbert Hermann, Lüthi (alle nicht
eingesetzt). – Dieses erste Länderspiel in der
Geschichte des Liechtensteinischen Fussballverbandes
wurde erst 2009 in die offizielle Statistik
des SFV aufgenommen. Damit wurde es zum
ersten Länderspieleinsatz von Georges Bregy,
Marcel Koller und Marco Schällibaum sowie zum
einzigen Länderspiel für Fritz Baur vom FC Zürich.
Claudio Sulser kam nachträglich mit dieser Partie
auf 50 Länderspiele, Rekordnationalspieler Heinz Hermann
auf 118. Das Spiel wurde kurzfristig angesetzt, damit
der Schweizer Verteidiger Gian-Pietro Zappa
eine Sperre absitzen konnte. FIFA-Präsident Joao
Havelange und sein Generalsekretär Joseph S.
Blatter unter den Zuschauern. 61. Tor Zwickers
wegen Offside annulliert.