Startseite | Kontakt | Impressum

Jugoslawien

Länderspielbilanz gegen Jugoslawien

13 Länderspiele (7 Home, 5 Away, 1 neutral)
2 Siege
5 Unentschieden
6 Niederlagen
16:29-Tore

Diese Statistik umfasst alle Spiele gegen das Königreich Jugoslawien (1918-1941), die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien (1943-1992) und die Bundesrepublik Jugoslawien (1992-2003), nicht aber Spiele gegen die Nachfolgestaaten Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien und Montenegro, die unter den entsprechenden Links separat erfasst sind. Gegen den Staatenbund Serbien und Montenegro (2003-2006) und Nachfolgestaat Mazedonien (Stand 2018) hat die Schweiz (noch) keine Länderspiele bestritten.

Die Spiele im Einzelnen


WM-Qualifikation 2002, Gruppe 1
Schweiz – Jugoslawien 1:2 (1:1)

1. September 2001, 20.15 Uhr. – St. Jakob-Park, Basel. –
28 200 Zuschauer. – SR Colombo (Fr). – Tore: 21.
Hakan Yakin 1:0. 39. Milosevic 1:1. 72. Krstajic 1:2.
Schweiz: Pascolo; Zellweger (74. Frei), Murat
Yakin, Müller, Berner; Sesa (74. Chapuisat), Vogel,
Fournier, Comisetti (69. Sforza); Hakan Yakin,
Türkyilmaz. – Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Jugoslawien: Kralj; Mirkovic, Dukic, Krstajic;
Jokanovic, Lazetic (67. Drulovic), Dordevic,
Dmitrovic; Mijatovic, Milosevic (69. Kovacevic),
Kezman.
Bemerkungen: Schweiz ohne Frei (gesperrt), Wicky (verletzt).
Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Stiel, Haas,
Henchoz, Quentin. Jugoslawien ohne Mihajlovic, Ilic,
Jugovic (alle verletzt). - Platzverweis: 64. Hakan Yakin
(Gelb-Rote Karte nach Hands). – Verwarnungen:
41. Mirkovic (Foul), 43. Hakan Yakin (Unsportlichkeit). -
In der ersten Halbzeit mehrminütiger Unterbruch wegen
Vorkommnissen mit jugoslawischen Fans.


WM-Qualifikation 2002, Gruppe 1
Jugoslawien – Schweiz 1:1 (0:0)

24. März 2001, 20.15 Uhr. – Partizan-Stadion, Belgrad. –
33 000 Zuschauer (ausverkauft). – SR Nilsson (Sd). – Tore:
69. Mihajlovic 1:0. 84. Chapuisat 1:1.
Jugoslawien: Kocic; Djukic, Mihailovic, Obradovic;
Lazetic (79. Stefanovic), Duljaj, Dejan Stankovic
(57. Ivic), Jugovic, Djordjevic (65. Kovacevic);
Milosevic, Kezman.
Schweiz: Pascolo; Zellweger, Henchoz, Müller,
Quentin; Lonfat, Vogel, Fournier, Lombardo
(74. Bühlmann); Hakan Yakin (59. Frei), Chapuisat
(88. Vega). – Nationaltrainer: Enzo Trossero.
Bemerkungen: Jugoslawien ohne Mirkovic (verletzt);
Schweiz ohne Sforza (gesperrt), Wicky, Comisetti, Sesa,
Sascha Müller (alle verletzt), Türkyilmaz (Verzicht).
Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Stiel,
Zuberbühler, Celestini, Esposito, Mazzarelli, Zwyssig,
Cantaluppi. – Erstes Länderspiel von Alex Frei. - 74. Der
Schweizer Trainer Trossero wird wegen Reklamierens
auf die Tribüne verwiesen. - Verwarnungen:
16. Henchoz, 76. Jugovic (beide Foul).


Testspiel
Jugoslawien – Schweiz 1:1 (0:0)

2. September 1998. – Radnicki, Nis. – 13 000
Zuschauer. – SR Ormandijev (Bul). – Tore:
51. Stankovic 1:0. 58. Sesa 1:1.
Jugoslawien: Kralj; Komlijenovic (46. Kristjan
Djordjevic), Djorovic, Mihajlovic (38. Saveljic),
Mirkovic; Stankovic, Jokanovic (46. Nadj),
Jugovic; Stojkovic (46. Predrag Djordjevic), Kovacevic
(46. Milosevic).
Schweiz: Hilfiker; Murat Yakin; Wolf (73. Vega),
Henchoz; Vogel, Wicky (62. Haas), Sesa, Rothenbühler;
Celestini (46. Grassi), Chapuisat, Patrick
Müller. – Nationaltrainer: Gilbert Gress.
Bemerkungen: Schweiz ohne Sforza, Corminboeuf,
Wicky, Wolf, Kunz, Jeanneret, Vega (alle verletzt), Grassi
(Flitterwochen), Türkyilmaz (nicht im Aufgebot). Nicht
eingesetzter Schweizer Ersatzspieler: Brunner.
Erstes Länderspiel von Fabio Celestini. - 46. Vogel
für Lonfat im zentralen Mittelfeld, Haas rechts. - Keine
Verwarnungen.


Testspiel
Schweiz – Jugoslawien 1:1 (0:1)

6. Juni 1998. – St. Jakobstadion, Basel. –
24 000 Zuschauer. – SR Brito Arceo (Sp). – Tore:
6. Brnovic 0:1. 83. Patrick Müller 1:1.
Schweiz: Zuberbühler; Murat Yakin; Henchoz,
Zwyssig; Vogel, Sesa (87. Celestini), Lonfat
(46. Haas), Fournier; Chassot (61. de Napoli),
Chapuisat, Comisetti (77. Patrick Müller). –
Nationaltrainer: Gilbert Gress.
Jugoslawien: Kralj; Mirkovic, Djukic (46. Komljenovic),
Mihailovic, Djarovic; Stojkovic, Jokanovic
(46. Petrovic), Brnovic (46. Govedarica), Jugovic;
Mijatovic (46. Kovacevic), Milosevic (78. Stankovic).
Bemerkungen: Schweiz ohne Sforza, Corminboeuf,
Wicky, Wolf, Kunz, Jeanneret, Vega (alle verletzt), Grassi
(Flitterwochen), Türkyilmaz (nicht im Aufgebot). Nicht
eingesetzter Schweizer Ersatzspieler: Brunner. - 46. Vogel
für Lonfat im zentralen Mittelfeld, Haas rechts. - Keine
Verwarnungen.


Testspiel
Schweiz – Jugoslawien 0:2 (0:0)

24. August 1988. – Stadion Allmend, Luzern. –
6700 Zuschauer. – SR Larrtigot (Fr). – Tore:
65. Mihajlovic 0:1. 82. Djukic 0:2.
Schweiz: Corminboeuf; Geiger; Tschuppert,
Weber, Mottiez; Andermatt (80. Zuffi), Heinz
Hermann, Bickel (73. Schällibaum); Beat Sutter,
Türkyilmaz, Bonvin (46. Zwicker). – Nationaltrainer:
Daniel Jeandupeux.
Jugoslawien: Lekovic; Stanojkovic, Spasic, Katanec;
Hadzibegic, Brnovic (46. Barbaric), Stojkovic,
Djukic (86. Milosevic); Mihajlovic (82. Savevski),
Bazdarevic, Tuce.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Brunner, Piffaretti. – Verwarnung:
5. Stanojkovic (Foul).


Testspiel
Schweiz – Jugoslawien 2:0 (0:0)

26. Oktober 1983. – St. Jakobstadion, Basel. –
9000 Zuschauer. – SR Koster (Lux). – Tore:
50. Beat Sutter 1:0. 84. Brigger 2:0.
Schweiz: Berbig; Wehrli; In-Albon, Egli, Ladner;
Schällibaum (89. Lüdi), Geiger, Koller, Heinz
Hermann; Brigger (87. Zaugg), Beat Sutter. –
Nationaltrainer: Paul Wolfisberg.
Jugoslawien: Simovic; Cukrov, Cvetkovic, Bojovic,
Rozic; Radanovic, Zlatko Vujovic, Sliskovic (61.
Bazdarevic), Zoran Vujovic; Kranjcar (68. Mance),
Halilovic.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Waser, Rietmann. Erste Länderspiele
von André Ladner und Pascal Zaugg. – Verwarnung:
78. Egli (Foul).


Europapokal der Nationen 1955–1960, 8. Spiel
Schweiz – Jugoslawien 1:5 (0:2)

26. April 1959. – St. Jakobstadion, Basel. – 37 000
Zuschauer. – SR Jonni (It). – Tore: 3. Liiposinovic
0:1. 41. Sekularac 0:2. 48. Sekularac 0:3. 57. Rey
1:3. 82. Veselinovic 1:4. 86. Veselinovic 1:5.
Schweiz: Schley; Grobéty, Weber, Mägerli;
Schnyder, Schneiter; Feller, Meier, Allemann,
Rey, Flückiger (60. Pottier). – Nationaltrainer:
Willibald Hahn.
Jugoslawien: Juric; Belin, Sijakovic, Krstic;
Crnkovic, Kaloperovic; Liposinovic, Ognjanovic
(Veselinovic), Zebec, Sekularac, Kostic.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Torhüter
Werner Schley, Ferdinand Feller, Rolf Mägerli und
Anton Schnyder.


Europapokal der Nationen 1955–1960, 2. Spiel
Jugoslawien – Schweiz 0:0

26. Juni 1955. – Stadion Jugoslovenska Narodna
Armija (JNA), Belgrad. – 40 000 Zuschauer. –
SR Zsolt (Ung).
Jugoslawien: Beara; Belin, Zekovic, Krstic; Horvat,
Boskov; Mitic, Milutinovic (46. Cokic), Vukas,
Zebec, Vidosevic.
Schweiz: Permunian; Mathis (80. Schmidhauser),
Dutoit, Kunz; Meier, Zürcher; Chiesa, Ballaman,
Hügi II, Vonlanden, Riva IV. – Nationaltrainer: TK
Spagnoli, Baumgartner, Kielholz.
Bemerkung: Erstes Länderspiel von Charles Kunz
und einziges Länderspiel von Josef Zürcher.


Testspiel
Jugoslawien – Schweiz 7:3 (6:1)

24. Juni 1951. – Stadion Jugoslovenska Narodna
Armija (JNA), Belgrad. – 55 000 Zuschauer. –
SR Beranek (Ö). – Tore: 1. Bobek 1:0, 4. Mitic 2:0.
5. Zebec 3:0. 35. Rajkov 4:0. 37. Zebec 5:0.
40. Bobek 6:0. 44. Bickel 6:1. 48. Mitic 7:1.
55. Ballaman 7:2. 88. Ballaman 7:3.
Jugoslawien: Beara (46. Sostaric); Stankovic,
Colic, Palfi; Horvat, Boskov; Rajkov, Mitic, Bobek,
Zebec (46. Zeljko Cajkovski), Vukas.
Schweiz: Eich (37. Permunian); Bocquet, Steffen,
Bardel; Stoll, Lusenti; Fatton, Bader, Vonlanthen II,
Bickel, Ballaman. – Nationaltrainer: TK Baumgartner,
Tschirren, Kielholz.
Bemerkungen: Schweiz ohne Antenen und
Neukom (beide nicht eingesetzt). Erstes Länderspiel
von Antonio Permunian. Erstes und
einziges Länderspiel von Albert Stoll.


WM 1950, Endrunde, Gruppe 1
Schweiz – Jugoslawien 0:3 (0:0)

25. Juni 1950, 18.00 Uhr. – Estadio Sete de setembro,
Belo Horizonte/Bra. – 7336 Zuschauer. – SR:
Giovanni Galeati (Italien). – Tore: 58. Djajic 0:1.
68. Tomasevic 0:2. 82. Ognjanov 0:3.
Schweiz: Stuber; Neury, Bocquet; Lusenti, Eggimann,
Quinche; Bickel, Antenen, Tamini, Bader,
Fatton. – Nationaltrainer: TK Tschirren, Andreoli,
Minelli.
Jugoslawien: Mrkusic; Horvat, Stankovic, Zlatko
Cajkowski; Jovanovic, Djajic; Ognjanov, Mitic,
Tomasevic, Bobek, Vukas.
Bemerkungen: Schweiz ohne Hug, Corrodi,
Friedländer, Gyger, Kernen, Rey, Soldini,
Siegenthaler und Beerli (alle nicht eingesetzt).


Testspiel
Schweiz – Jugoslawien 0:4 (0:3)

11. Juni 1950. – Stadion Wankdorf, Bern. – 17 000
Zuschauer. – SR Baert (Bel). – Tore: 14. Zeljko
Cajkovski 0:1. 23. Tomasevic 0:2. 39. Bobek 0:3.
89. Atanackovic 0:4.
Schweiz: Stuber: Gyger (46. Kurt Rey), Steffen, Neury;
Eggimann, Quinche; Bickel (46. Walter Schneiter),
Antenen (30. Friedländer), Beerli, Hasler
(46. Bocquet), Siegenthaler (46. Fatton).
Jugoslawien: Mrkusic; Horvat, Colic, Zlatko Cajkovski;
Jovanovic, Djajic, Ognjanov (80. Atanackovic),
Mitic, Tomasevic, Bobek (79. Mihajlovic),
Zeljko Cajkovski.
Bemerkungen: Schweiz ohne Corrodi, Hug,
Lusenti, Bader und Tamini (alle nicht eingesetzt).
Erstes und einziges Länderspiel von Walter
Beerli, Hans Siegenthaler und Kurt Rey.
Steffen scheidet eine Viertelstunde vor Schluss
mit Rippenbruch aus.


WM-Qualifikation 1934, Gruppe 6
Jugoslawien – Schweiz 2:2 (0:0)

24. September 1933. – Stadion Beogradski SK,
Belgrad. – 17 000 Zuschauer. – SR Beranek (Ö). –
Tore: 50. Kragic 1:0. 61. Marjanovic 2:0.
77. Frigerio 2:1. 81. Jäggi IV 2:2.
Jugoslawien: Spasic; Ivkovic, Tosic; Arsenijevic,
Gajer, Marusic; Tirnanic, Marjanovic, Kragic,
Vujadinovic, Kokotovic.
Schweiz: Séchehaye; Minelli, Max Weiler I;
Binder, Gilardoni, Bielser; von Känel; Jäggi IV, Frigerio,
Max Abegglen II, Jaeck. – Nationaltrainer:
TK Ammann, Müller, Walter.


Testspiel
Schweiz– Jugoslawien 4:1 (2:1)

7. Mai 1933. – Stadion Hardturm, Zürich. –
20 000 Zuschauer. – SR Raguin (Fr). – Tore:
5. von Känel 1:0. 21. Hitrec 1:1. 44. Max Abegglen
II 2:1. 62. Max Abegglen II 3:1. 78. Jaeck 4:1.
Schweiz: Séchehaye; Minelli, Bielser; Gilardoni,
Imhof, Hufschmid; von Känel, André Abegglen
III, Passello, Max Abegglen II, Jaeck. – Nationaltrainer:
TK Kürschner, Hogan, Duckworth.
Jugoslawien: Glaser; Lukic, Tosic; Arsenijevic,
Lehner, Marusic; Tirnanic, Marjanovic, Hitrec,
Vujadinovic, Sekulic.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel gegen Jugoslawien.