Startseite | Kontakt | Impressum

Deutsche Demokratische Republik (DDR)

Länderspielbilanz gegen die Deutsche Demokratische Republik (DDR)

5 Länderspiele (2 Heim, 3 Away)
0 Siege
1 Unentschieden
4 Niederlage
3:13-Tore


Die Spiele im Einzelnen


EM-Qualifikation 1984, Gruppe 1
DDR – Schweiz 3:0 (1:0)

12. Oktober 1983. – Friedrich-Ludwig-Jahn-
Sportpark, Ost-Berlin. – 12 000 Zuschauer. – SR
Hackett (Eng). – Tore: 45. Richter 1:0. 73. Ernst
2:0. 90. Streich 3:0.
DDR: Rudwaleit; Schnuphase; Kreer, Troppa,
Zötzsche; Raab (72. Minge), Ernst, Backs,
Steinbach; Streich, Richter.
Schweiz: Berbig; Wehrli; Rietmann, Egli, Heinz
Hermann; Ponte (70. Beat Sutter), Favre, Geiger;
Sulser (70. Brigger), Barberis, Braschler. –
Nationaltrainer: Paul Wolfisberg.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Engel, Ladner, Elsener, Koller. –
Verwarnung: 34. Sulser. 37. Backs (beide Foul).


EM-Qualifikation 1984, Gruppe 1
Schweiz – DDR 0:0

14. Mai 1983. – Stadion Wankdorf, Bern. –
32 000 Zuschauer. – SR Ericsson (Sd).
Schweiz: Berbig; Wehrli; Rietmann, Egli, In
Albon; Heinz Hermann; Favre, Decastel; Elsener
(57. Brigger), Sulser, Braschler. – Nationaltrainer:
Paul Wolfisberg.
DDR: Rudwaleit; Schnuphase; Kreer, Stahmann,
Baum; Troppa, Liebers (73. Heun), Steinbach
(61. Pilz); Bielau, Streich, Minge.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Engel, Zappa, Maissen, Koller.
Erstes Länderspiel von Beat Rietmann. –
Verwarnungen: 57. Elsener, 62. Minge
85. In-Albon (alle Foul).

EM-Qualifikation 1980, Gruppe 4
DDR – Schweiz 5:2 (3:1)

13. Oktober 1979. – Stadion der Weltjugend,
Ost-Berlin. – 44 000 Zuschauer. – SR: Wurtz (Fr).
– Tore: 1. Weber 1:0. 11. Hoffmann 2:0.
19. Barberis 2:1. 26. Schnuphase 3:1. 72. Pfister 3:2.
75. Hoffmann 4:2. 80. Hoffmann 5:2.
DDR: Grapenthin; Dörner; Brauer, Schnuphase,
Kische; Häfner, Lindemann, Weber; Riediger,
Streich (68. Kotte), Hoffmann.
Schweiz: Burgener; Lüdi; Brechbühl, Zappa, Bizzini;
Schnyder, Barberis, Tanner (46. Ponte), Heinz
Hermann; Pfister, Sulser (56. Egli). – Nationaltrainer:
Léon Walker.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Küng, Meyer, Cornioley.


EM-Qualifikation 1980, Gruppe 4
Schweiz – DDR 0:2 (0:1)

5. Mai 1979. – Stadion Espenmoos, St. Gallen. –
9000 Zuschauer. – SR Castillo (Sp). – Tore:
45. Lindemann 0:1. 90. Streich 0:2.
Schweiz: Berbig; Lüdi; Wehrli, Bizzini, Heinz
Hermann; Maissen, Barberis, Tanner; Zwahlen
(74. Herbert Hermann), Brigger (46. Botteron),
Ponte. – Nationaltrainer: Léon Walker.
DDR: Grapenthin; Dörner; Kische, Weise, Weber;
Häfner, Pommerenke, Lindemann; Riediger,
Streich, Hoffman.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler:
Berbig, Brechbühl, In-Albon. Erstes
Länderspiel unter Nationaltrainer Léon Walker.
Erste Länderspiele von Jean-Paul Brigger,
Heinz Lüdi, Thomas Zwahlen und Herbert Hermann
(Bruder von Heinz Hermann).


Testspiel
DDR – Schweiz 3:1 (3:1)

8. März 1978. Ernst-Thälmann-Stadion,
Karl-Marx-Stadt. – 28 000 Zuschauer. – SR Padar
(Ung). – Tore: 4. Riediger 1:0. 25. Hoffmann 2:0.
32. Sulser 2:1. 40. Hoffmann 3:1.
DDR: Croy; Dörner; Raugust, Weise, Weber;
Häfner, J. Müller (46. Schade), Pommerenke;
Riediger, Peter, Hoffmann.
Schweiz: Burgener; Chapuisat; Parietti, Stohler,
Fischbach; Wehrli, Barberis, Gross, Botteron;
Elsener, Sulser. – Nationaltrainer: Roger Vonlanthen.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler:
Berbig, Trinchero, Scheiwiler, Küttel.
Erstes Länderspiel der Schweiz gegen die DDR.
Erste Länderspiele für Marcel Parietti und Roger
Wehrli. Erstes und einziges Länderspiel von Christian
Gross.