Startseite | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Startseite » Länderspiele/Gegner » A-E » Bulgarien

Bulgarien

Länderspielbilanz gegen Bulgarien

10 Länderspiele (6 Home, 3 Away, 1 Neutral)
4 Siege
4 Unentschieden
2 Niederlagen
15:12-Tore


Die Spiele im Einzelnen



EM-Qualifikation 2012, Gruppe G
Schweiz – Bulgarien 3:1 (1:1)

6. September 2011. – St. Jakob-Park, Basel. –
16 880 Zuschauer. – SR Kralovec (Tsch). – Tore:
9. Ivanov 0:1. 45. Shaqiri 1:1. 62. Shaqiri 2:1.
90. Shaqiri 3:1.
Schweiz: Benaglio; Lichtsteiner, Djourou, Senderos,
Ziegler; Dzemaili, Inler; Shaqiri (92. Ben
Khalifa), Granit Xhaka (88. Fernandes), Mehmedi
(84. Emeghara); Derdiyok. – Nationaltrainer:
Ottmar Hitzfeld.
Bulgarien: Michailov; Milanov, Iliev, Ivanov,
Zanev; Stilian Petrov, Sarmov; Georgiev, Popov,
Martin Petrov (61. Gadschev); Genkov (70. Bodurov).
Bemerkungen: Schweiz ohne Barnetta, Stocker
(beide verletzt), Behrami (gesperrt); Bulgarien
ohne Delev (suspendiert), Manolev (Rücktritt),
Tuntschev (krank). – Platzverweis: 65. Milanov
(Gelb-Rote Karte nach Foul). – Verwarnungen:
30. Georgiev, 33. Milanov (Zeitspiel), 60. Djourou
(Foul, im nächsten Spiel gesperrt), 63. Shaqiri
(Torjubel).


EM-Qualifikation 2012, Gruppe G
Bulgarien – Schweiz 0:0

26. März 2011. – Vasil Levski, Sofia. –
17 000 Zuschauer. – SR Collum (Scho).
Bulgarien: Michailov; Bandalovski, Stojanov,
Ivanov, Zanev; Stilian Petrov; Manolev, Georgiev,
Delev (81. Lasarov); Popov (85. Angelov), Makriev
(52. Genkov).
Schweiz: Wölfli; Lichtsteiner, von Bergen,
Grichting, Ziegler; Behrami (17. Gelson), Dzemaili,
Inler, Stocker (67. Derdiyok); Frei, Streller (77. Gavranovic).
– Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld.
Bemerkungen: Bulgarien ohne Martin Petrov
(gesperrt), Yankov (verletzt); Schweiz ohne
Barnetta, Benaglio, Djourou, Senderos, Shaqiri
(alle verletzt). – Erstes Länderspiel von Mario Gavranovic.
Letztes Länderspiel von Rekordtorschütze
Alex Frei und Marco Streller. - 17. Behrami mit Knieverletzung
ausgeschieden. – Verwarnungen: 15. Behrami
(Foul), 17. Stojanov (Foul), 18. Bandalovski (Foul),
69. Georgiev (Foul), 76. Derdiyok (Foul),
87. Manolev (Foul).


Testspiel
Schweiz – Bulgarien 1:1 (1:1)

11. Februar 2009. – Stade de Genève. – 9500
Zuschauer. – SR Duarte Gomes (Por). – Tore:
33. Popov 0:1. 45. Huggel 1:1.
Schweiz: Wölfli; Gelson Fernandes, Senderos,
Grichting (46. Djourou), Magnin (61. Ziegler);
Padalino, Huggel (61. Dzemaili), Inler, Barnetta
(46. Abdi); Frei (67. Hakan Yakin), Nkufo (46. Derdiyok).
– Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld.
Bulgarien: Georgi Petkov (46. Ivankov); Manolev,
Topuzakov (61. Ivalyo Petkov), Stoyanov, Milanov;
Teliyski (67. Todorov), Angelov, Stiliyan Petrov
(83. Kotev), Georgiev (71. Dimitrov); Popov
(58. Rangelov), Berbatov.
Bemerkungen: Schweiz ohne Benaglio, Lichtsteiner,
Behrami und Spycher (alle verletzt),
Bulgarien ohne Martin Petrov und Bojinov (beide
verletzt). Schweizer Ersatzgoalie: Leoni. Erstes Länderspiel
von Marco Padalino. – Verwarnungen:
44. Huggel (Foul). 67. Milanov (Foul).


Testspiel
Schweiz – Bulgarien 0:2 (0:1)

28. April 1992. – Stadion Wankdorf, Bern. – 2000
Zuschauer. – SR Merk (De). – Tore: 40. Sirakov 0:1.
47. Kostadinov 0:2.
Schweiz: Walker; Herr (76. Schepull), Geiger, Studer,
Hottiger (77. Kunz); Bonvin, Alain Sutter, Bickel
(77. Rothenbühler); Beat Sutter, Türkyilmaz,
Chapuisat. – Nationaltrainer: Roy Hodgson.
Bulgarien: Mikhailov; Tzvetanov, Iliev, Ivanov,
Houbchev; Sirakov (59. Yordanov), Balakov, Yankov,
Kostadinov (69. Aleksandrov); Stoichkov
(75. Kiriakov), Penev (46. Yordanov).
Bemerkungen: Nicht eingesetzter Schweizer Ersatzspieler:
Huber. – Erste Länderspiele von Adrian Kunz und
Jürg Studer. - Frankreichs Nationaltrainer
Michel Platini unter den Zuschauern. FIFA-Inspektoren
im Hinblick auf die geplante Schweizer
WM-Bewerbung 1998 im Stadion.


EM-Qualifikation 1992, Gruppe 2
Bulgarien – Schweiz 2:3 (2:0)

1. Mai 1991. – Vasil Levski National Stadium,
Sofia. – 40 600 Zuschauer. – SR Assenmacher
(De). – Tore: 12. Kostadinov 1:0. 27. Sirakov 2:0.
59. Knup 2:1. 85. Knup 2:2. 90. Türkyilmaz 2:3.
Bulgarien: Mikhailov; Dochev (75. Todorov),
Ivanov, Iliev, Kiriakow; Yordanov, Yankov, Penev,
Balakov; Kostadinov, Sirakov (66. Tanev).
Schweiz: Huber; Hottiger, Egli, Herr, Ohrel; Beat
Sutter, Koller (46. Chapuisat), Heinz Hermann,
Bonvin; Knup (87. Schepull), Türkyilmaz. – Nationaltrainer:
Uli Stielike.
Bemerkungen: Schweiz ohne Geiger (krank),
Walker, Baumann, Aeby (nicht eingesetzt); Bulgarien
ohne Stoichkov (verletzt). – Verwarnungen:
8. Ohrel, 53. Balakov, 68. Penev (alle Foul).


EM-Qualifikation 1992, Gruppe 2
Schweiz – Bulgarien 2:0 (1:0)

12. September 1990. – Stade des Charmilles,
Genf. – 12 500 Zuschauer. – SR Goethals (Bel). –
Tore: 19. Hottiger 1:0. 74. Bickel 2:0.
Schweiz: Walker; Geiger; Hottiger, Herr, Schepull;
Heinz Hermann, Koller, Bickel, Alain Sutter (87.
Pifaretti); Knup (64. Chapuisat), Türkyilmaz. –
Nationaltrainer: Uli Stielike.
Bulgarien: Valov; Dotchev; Illiev, Jelev, Vassev
(59. Bankov); Ivanov, Iordanov, Yantchev, Balakov
(65. Tadarov); Kostadinov, Stoichkov,
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Brunner, Colombo, Beat Sutter.
– Verwarnungen: 23. Kostadinov, 51. Knup,
53. Hottiger, 71. Illiev, 86. Dotchev (alle Foul).


Testspiel
Bulgarien – Schweiz 1:0 (1:0)

5. Februar 1985. – Estadio Corregidora, Queretaro/
Mex. – 38 576 Zuschauer. – SR Reyes (Mex).
– Tor: 16. Zdravkov (Handspenalty) 1:0.
Bulgarien: Mihajlov; Hubchev (46. Tanev); Dimitrov,
Arabov, Koev; Zdravkov, Gochev (74. Iliev),
Sadakov (72. Velichkov), Sirakov; Iskrenov
(90. Pashev), Mladenov.
Schweiz: Engel; Rietmann; Wehrli (46. Decastel),
In-Albon, Geiger; Heinz Hermann, Bregy, Schällibaum
(46. Kundert), Koller (84. Cina); Brigger
(46. Braschler), Beat Sutter. – Nationaltrainer:
Paul Wolfisberg.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler:
Zurbuchen, Jeitziner, Perret, Zwicker. Erstes
Länderspiel von Roger Kundert. - Stadioneinweihung
in Queretaro im Hinblick auf die WM 1986. Mexikos
Staatspräsident Miguel de la Madrid und FIFA-Präsident Joao
Havelange unter den Zuschauern.


Testspiel
Bulgarien – Schweiz 1:1 (0:0)

9. März 1983. – Jurii Gagarin Stadium, Varna. –
12 000 Zuschauer. – SR Namoglu (Tür). – Tore:
63. Ponte 0:1. 84. Getov 1:1.
Bulgarien: Velinov; Marev; Nikolov, Dimitrov,
Tinchev; Naydenov (71. Spasov), Borisov
(76. Getov), Zdravkov, Yonchev; Pehlivanov
(65. Yordanov), Mladenov.
Schweiz: Burgener; Geiger; Heinz Hermann, Egli,
Lüdi; Wehrli (46. In-Albon), Favre, Decastel; Ponte,
Brigger (89. Maissen), Elsener (46. Braschler).
– Nationaltrainer: Paul Wolfisberg.
Bemerkungen: Schweiz ohne Sulser (verletzt),
Berbig, Zappa (beide nicht eingesetzt). – Vor
dem 1:1 von Getov stand Kollege Zdravkov deutlich
im Offside. – Verwarnungen: 14. Lüdi,
51. Hermann (beide Foul), 80. Egli (Reklamieren).


Testspiel
Schweiz – Bulgarien 3:2 (1:0)

7. September 1982. – Stadion Espenmoos,
St. Gallen. – 6100 Zuschauer. – SR Agnolin (It).
– Tore: 41. Sulser 1:0. 48. Yonchev 1:1. 59. Iliev
(Eigentor) 2:1. 70. Elsener 3:1. 73. Zdravkov 3:2.
Schweiz: Berbig; Conz; In-Albon, Egli,Weber;
Wehrli (89. Koller), Scheiwiler, Heinz Hermann;
Maissen, Sulser, Elsener. – Nationaltrainer: Paul
Wolfisberg.
Bulgarien: Velinov; Balevski; Nikolov, Iliev,
Blangev; Markov, Grigorov, Zdravkov; Yonchev,
Mladenov (74. Slavkov), Valchev.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Böckli, Ponte, Zwicker, Lüdi.


Testspiel
Schweiz – Bulgarien 2:2 (2:1)

17. August 1976. – Stadion Allmend, Luzern. –
9000 Zuschauer. – SR Bucek (Ö). – Tore: 10. Kudi
Müller 1:0. 19. Künzli 2:0. 27. Vasilev 2:1.
72. Yordanov 2:2.
Schweiz: Burgener; Guyot, Trinchero, Bizzini,
Brechbühl (46. Stohler); Barberis (87. Cornioley),
Botteron, Pfister; Jeandupeux (35. Hasler), Künzli,
Müller. – Nationaltrainer: René Hüssy.
Bulgarien: Tichanov; Zafirov; Ivkov, Vasilev,
Kolev; Dimitrov, Voynov (71. Yordanov), Bonev
(46. Aleksandrov); Zhelyazkov (46. Denev),
Panov, Dimitrov.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Küng, Risi. Erstes Länderspiel der
Schweiz gegen Bulgarien. Comeback von Fritz
Künzli nach vier Jahren Unterbruch in der Nationalmannschaft.