Startseite | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Startseite » Länderspiele/Gegner » A-E » Belgien

Belgien

Länderspielbilanz gegen Belgien

29 Länderspiele (15 Home, 14 Away)
9 Siege
6 Unentschieden
14 Niederlagen
44:55-Tore


Die Spiele im Einzelnen

UEFA Nations League 2018-2019, Liga A
Schweiz - Belgien 5:2 (3:2)

18. November 2018, 20.45 Uhr. - swissporarena, Luzern. - 15 000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Orsato (It). - Tore: 2. Thorgan Hazard 0:1. 17. Thorgan Hazard 0:2. 26. Rodriguez (Foulpenalty/Foul an Mbabu) 1:2. 31. Seferovic (Shaqiri) 2:2. 44. Seferovic (Edimilson Fernandes) 3:2. 62. Elvedi (Shaqiri) 4:2. 84. Seferovic (Mbabu) 5:2.
Schweiz: Sommer; Mbabu, Elvedi, Klose, Rodriguez; Xhaka, Freuler (79. Zakaria); Edimilson Fernandes, Shaqiri, Zuber (87. Benito); Seferovic (92. Ajeti). - Nationaltrainer: Vladimir Petkovic.
Belgien: Courtois; Alderweireld, Kompany, Boyata; Meunier (90. Origi), Tielemans, Witsel, Chadli (65. Batshuayi); Thorgan Hazard, Mertens, Eden Hazard.
Bemerkungen: Schweiz ohne Schär (gesperrt), Lichtsteiner, Akanji, Embolo, Djourou, Mehmedi, Bürki (alle verletzt). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Mvogo, Omlin; Moubandje, Lacroix, Lang, Oberlin, Fassnacht, Sow, Gavranovic. Belgien ohne De Bruyne, Lukaku, Vermaelen, Vertonghen, Benteke, Dembele (alle verletzt) und Carrasco (abwesend). - 50. Länderspiel der Schweiz unter der Führung von Nationaltrainer Vladimir Petkovic. - 86. Schuss von Eden Hazard an die Querlatte. - Verwarnungen: 38. Xhaka (Foul). 79. Mbabu (Foul). 87. Seferovic (Foul).

UEFA Nations League 2018-2019, Liga A

Belgien - Schweiz 2:1 (0:0)
12. Oktober 2018, 20.45 Uhr. - Stade Roi Baudouin, Brüssel. - 39 049 Zuschauer. - SR Mateu Lahoz (Sp). - Tore: 58. Romelu Lukaku (Meunier) 1:0. 76. Gavranovic (Elvedi) 1:1. 84. Romelu Lukaku 2:1.
Belgien: Courtois; Alderweireld, Kompany, Vermaelen (73. Boyata); Meunier, Tielemans, Witsel, Carrasco (76. Chadli); Mertens (93. Thorgan Hazard), Romelu Lukaku, Eden Hazard.
Schweiz: Sommer; Lang, Schär, Elvedi, Rodriguez; Xhaka; Zakaria (83. Edimilson Fernandes), Freuler (87. Fassnacht), Zuber; Shaqiri; Seferovic (69. Gavranovic). - Nationaltrainer: Vladimir Petkovic.
Bemerkungen: Belgien ohne De Bruyne, Dembélé und Vertonghen (alle verletzt); Schweiz ohne Akanji, Bürki, Embolo, Mbabu, Mehmedi (alle verletzt), Djourou, Dzemaili und Lichtsteiner (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Mvogo, von Ballmoos; Klose, Steffen, Moubandje, Hadergjonaj, Ajeti, Sow. - Erstes Länderspiel von Christian Fassnacht (BSC Young Boys). - Keine Verwarnungen.


Testspiel
Schweiz - Belgien 1:2 (1:1)

28. Mai 2016, 16.15 Uhr. - Stade de Genève. - 20 000 Zuschauer. - SR Mazzoleni. - Tore: 31. Dzemaili (Lang) 1:0. 33. Lukaku (Mertens) 1:1. 83. De Bruyne 1:2.
Schweiz: Sommer; Lang (63. Widmer), Senderos (63. Elvedi), Djourou (84. Fernandes), Rodriguez; Behrami, Xhaka; Shaqiri, Dzemaili (79. Zakaria), Mehmedi (63. Tarashaj); Derdiyok (41. Seferovic). - Nationaltrainer: Vladimir Petkovic.
Belgien: Courtois; Witsel, Alderweireld, Vermaelen (67. Jordan Lukaku), Vertonghen; Fellaini (84. Benteke), Dembélé (55. Ciman); Mertens (67. Origi), De Bruyne, Hazard; Romelu Lukaku (58. Batshuayi).
Bemerkungen: Schweiz ohne Drmic, Embolo, Klose, Schär, Steffen (beide verletzt). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Bürki, Hitz; Moubandje, von Bergen, Zuffi, Frei. Belgien ohne Nainggolan (verletzt) und Carrasco (Champions-League-Final mit Atletico Madrid). Erste Länderspiele von Nico Elvedi und Denis Zakaria. – Platzverweis: 82. Seferovic (heftiges Reklamieren beim SR). 89. Elvedi lenkt Schuss von Benteke an den Torpfosten.


WM-Qualifikation 1990, Gruppe 7
Schweiz – Belgien 2:2 (0:0)

11. Oktober 1989. – Fussballstadion St. Jakob,
Basel. – 5000 Zuschauer. – SR Hartmann (Un). –
Tore: 50. Knup 1:0. 57. Degryse 1:1.
58. Türkyilmaz 2:1. 71. Geiger (Eigentor) 2:2.
Schweiz: Brunner; Piffaretti, Herr, Geiger, Baumann;
Bickel, Koller, Heinz Hermann, Douglas
(46. Knup); Chapuisat (80. Hottiger), Türkyilmaz. –
Nationaltrainer: Uli Stielike.
Belgien: Preud'homme; Gerets; Clijsters, Demol,
Versavel; Van der Elst, Emmers (46. Scifo),
Vervoort, Degryse; Ceulemans, van der Linden.
Bemerkungen: Schweiz ohne Marini, Halter
(beide verletzt), Fischer (überzählig auf der
Tribüne). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Huber,
Widmer, Schepull. - Erste Länderspiele von Adrian Knup,
Marc Hottiger und Philippe Douglas (als zweiter
dunkelhäutiger Spieler der Schweizer
Fussballgeschichte nach Raymond Bardel 1951). - 55. Kopfball
van der Lindens an die Querlatte. 77. Tor von Ceulemans
wegen Offsides annulliert.


WM-Qualifikation 1990
Belgien – Schweiz 1:0 (1:0)

19. Oktober 1988. – Heyselstadion, Brüssel. –
14 450 Zuschauer. – SR Syme (Schott). – Tor:
29. Vervoort 1:0.
Belgien: Bodart; Grün; Clijsters, Van der Elst,
Versavel; Emmers, Demol, Vervoort, Nilis
(76. Severeyns); Scifo, Ceulemans.
Schweiz: Corminboeuf; Geiger; Mottiez, Weber,
Heinz Hermann; Schällibaum, Favre, Andermatt
(77. Bonvin; Beat Sutter, Türkyilmaz, Zuffi. –
Nationaltrainer: Daniel Jeandupeux.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler:
Brunner, Tschuppert, Birrer, Schepull,
Colombo. – Verwarnung: 17. Mottiez, 87. van der
Elst (beide Foul).


EM-Qualifikation 1984, Gruppe 1
Schweiz – Belgien 3:1 (1:0)

9. November 1983, 20.00 Uhr. – Stadion Wankdorf,
Bern. – 7466 Zuschauer. – SR Roth (De).
– Tore: 24. Schällibaum 1:0. 63. Vandenbergh 1:1.
75. Brigger 2:1. 87. Geiger 3:1.
Schweiz: Berbig; Wehrli, Lüdi, Egli, In-Albon; Geiger,
Heinz Hermann, Schällibaum (74. Ladner);
Beat Sutter (82. Koller) , Ponte, Brigger. – Nationaltrainer:
Paul Wolfisberg.
Belgien: Pfaff; Gerets; Millecamps, Meeuws,
Mommens; Vercauteren, Van der Elst, Voordeckers
(46. Vandersmissen), Vandenbergh; Coeck
(62. Claesen), Ceulemans.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Waser, Zaugg. – Verwarnungen: 16.
Van der Elst, 49. In-Albon, 60. Gerets (alle Foul).


EM-Qualifikation 1984, Gruppe 1
Belgien – Schweiz 3:0 (1:0)

6. Oktober 1982. – Heyselstadion, Brüssel. –
16 808 Zuschauer. – SR Bergamo (It). – Tore:
1. Lüdi (Eigentor) 1:0. 48. Coeck 2:0. 81. Vandenbergh
3:0.
Belgien: Pfaff; Gerets; Daerden, Meeuws,
Baecke; Vercauteren, Czerniatynski, Vandersmissen,
Vandenberg; Coeck, Ceulemans.
Schweiz: Burgener; Lüdi, Heinz Hermann, Egli,
In-Albon; Scheiwiler (69. Maissen), Botteron,
Barberis, Wehrli (56. Favre); Sulser, Elsener. –
Nationaltrainer: Paul Wolfisberg.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Berbig, Geiger, Zappa, Weber,
Brigger, Elia. Erste Länderspiele von Michel
Decastel und Manfred Braschler. – Verwarnungen:
35. Scheiwiler, 62. Baecke, 72. In-Albon (alle Foul).


Testspiel
Schweiz – Belgien 0:1 (0:0)

1. Mai 1974. – Stade des Charmilles, Genf. –
16 000 Zuschauer. – SR Giunti (It). – Tor: 62. van
Herp 0:1.
Schweiz: Burgener; Guyot; Valentini, Bollmann;
Pirmin Stierli, Kuhn, Hasler (63. Meyer), Schneeberger;
Pfister, Kudi Müller, Jeandupeux. – Nationaltrainer:
René Hüssy.
Belgien: Piot; Van Binst; Dewalque, Vandendaele,
Martens; van Moer, Verheyen (57. Dockx), van
Himst; van Herp, Lambert, Henrotay.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Kèng, Ducret, Demarmels, Balmer,
Trinchero, Wegmann. Erste Länderspiele von
Rolf Bollmann und Rudolf Schneeberger.


Testspiel
Belgien – Schweiz 1:0 (1:0)

22. Oktober 1966. – Albert Dyserynck Stadion
«De Klokke», Brügge. – 12 909 Zuschauer. –
SR Schwinte (Fr). – Tor: 4. Claessen 1:0.
Belgien: Nicolay; Heylens; Hanon, Plaskie, Baré;
van Moer, Jurion, Semmeling; Claessen, Stockman,
Thio.
Schweiz: Prosperi; Fuhrer, Bäni, Perroud; Xavier
Stierli, Odermatt, Schnyder, Hertig; Blättler,
Quentin (46. Grünig), Schindelholz. – Nationaltrainer:
Dr. Alfredo Foni.
Bemerkungen: Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Barlie, Kyburz. Erstes Länderspiel
von Rolf Blättler und Georges Perroud.


Testspiel
Schweiz – Belgien 2:0 (1:0)

15. April 1964. – Stade des Charmilles, Genf. –
23 603 Zuschauer. – SR Rigato (It). – Tore:
40. Schindelholz 1:0. 62. Bertschi 2:0.
Schweiz: Elsener; Grobéty, Schneiter, Tacchella,
Maffiolo; Dürr, Eschmann, Desbiolles; Hosp,
Bertschi, Schindelholz. – Nationaltrainer: Georges
Sobotka.
Belgien: Nicolay; Heylens; Plaskie, Raskin;
Cornelis, Hanon, Jurio, Beyers; van Himst
(30. Claessen), van den Berg, van Roosbroeck.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel unter Nationaltrainer
Georges Sobotka. 300. offizielles Länderspiel in der
Schweizer Fussballgeschichte.


WM-Qualifikation 1962, Gruppe 1
Schweiz – Belgien 2:1 (2:0)

20. Mai 1961. – Stade de la Pontaise, Lausanne. –
26 458 Zuschauer. – SR Dorogi (Un). – Tore:
8. Ballaman 1:0. 16. Ballaman 2:0. 79. Claessen 2:1.
Schweiz: Schneider; Tacchella, Wüthrich, Grobéty,
Schneiter; Bigler, Antenen, Meier; Hügi II, Allemann,
Ballaman. – Nationaltrainer: Karl Rappan.
Belgien: Delhasse; Vliers, Thellin, Hanon; Lejeune,
Lippens, Semmeling, Goyvaerts; Claessen,
Houf, Paeschen.
Bemerkungen: Schweiz erstmals ohne Vonlanthen (Rücktritt),
aber mit dem 35-jährigen Ballaman als Captain
und Doppeltorschützen. Erstes Länderspiel von
Ely Tacchella. - Platzverweis: 91. Lejeune (grobes
Foul).


WM-Qualifikation 1962, Gruppe 1
Belgien – Schweiz 2:4 (1:2)

20. November 1960. – Heyselstadion, Brüssel. –
35 000 Zuschauer. – SR Seipelt (Ö). – Tore: 21. Antenen
0:1. 24. van Himst 1:1. 44. Schneiter 1:2. 48.
Antenen 1:3. 78. Antenen 1:4. 80. Paeschen 2:4.
Belgien: Nicolay; Verbiest, Mallants, Hanon,
Lejeune; Lippens, Piters, Stockman; van Himst,
Jurion, Paeschen.
Schweiz: Elsener; Kernen, Wüthrich, Grobéty,
Schneiter; Weber, Antenen, Vonlanthen; Hügi II,
Allemann, Ballaman. – Nationaltrainer: Karl
Rappan.
Bemerkung: Erstes Länderspiel von Rolf Wüthrich.


Testspiel
Belgien – Schweiz 3:1 (1:1)

27. März 1960. – Heyselstadion, Brüssel. – 45 000
Zuschauer. – SR Malka (De). – Tore: 16. Allemann
0:1. 40. Dirickx 1:1. 50. Jadot 2:1. 70. Ritzen 3:1.
Belgien: Seghers; Dirckx, Raskin, Mees (17. Bertels),
Saeys; Lippens, Piters, Jurion, Ritzen; van
den Berg, Jadot.
Schweiz: Parlier; Kernen, Sidler, Weber, Schneiter;
Mägerli, Allemann, Reutlinger; Hügi II, Meier,
Ballaman.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel (der vierten
und letzten Periode) unter Nationaltrainer Karl
Rappan. Erstes Länderspiel von Hans Reutlinger
und Fritz Sidler.


Testspiel
Schweiz – Belgien 0:2 (0:1)

26. Mai 1958. – Stadion Hardturm, Zürich. –
28 000 Zuschauer. – SR Garay (Sp). – Tore:
35. Stockmann 0:1. 70. Paeschen 0:2.
Schweiz: Elsener; Weber, Kernen, Bäni, Burger;
Grobéty, Antenen, Meier; Allemann, Eschmann,
Pottier. – Nationaltrainer: Jacques Spagnoli.
Belgien: Vanderstappen; Dirckx, Dries, Vanderwilt,
Storme; Mathonet, Jurion, Lippens;
Stockmann, Houf, Paeschen.
Bemerkungen: Letztes Länderspiel unter Nationaltrainer
Jacques Spagnoli.


Testspiel
Belgien – Schweiz 1:3 (0:1)

11. März 1956. – Heyselstadion, Brüssel. –
50 000 Zuschauer. – SR Wershoven (De). – Tore:
11. Pastega 0:1. 47. Mermans 1:1. 77. Ballaman 1:2.
88. Meier 1:3.
Belgien: Dresen; Dries, van Brandt, Huysmans;
Carre, Mees, Jurion; van den Bosch, Mermans,
Straetmans (42. Orlans), Janssens.
Schweiz: Permunian; Perruchoud, Dutoit, Kunz;
Vonlanden, Rösch, Chiesa, Antenen; Meier, Ballaman,
Pastega. – Nationaltrainer: TK Spagnoli,
Baumgartner, Kielholz.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Marc Perruchoud
und Aldo Pastega.


Testspiel
Schweiz – Belgien 2:2 (0:2)

22. November 1953. – Stadion Hardturm, Zürich.
– 26 000 Zuschauer. – SR Schmetzer (De). – Tore:
1. van den Bosch 0:1. 18. van den Bosch 0:2.
57. Fatton 1:2. 89. Antenen 2:2.
Schweiz: Parlier; Neury, Bocquet, Kernen; Eggimann,
Casali I; Antenen, Vonlanthen II; Meier,
Ballaman, Fatton. – Nationaltrainer: Karl Rappan.
Belgien: Gernaey; Dirckx, van Brandt (20. Dries),
van der Auwera; Carre, Mees, Coppens; van den
Bosch, Mermans, Anoul, Janssens.


Testspiel
Belgien – Schweiz 3:0 (0:0)

2. Oktober 1949. – Heyselstadion, Brüssel. –
50 000 Zuschauer. – SR Bronkhorst (Ho). – Tore:
61. Verbruggen 1:0. 68. Verbruggen 2:0.
71. Mermans 3:0.
Belgien: Meert; Aernaudts, Gillard; van der
Auwera, Carre, Mees, Lemberechts; Coppens,
Mermans, Chaves d’Aguilar, de Hert (30. Verbruggen).
Schweiz: Stuber; Gyger, Neury, Lanz; Lusenti,
Bocquet, Walter Schneiter, Oberer; Tamini, Bader, Fatton. – Nationaltrainer: Karl Rappan.
Bemerkungen: Schweiz ohne Dougoud,
Eggimann und Steffen (alle nicht eingesetzt).
Erstes Länderspiel von Georges Stuber und
Walter Schneiter. Letztes Länderspiel
(der zweiten Periode) von Nationaltrainer Karl Rappan.


Testspiel
Schweiz – Belgien 4:0 (4:0)

2. November 1947. – Stade des Charmilles, Genf.
– 30 000 Zuschauer. – SR Beck (Ö). – Tore: 5.
Lusenti 1:0. 11. Fatton 2:0. 27. Maillard II 3:0.
28. Tamini 4:0.
Schweiz: Litscher; Gyger, Steffen, Boggia; Eggimann,
Bocquet, Ernst; Lusenti, Tamini, Maillard
II, Fatton. – Nationaltrainer: Karl Rappan.
Belgien: Meert; Aernaudts, Homble, Coppens;
Henriet, Massay, Lemberechts, Mermans; de
Cleyn, Anoul, Thirifays.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Gerhard
Lusenti und Aldo Boggia. Erstes und einziges
Länderspiel von Torhüter Max Litscher und
Bruno Ernst.


Testspiel
Belgien – Schweiz 1:2 (0:1)

14. Mai 1939. – Stadion FC Lüttich, Lüttich. –
20 000 Zuschauer. – SR Covrié (Fr). – Tore:
9. André Abegglen III 0:1. 53. Voorhoof 1:1.
64. Amadò 1:2.
Belgien: Badjou; Paverick, van Calenberg; van
Alphen, Stijnen, Henry; Fievez, Voorhoof, Capelle,
Braine, Demulder.
Schweiz: Schlegel; Minelli, Stelzer; Springer,
Vernati, Bichsel; Bickel, Aebi, Amadò, André
Abegglen III, Aeby. – Nationaltrainer: TK Ammann,
Müller, Walter.


Testspiel
Schweiz – Belgien 0:3 (0:1)

8. Mai 1938. – Stade de la Pontaise, Lausanne. –
21 500 Zuschauer. – SR Scorzoni (It). – Tore: 24.
Voorhoof 0:1. 48. Voorhoof 0:2. 77. Capelle 0:3.
Schweiz: Bizzozzero; Minelli, Stelzer; Springer,
Vernati, Lörtscher; Amadò, Rupf, Kielholz, Walaschek,
Aeby. – Nationaltrainer: Karl Rappan.
Belgien: Badjou; Paverick, Petit; van Alphen,
Stijnen, de Winter; van den Wouver, Voorhoof,
Capelle, Braine, Buyle.


Testspiel
Belgien – Schweiz 1:2 (0:1)

18. April 1937. – Heyselstadion, Brüssel. –
17 000 Zuschauer. – SR Hamilton (Eng). – Tore:
11. Max Abegglen II 0:1. 48. Bickel 0:2. 74. Voorhoof
1:2.
Belgien: Braet; Paverick, Joacim; Dalem, Stijnen,
de Winter; Buyle, Ceuleers, Voorhoof, Braine, van
den Eynde.
Schweiz: Bizzozzero; Minelli, Lehmann; Guinchard,
Vernati, Lörtscher; Bickel, Aebi, Karcher;
Max Abegglen II, Aeby. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.


Testspiel
Schweiz – Belgien 1:1 (1:0)

24. Mai 1936. – Stadion Rankhof, Basel. –
15 000 Zuschauer. – SR Leclercq (Fr). –
Tore: 3. Ciseri 1:0. 71. Capelle 1:1.
Schweiz: Bizzozero; Minelli, Max Weiler I;
Baumgartner, Jaccard, Eduard Müller; Walter Meier, Georges Aeby,
Monnard, Spagnoli, Ciseri. – Nationaltrainer: TK
Ammann, Müller, Walter.
Belgien: Badjou; Paverick, Smellinckx; Dalem,
Stijnen, de Winter; Fievez, Lamoot, Capelle, Isemborghs,
Franckx.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel von Vincenzo Ciseri und
Numa Monnard. Erstes und einziges Länderspiel von Walter Meier.


Testspiel
Belgien– Schweiz 2:2 (0:2)

30. Mai 1935. – Heyselstadion, Brüssel. –
22 000 Zuschauer. – SR Mutters (Ho). – Tore: 23.
Stijnen (Eigentor) 0:1. 35. Kielholz 0:2. 52. Minelli
(Eigentor) 1:2. 56. van Beeck 2:2.
Belgien: Christiaens; Paverick, Smellinckx; Dalem,
Stijnen, Claessens (20. de Winter); de Vries,
Voorhoof, Mondele, Ulens, van Beeck.
Schweiz: Bizzozero; Minelli, Gobet; Defago,
Walter Weiler II, Eduard Müller, Bösch, Poretti (30.
Binder); Kielholz, André Abegglen III, Amadò. –
Nationaltrainer: TK Ammann, Müller, Walter.
Bemerkungen: 30. Poretti scheidet mit einer
Hirnerschütterung aus. 67. Weiler II verletzt sich,
darf nicht ausgewechselt werden und humpelt
den Rest der Partie über den Platz.


Testspiel
Schweiz – Belgien 3:3 (1:1)

12. März 1933. – Stadion Hardturm, Zürich. –
26 500 Zuschauer (ausverkauft). – SR Rous (Eng).
– Tore: 6. Desmedt 0:1. 7. Max Abegglen II 1:1. 51.
André Abegglen III 2:1. 52. Voorhoof 2:2. 57. André
Abegglen III 3:2. 90. Voorhoof 3:3.
Schweiz: Séchehaye; Minelli, Max Weiler I; Spiller,
Imhof; Gilardoni, von Känel; Max Abegglen II,
Jäggi, André Abegglen III, Jaeck. – Nationaltrainer:
TK Kürschner, Hogan, Duckworth.
Belgien: Vandenbergh; De Deken, Hoydonckx;
van Ingelgem, Hellemans, Claessens; Versyp,
Voorhoof, Desmedt, van Beeck, van den Eynde.
Bemerkungen: 90. Voorhoof scheitert nach der
offiziellen Spielzeit mit einem Penalty zunächst
an Séchehaye, verwertet jedoch den Abpraller.
Schiedsrichter Stanley Rous, später FIFA-Präsident,
wird vom Publikum arg bedrängt.


Testspiel
Belgien – Schweiz 2:1 (1:0)

6. Dezember 1931. – Heyselstadion, Brüssel. –
15 000 Zuschauer. – SR Rous (Eng). – 41. Capelle
1:0. 47. Capelle 2:0. 76. Ehrismann 2:1.
Belgien: Vandenbergh: Nouwens (46. Heremans),
Hoydonckx; Simons, Hellemans, De
Clercq; Versyp, Voorhoof, Capelle, van Beeck, van
Campenhout.
Schweiz: Séchehaye (46. Schlegel); Minelli,
Weiler I; Held, Imhof, Fasson; Kramer III, Springer,
Ehrismann, Syrvet, Jack.
Bemerkungen: Schweiz ohne Max Abegglen II
und André Abegglen III (beide abwesend), dafür
mit Torhüter Séchehaye, der nach seinem Paris-
Abenteuer wieder bei Servette spielt.


Testspiel
Schweiz – Belgien 0:0

24. Mai 1925. – Stade de la Pontaise, Lausanne. –
6000 Zuschauer. – SR Retschury (Ö).
Schweiz: Berger; Schneebeli, Ramseyer,
Oberhauser; Schmiedlin, Fässler; Ehrenbolger,
Dietrich, Sturzenegger, Abegglen I, Abegglen
II. – Nationaltrainer: TK Kürschner, Hogan,
Duckworth.
Belgien: De Bien; Swartenbroeks, Demol; Morlet,
Fierens, Pierre Braine (46. Augustus); Raymond
Braine, Grimmonprez, Adams, Thys, Houet.


Testspiel
Belgien – Schweiz 2:0 (2:0)

2. November 1913. – Stadion FC Tilleur,
Verviers. – 8000 Zuschauer. – SR Eymers (Ho). –
Tore: 26. Wertz 1:0. 85. Nisot 2:0.
Belgien: Leroy; Swartenbroeks, Hubin; Thys,
Bossaert, de Coster; Goetinck, Wertz, Nisot,
Musch, Hebdin.
Schweiz: Bieri; Duriaux, Fehlmann; Kaltenbach,
Vuithier, Albicker; Weiss, Merkt, Wyss I, Wyss II,
Pellarin. – Nationaltrainer: SR-Kommission.


Testspiel
Schweiz – Belgien 1:2 (0:1)

4. Mai 1913. – Stadion Landhof, Basel. – 5000
Zuschauer. – SR Sanss (De). – Tore: 32. Brebart 0:1.
58. Saeys 0:2. 73. Wydler 1:2.
Schweiz: Dreyfuss; Häberstock, Fehlmann; Diem,
Neumeyer II, Neumeyer I; Wydler, Märki, Peterli,
Leuner, Collet. – Nationaltrainer: SR-Kommission.
Belgien: Baes; Swartenbroeks, Hubin; Raemaekers,
Bossaert, Braeckman; Bessems, Suetens,
Brebart, Saeys, Demeyer.
Bemerkungen: SR Sanss, gleichsam Sekretär
des Deutschen Fussball-Bundes, annulliert zwei
Schweizer Tore wegen Offside und zieht sich
dadurch den Ärger von SFV-Vorstandsmitglied
Henry Tschudy zu, der zurückgehalten werden
muss. – Zuschauerzahl und Torzeiten sind
geschätzt.


Testspiel
Belgien – Schweiz 9:2 (6:0)

20. Februar 1912. – Stadion Broodstraat, Antwerpen.
– 3000 Zuschauer. – SR Schröder (De).
– Tore: 4. van Cant 1:0. 11. van Cant 2:0. 22. Saeys
3:0. 39. Six 4:0. 41. Saeys 5:0. 42. Six 6:0. 61. Weiss
(Penalty) 6:1. 67. Saeys 7:1. 77. Wyss I 7:2. 79. de
Veen 8:2. 83. de Veen 9:2.
Belgien: Chapey; Andrieu, Hubin; Bauwens,
Cambier, Thys; Bouttiau, Six, de Veen, Saeys, van
Cant.
Schweiz: Maurer; Schmid, Würsten; Ehrbar,
Maurice Henneberg II, Neumeyer I; Weiss, Kaiser,
Wyss I, Koblet, Kobelt. – Nationaltrainer: SRKommission.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel gegen Belgien.
Das Spiel findet nur zwei Tage nach Frankreich –
Schweiz (4:1) statt.