Rekordserien


Längste Schweizer Länderspielserien ohne Niederlage:

14 Spiele vom 15. August 2012 bis 15. Oktober 2013 (Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld)
Kroatien (a) 4:2, Slowenien (a) 2:0, Albanien (h) 2:0, Norwegen (h) 1:1, Island (a) 2:0, Tunesien (a) 2:1, Griechenland (a) 0:0, Zypern (a) 0:0, Zypern (h) 1:0, Brasilien (h) 1:0, Island (h) 4:4, Norwegen (a) 2:0, Albanien (a) 2:1, Slowenien (h) 1:0.

14 Spiele vom 18. August 2004 bis 12. November 2005 (Nationaltrainer: Köbi Kuhn)
Nordirland (h) 0:0, Färöer (h) 6:0, Irland (h) 1:1, Israel (a) 2:2, VAE (a) 2:1, Frankreich (a) 0:0, Zypern (h) 1:0, Färöer (a) 3:1, Norwegen (a) 2:0, Israel (h) 1:1, Zypern (a) 3:1, Frankreich (h) 1:1, Irland (h) 0:0, Türkei (h) 2:0.

12 Spiele vom 27. Mai 1992 bis 8. September 1993 (Nationaltrainer: Roy Hodgson)
Frankreich (h) 2:1, Estland (a) 6:0, Schottland (h) 3:1, Italien (a) 2:2, Malta (h) 3:0, Japan (n) 1:1, Sieg im Penaltyschiesen), Tunesien (a) 1:0, Portugal (h) 1:1, Malta (a) 2:0, Italien (h) 1:0, Schweden (a) 2:1, Schottland (a) 1:1.

11 Spiele vom 11. Oktober 2008 bis 14. November 2009 (nach dem Luxemburg-Spiel…) (Nationaltrainer: Ottmar Hitzfeld)
Lettland (h) 2:1, Griechenland (a) 2:1, Finnland (h) 1:0, Bulgarien (h) 1:1, Moldawien (a) 2:0, Moldawien (h) 2:0, Italien (h) 0:0, Griechenland (h) 2:0, Lettland (a) 2:2, Luxemburg (a) 3:0, Israel (h) 0:0.

9 Spiele vom 1. Februar 1991 bis 9. Oktober 1991 (Nationaltrainer: Uli Stielike)
USA (a) 1:0, Kolumbien (n) 3:2, Liechtenstein (a) 6:0, Rumänien (h) 0:0, Bulgarien (a) 3:2, San Marino (h) 7:0, Tschechoslowakei (a) 1:1, Schottland (h) 2:2, Schweden (h) 3:1.

8 Spiele vom 15. April 1987 bis 16. Dezember 1987 (Nationaltrainer: Daniel Jeandupeux)
Malta (h) 4:1, Israel (h) 1:0, Schweden (h) 1:1, Österreich (h) 2:2, Italien (h) 0:0, Portugal (a) 0:0, Malta (a) 1:1, Israel (a) 2:0.

8 Spiele vom 23. März 1924 bis 5. Juni 1924 (Nationaltrainer: Teddy Duckworth)
Frankreich (h) 3:0, Dänemark (h) 2:0, Ungarn (h) 4:2, Litauen (n) 9:0, Tschechoslowakei (n) 1:1 n.V., Tschechoslowakei (n; WH) 1:0, Italien (h) 2:1, Schweden (n) 2:1.


Längste Schweizer Länderspielserien ohne Sieg:

16 Spiele ohne Sieg vom 28. Mai 1928 bis 19. Juni 1930 (Nationaltrainer: Technische Kommission)
Deutschland (a) 0:4, Italien (h) 2:3, Österreich (a) 0:2, Ungarn (a) 1:3, Deutschland (a) 1:7, Holland (a) 2:3, Ungarn (h) 4:5, Tschechoslowakei (h) 1:4, Tschechoslowakei (a) 0:5, Österreich (h) 1:3, Italien (a) 2:4, Frankreich (a) 3:3, Ungarn (h) 2:2, Deutschland (h) 0:5, Schweden (a) 0:1, Norwegen (a) 0:3.

11 Spiele ohne Sieg vom 10. März 1957 bis 16. Mai 1959 (Nationaltrainer: Jacques Spagnoli ; ab 20.9.1958 Willibald Hahn)
Spanien (a) 2:2, Österreich (a) 0:4, Schottland (h) 1:2, Schottland (a) 2:3, Spanien (h) 1:4, Frankreich (a) 0:0, Schweden (a) 2:3, Belgien (h) 0:2, Tschechoslowakei (a) 1:2, Holland (a) 0:2, Jugoslawien (h) 1:5.

11 Spiele ohne Sieg vom 9. Mai 1962 bis 11. November 1963 (Nationaltrainer: Karl Rappan)
England (a) 1:3, Chile (n) 1:3, Deutschland (n) 1:2, Italien (n) 0:3, Holland (a) 1:3, Deutschland (a) 1:5, Marokko (a) 0:1, Holland (h) 1:1, England (h) 1:8, Norwegen (h) 0:2, Frankreich (a) 2:2.


Längste Serie von Schweizer Länderspielsiegen:
7 Siege in Folge vom 6. September 2016 bis 9. Juni 2017 (Nationaltrainer: Vladimir Petkovic)
Portugal (h) 2:0, Ungarn (a) 3:2, Andorra (a) 2:1, Färöer (h) 2:0, Lettland (h) 1:0, Weissrussland (h) 1:0, Färöer (a) 2:0.

5 Siege in Folge vom 6. April 1960 bis 20. Mai 1961 (Nationaltrainer: Karl Rappan)
Chile (h) 4:2, Holland (h) 3:1, Frankreich (h) 6:2, Belgien (a) 4:2, Belgien (h) 2:1.

Längste Serien von Schweizer Länderspiel-Unentschieden:
5 Remis in Folge vom 10. November 1971 bis 4. Oktober 1972 (Nationaltrainer: Louis Maurer; ab 26.4.1972: Bruno Michaud)
England (a) 1:1, Schweden (h) 1:1, Polen (a) 0:0, Dänemark (a) 1:1, Italien (h) 0:0.

5 Remis in Folge vom 17. Juni 1987 bis 15. November 1987 (Nationaltrainer: Daniel Jeandupeux)
Schweden (h) 1:1, Österreich (h) 2:2, Italien (h) 0:0, Portugal (a) 0:0, Malta (a) 1:1.

Längste Serie von Schweizer Länderspielniederlagen:
11 Niederlagen in Folge vom 28. Mai 1928 bis 9. Februar 1930 (Nationaltrainer: Technische Kommission)
Deutschland (a) 0:4, Italien (h) 2:3, Österreich (a) 0:2, Ungarn (a) 1:3, Deutschland (a) 1:7, Holland (a) 2:3, Ungarn (h) 4:5, Tschechoslowakei (h) 1:4, Tschechoslowakei (a) 0:5, Österreich (h) 1:3, Italien (a) 2:4.