Startseite | Kontakt | Impressum

Rinast, Rachel

Rachel "Ray" Rinast

* 2. Juni 1991 in Bad Segeberg/De

Position:
Verteidigerin

Aktueller Verein:
Bayer 04 Leverkusen/De

Vereinsstationen:
6/2008 FFC Oldesloe 2000/De
7/2008-6/2009 TSV Nahe/De
7/2009-6/2010 Holstein Kiel/De
7/2010-6/2012 1. FC Köln/De
7/2012-6/2013 SC 07 Bad Neuenahr/De
7/2013-6/2016 1. FC Köln/De

Nationalteam:
Erstes Länderspiel: 4. März 2015 gegen Island in xx (2:0)
WM-Teilnahme: 2015 (Achtelfinal)
EM-Teilnahme: 2017 (Vorrunde)

Infos:

Rachel Rinasts Vater, ein Norddeutscher jüdischen Glaubens und Psychologie-Dozent, und die Mutter mit ostschweizerischen Wurzeln, hatten sich beim Studium in Genf kennengelernt. Zunächst pflegten sie eine Fernbeziehung, als Kinder ein Thema wurden, zog die Mutter nach Deutschland. Rinast wächst in Bad Segeberg auf, dort, wo jährlich die Karl-May-Festspiele stattfinden. Die Grossmutter und einige Verwandschaft wohnen in Teufen und im Toggenburg.

Mit vier Jahren beginnt sie mit dem Fussballspielen, lange in reinen Knabenteams. Im Frauenfussball spielt sie zunächst auf Stufe Regionalliga für den FFC Oldesloe 2000 und den TSV Nahe. In der Saison 2009/2010 schloss sie sich Holstein Kiel in der 2. Frauen-Bundesliga an. In dieser Zeit wird sie auch für die deutsche U19-Frauenauswahl gesichtet, wird aber für kein Spiel nominiert.

Im Dezember 2011 erleidet sie in Köln einen schweren Verkehrsunfall, kommt jedoch mit viel Glück nahezu unverletzt davon. An der Universität Köln studiert sie zu dieser Zeit Germanistik, Philosophie und Sport. Neben dem Fussball hat sie auch musikalisches Talent, gewinnt beim bundesweiten Wettbewerb "Jugend musiziert" 2010 einen ersten Preis. Später beteiligt sie sich an der Casting-Show "The Voice" und tritt als Gastsängerin bei Rapper Danga und seinem Song "Grau" auf (Video).

Nach dem Wechsel zum SC 07 Bad Neuenahr im Sommer 2012 debütiert sie am 23. September 2012 in der ersten deutschen Bundesliga. Trainer Colin Bell konnte sie von einem Wechsel überzeugen, denn eigentlich hatte sie sich bereits für Ligakonkurrent Essen entschieden. Sie macht 17 Spiele in der Bundesliga, am Ende der Saison jedoch muss der Club Insolvenz anmelden und Rinast kehrt zum 1. FC Köln zurück. Dort gelingt ihr in der Saison 2014/2015 der Aufstieg in die Bundesliga.

Dass sie einen Schweizer Pass besitzt, war lange nicht bekannt. Erst als ihr Berater zufällig davon erfährt, nimmt dieser Kontakt mit der Schweizer Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg auf, die Rinast
beim 1. FC Köln beobachtet und sie im März 2015 erstmals für einen Zusammenzug des Schweizer A-Nationalteams aufbietet. Im Gruppenspiel des Algarve-Cups in Portugal gegen Island kommt sie am 4. März 2015 zu ihrer Premiere im rot-weissen Trikot.

Bei der WM-Endrunde in Kanada, einer Premiere für ein Schweizer Frauenteam, gehörte Rachel Rinast zum Schweizer Kader und wurde in allen vier Partien eingesetzt. In der Vorrunde gegen Japan (0:1), Ecuador (10:1) und Kamerun (1:2) und im Achtelfinal gegen Kanada (0:1). Über die Einsätze an der WM hat Rinast einen Blog verfasst.

Im Sommer 2016 wechselte Rinast innerhalb der deutschen Bundesliga von Absteiger 1. FC Köln zu Bayer 04 Leverkusen. Ein Jahr darauf entschied sie sich zu einem Wechsel in die Schweiz und unterzeichnete einen Vertrag beim FC Basel 1893. Es ist ihr erster Schweizer Verein.

An der EURO 2017 in Holland stand sie im Schweizer Kader und wurde in der Schlussphase des mittleren Vorrundenspiels gegen Island (2:1) eingesetzt. Die Schweiz schied nach der Vorrunde aus.

Spielstatistik Nationalteam