Startseite | Kontakt | Impressum

Brunner, Jana

Jana Brunner

* 20. Januar 1997

Position:
Verteidigung zentral

Aktueller Verein:
FC Basel 1893

Vereinsstationen:
8/2006-7/2011 FC Altstätten
7/2001-12/2016 FC Staad

Nationalteam:
Erstes Länderspiel: 3. März 2017 gegen Nordkorea in Larnaca/Zyp (1:0)

EM-Teilnahme: 2017 (Vorrunde)
13 Spiele für die Schweizer U19 Frauen, 0 Tore
Teilnahme EM-Endrunde 2016 in der Slowakei (Halbfinal)


Infos:
Jana Brunner begann ihre Karriere im Verein ihres Wohnortes Altstätten (SG) und spielte dort in den Juniorenteams bis zum 14. Altersjahr. Danach nahm sie einen Wechsel zum FC Staad vor. Dort spielte sie zunächst als Aussenverteidigerin, wurde dann jedoch von Trainerin Sissy Raith ins Zentrum beordert.

Aufgrund der hohen Anforderungen in ihrer Berufslehre auf einer Bank mit Berufsmittelschule verzichtete sie auf eine Nomination ins Schweizer U17-Frauennationalteam.

Im Sommer 2016 bestritt sie mit dem Schweizer U19-Nationalteam die EM-Endrunde in der Slowakei und drang dort bis in den Halbfinal vor. Ein Meilenstein war der 4:2-Erfolg in der Vorrunde gegen Deutschland. Der Halbfinal gegen Frankreich ging am 28. Juli 2016 mit 1:3 verloren. Jana Brunner stand in allen vier Spielen der von Nora Häuptle trainierten Schweizerinnen auf dem Platz.

Im November 2016 wurde sie an der Nacht des Ostschweizer Fussballs zur Ostschweizer Fussballerin des Jahres 2016 ausgezeichnet

In der Winterpause der Saison 2016/2017 entschloss sich Jana Brunner zu einem Wechsel zum FC Basel 1893. Sie wurde dort, wo ihre ehemalige Trainerin Sissy Raith nun in der Verantwortung stand, halbprofessionell beschäftigt und erhoffte sich einen weiteren Karriereschritt.

Am 3. März 2017 stand sie beim Testspiel gegen Nordkorea im Rahmen des Cyprus Women's Cup in Larnaca erstmals für das Schweizer A-Nationalteam auf dem Platz. Sie bildete die Innenverteidigung gemeinsam mit Rahel Kiwic, die in der 88. Minute den Siegtreffer für die Schweizerinen zum 1:0 erzielte.

An der EURO 2017 in Holland stand sie im Schweizer Kader und wurde im mittleren Gruppenspiel gegen Island (2:1) anstelle der gesperrten Rahel Kiwic über die volle Distanz eingesetzt. Die Schweiz schied nach der Vorrunde aus.

Spielstatistik Nationalteam