Startseite | Kontakt | Impressum

2018

Jahresbilanz 2018
10 Länderspiele
3 Siege
4 Unentschieden
3 Niederlagen
15:10-Tore

Testspiel, Cyprus Women's Cup, Vorrunde Gruppe A
Italien - Schweiz 3:0 (2:0)
28. Februar 2018, 17.00 Uhr (18.00 Uhr Ortszeit). – A Papadopoulos, Larnaca/Zyp. – 280 Zuschauer. - SR Lehtovaara (Fin). - Tore: 4. Banansea 1:0. 33. Bergamaschi 2:0. 87. Girelli (Foulpenalty) 3:0.
Italien: Giuliani; Salvai, Gama, Bartoli, Galli (74. Gugliano); Rosucci (90. Adami), Girelli, Bergamaschi (77. Glionna), Guagni; Bonansea (89. Goldoni), Sabatino (63. Giacinti).
Schweiz: Thalmann; Crnogorcevic, Jana Brunner, Wälti, Maritz; Aigbogun (58. Bühler), Bernauer, Dickenmann; Bachmann, Reuteler (56. Rinast), Ismaili (46. Caroline Müller). - Nationaltrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Bemerkungen: Schweiz ohne Terchoun, Kuster, Mauron, Mégroz, Stierli, Fasel (alle verletzt), Zehnder (Studium), Kiwic (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspielerinnen: Friedli, Studer; Calligaris, Calo, Melanie Müller, Widmer, Hurni, Lehmann. Erste Länderspiele von Luana Bühler und Caroline Müller. – Verwarnungen: 55. Bernauer, 68. Wälti, 73. Bonansea (alle wegen Foul).

Testspiel, Cyprus Women's Cup, Vorrunde Gruppe A
Schweiz - Finnland 4:0 (1:0)
2. März 2018, 17.00 Uhr (18.00 Uhr Ortszeit). - GSZ Stadium, Larnaca/Zyp. - 200 Zuschauer. - Tore: 17. Lehmann 1:0. 52. Widmer 2:0. 68. Crnogorcevic 3:0. 77. Bernauer 4:0.
Schweiz: Friedli; Crnogorcevic (78. Hurni), Jana Brunner (46. Calo), Bühler, Maritz; Widmer, Dickenmann (67. Bernauer), Wälti, Rinast (67. Melanie Müller); Caroline Müller (67. Ismaili), Lehmann. - Nationaltrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Finnland: Meriluoto; Hyyrynen (75. Naumanen), Koivisto (54. Westerlund), Engman, Ahtinen; Kemppi (75. Auvinen), Alanen (75. Nyman), Kuikka, Franssi; Hakala (66. Collin), Peltonen.
Bemerkungen: Schweiz ohne Terchoun, Kuster, Mauron, Mégroz, Stierli, Fasel (alle verletzt), Zehnder (Studium), Bachmann, Calligaris (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspielerinnen: Thalmann, Studer; Kiwic, Aigbogun, Reuteler. – Erste Länderspiele von Francesca Calo und Thais Hurni. - 50. Länderspieltor von Rekordtorschützin Ana Maria Crnogorcevic. - Keine Verwarnungen.

Testspiel, Cyprus Women's Cup, Vorrunde Gruppe A
Schweiz - Wales 0:0
5. März 2018, 12.00 Uhr (13.00 Uhr Ortszeit). - GSZ Stadium, Larnaca/Zyp. - 150 Zuschauer.
Schweiz: Studer; Hurni, Calo, Wälti (46. Cornogorcevic), Rinast (56. Maritz); Zehnder (72. Ismaili), Bernauer (46. Dickenmann), Reuteler; Bachmann (46. Aigbogun), Caroline Müller (46. Lehmann), Melanie Müller. - Nationaltrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Wales: O'Sullivan; Estcourt, Ingle, Dykes, Griffiths; Huges, Rowe, James, Fishlock, Harding (81. Ward); Green (61. Fletcher).
Bemerkungen: Schweiz ohne Terchoun, Kuster, Mauron, Mégroz, Stierli, Fasel (alle verletzt), Jana Brunner, Bühler, Kiwic (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspielerinnen: Thalmann, Friedli; Widmer. - 100. Länderspiel von Ana Maria Crnogorcevic, 75. Länderspiel von Vanessa Bernauer, die zur Pause verletzt ausscheidet (Nachabklärungen ergeben die Diagnose eines Risses am vorderen Kreuzband des linken Knies). Erstes Länderspiel von Torhüterin Nicole Studer. - 69. Schuss Hardings an die Querlatte. - Verwarnungen: 16. Zehnder (Foul), 22. Hurni (Foul), 56. Calo (Foul), 81. James (Foul).

Schlussklassement, Gruppe A
1. Italien 3 2 1 0 8:2 7
2. Schweiz 3 1 1 1 4:3 4
3. Wales 3 1 1 1 1:3 4
4. Finnland 3 0 1 2 2:7 1

Die Schweiz damit im Klassierungsspiel um Rang 3 gegen den Sieger der Gruppe C, Nordkorea.

Testspiel, Cyprus Women's Cup, Klassierungsspiel 3./4. Platz
Schweiz - Nordkorea 1:2 (0:1)

7. März 2018, 13.00 Uhr (14.00 Uhr Ortszeit). - Tasos Marko, Paralimni/Zyp. - Tore: 26. Im Yu Jong 0:1. 91. Kim Yun Mi 0:2. 94. Rinast 1:2.
Schweiz: Thalmann (46. Friedli); Crnogorcevic, Jana Brunner, Calligaris, Maritz; Wälti (73. Aigbogun); Lehmann (83. Rinast), Widmer (61. Melanie Müller), Dickenmann, Ismaili (46. Zehnder); Bachmann. - Nationaltrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Nordkorea: Myong Sun Kim; Un Yong Ri, Jong Sim Wy, Kim Yun Mi (92. Ri Hae You), Ok Ju Son, Phyong Hwa Kim, Myo Sim Ju, Im Yu Jong, Un Ha Kim, Hyang Sim Sung, Hyang Sim Ri.
Bemerkungen: Schweiz ohne Bernauer, Terchoun, Kuster, Mauron, Mégroz, Stierli, Fasel (alle verletzt), Kiwic (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspielerinnen: Studer; Caroline Müller, Calo, Bühler, Hurni, Reuteler. - Verwarnungen: 32. Bachmann, 68. Crnogorcevic, 74. Wy Jong Sim, 83. Ju Myo Sim (alle wegen Foul).

FIFA Women's World Cup 2019, Qualifikation, Gruppe 2
Schweiz - Schottland 1:0 (1:0)
5. April 2018, 19.00 Uhr. - Lipo-Park, Schaffhausen. - 2504 Zuschauer. - SR Zadinova (Tsch). - Tor: 32. Dickenmann 1:0.
Schweiz: Thalmann; Crngorcevic, Kiwic, Bühler, Maritz; Lehmann (67. Widmer), Wälti, Dickenmann, Aigbogun (85. Rinast); Bachmann, Calligaris (62. Reuteler). - Nationaltrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Schottland: Alexander; Howard, Corsie, Beattie; Evans (90. Brown), Little, Weir, Lauder (76. Emslie), Mitchell; Cuthbert, Ross.
Bemerkungen: Schweiz ohne Bernauer, Kuster, Mauron, Terchoun, Stierli, Melanie Müller, Fasel (alle verletzt), Studer, Ramseier, Caroline Müller, Mégroz, Calo, Hurni (nicht im 18er-Matchkader). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspielerinnen: Friedli; Jana Brunner, Zehnder, Ismaili. - Ana Maria Crnogorcevic vor Anpfiff von SFV-Präsident Peter Gilliéron für ihr 100. Länderspiel am 5. März und ihr 50. Länderspieltor (Rekord) am 2. März 2018 geehrt. Lara Dickenmann wird mit ihrem 130. Länderspiel alleinige Schweizer Rekordnationalspielerin und schliesst mit ihrem 50. Länderspieltor zu Rekordtorschützin Crnogorcevic auf. 75. Länderspiel von Lia Wälti. - 35. Evans rettet nach Kopfball Kiwics auf der Torlinie. - 46. Schuss Bachmanns an den Torpfosten. - Keine Verwarnungen.

FIFA Women's World Cup 2019, Qualifikation, Gruppe 2
Weissrussland - Schweiz
12. Juni 2018, 17.00 Uhr. - Stadion FC Minsk, Minsk. - 600 Zuschauer. - SR Raudzina (Lit). - Tore: 5. Crnogorcevic (Foulpenalty) 0:1. 18. Dickenmann 0:2. 34. Karatschun (Eigentor) 0:3. 55. Dickenmann 0:4. 76. Calligaris 0:5.
Weissrussland: Woskobowitsch; Lutsekewitsch, Yushko, Karatschun (46. Kozyupa), Urazaewa; Kharlanowa (83. Shlapakowa), Kubitschnaia; Shatsilenia; Slesartschik, Olkhowik (75. Duben), Shcherbatschenia.
Schweiz: Thalmann; Maritz, Kiwic, Bühler, Stierli; Reuteler (62. Aigbogun), Wälti (60. Widmer), Dickenmann; Bachmann, Calligaris, Crnogorcevic (46. Lehmann). - Nationalrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Bemerkungen: Schweiz ohne Bernauer, Kuster, Mauron, Terchoun (alle verletzt). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Furrer; Rinast, Caroline Müller, Jana Brunner. 50. Länderspiel von Eseosa Aigbogun. Das 5:0 war das 200. Länderspieltor der Schweizer Frauen in der Ära von Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

FIFA Women's World Cup 2019, Qualifikation, Gruppe 2
Schottland - Schweiz 2:1 (2:1)
30. August 2018, 20.35 Uhr. - The Simple Digital Arena, Paisley. - 4098 Zuschauer. - SR Sara Persson (Sd). - Tore: 2. Cuthbert 1:0. 5. Little 2:0. 7. Dickenmann 2:1.
Schottland: Alexander; Howard, Corsie, Beattie, Mitchell; Murray (73. Ross), Weir; Emslie (81. Arnot), Little, Evans; Cuthbert.
Schweiz: Thalmann; Mégroz (64. Widmer), Kiwic, Bühler, Maritz; Aigbogun, Reuteler (89. Zehnder), Wälti, Dickenmann (C); Bachmann, Calligaris (64. Lehmann). - Nationaltrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Bemerkungen: Schweiz ohne Crnogorcevic (verletzt), Ismaili, Calo, Brunner, Herzog (alle nicht im Aufgebot. Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Friedli; Rinast, Stierli, Caroline Müller. - Verwarnungen: 41. Corsie (Foul), 43. Wälti (Foul), 87. Kiwic (Foul).

FIFA Women's World Cup 2019, Qualifikation, Gruppe 2
Polen - Schweiz 0:0
4. September 2018, 17.00 Uhr. - Stadion FKS, Mielec. - 5128 Zuschauer. - SR Ivana Martincic (Kro).
Polen: Szymanska (67. Kiedrzynek); Sikora, Mesjasz, Dudek, Wiankowska; Kamczyk (60. Matuschewski), Grzywinska, Balcerzak, Grabowska (89. Kopinska); Pajor, Winczo.
Schweiz: Thalmann; Crnogorcevic, Kiwic, Bühler, Maritz; Aigbogun, Zehnder (60. Calligaris), Dickenmann; Reuteler (84. Stierli), Bachmann, Widmer (46. Lehmann). - Nationaltrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Bemerkungen: Schweiz ohne Wälti (gesperrt), Herzog, Caroline Müller, Brunner, Calo (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspielerinnen: Friedli; Mégroz, Rinast, Ismaili. - Verwarnungen: 38. Widmer (Foul), 47. Aigbogun (Foul).

FIFA Women's World Cup 2019, Qualifikation, Gruppe 2
Schlussklassement
1. Schottland 8 7 0 1 19:7 21
2. Schweiz 8 6 1 1 21:5 19
3. Polen 8 3 2 3 16:12 11
4. Albanien 8 1 1 6 6:22 4
5. Weissrussland 8 1 0 7 5:21 3

Schottland als Gruppensieger wie England, Deutschland, Italien, Norwegen, Schweden und Spanien neben Gastgeber Frankreich für die WM 2019 qualifiziert, Schweiz als einer der vier besten Gruppenzweiten in den Playoffs.


FIFA Women's World Cup 2019, Qualifikation, Playoffs, Halbfinals, Hinspiel
Belgien - Schweiz 2:2 (1:0)
5. Oktober 2018, 20.30 Uhr. - King Power at Den Dreef Stadium, Leuven. - 6300 Zuschauer. - SR Pustowojtowa (Russ). - Tore: 5. Cayman 1:0. 55. Philtjens (Eigentor) 1:1. 60. De Neve 2:1. 87. Lehmann 2:2.
Belgien: Evrard; Deloose, Zeler, De Neve, Philtjens; Biesmans, Eboa Missipo, De Caigny, Vanmechelen (80. Van Kerkhoven); Cayman, Wullaert.
Schweiz: Thalmann; Crnogorcevic, Wälti, Bühler, Maritz; Gut; Aigbogun, Bachmann, Dickenmann; Reuteler (78. Calligaris), Ismaili (46. Lehmann). - Nationaltrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Bemerkungen: Schweiz ohne Zehnder (Uni-Prüfungen), Bernauer, Studer, Caroline Müller, Furrer, Terchoun (alle verletzt), Ramseier, Honegger, Brütsch, Kiwic (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspielerinnen: Friedli; Rinast, Brunner, Widmer, Stierli. Erstes Länderspiel von Malin Gut (FC Zürich Frauen). - 24. Dickenmann lenkt Schuss von Vanmechelen an den Pfosten des eigenen Tores. - Verwarnungen: 47. Bühler, 64. Bachmann, 79. Wullaert (alle wegen Foul).

FIFA Women's World Cup 2019, Qualifikation, Playoffs, Halbfinals, Rückspiel
Schweiz - Belgien 1:1 (1:0)
9. Oktober 2018, 19.00 Uhr. - Tissot-Arena, Biel. - 2650 Zuschauer. - SR Adamkova (Tsch). - Tore: 23. Reuteler 1:0. 77. De Caigny 1:1.
Schweiz: Thalmann; Crnogorcevic, Kiwic, Wälti, Maritz; Calligaris (68. Bühler), Gut, Dickenmann, Aigbogun; Reuteler (92. Stierli), Bachmann (84. Ismaili).
Belgien: Evrard; Deloose (40. Vanmechelen), Zeler, Deneve, Coutereels (46. Van Gorp); Biesmans (84. Van Kerkhoven), Missipo, De Caigny, Philtjens; Cayman, Wullaert.
Bemerkungen: Schweiz ohne Lehmann (krank), Zehnder (Uni-Prüfungen), Bernauer, Studer, Caroline Müller, Furrer, Terchoun (alle verletzt). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspielerinnen: Friedli; Rinast, Brütsch, Widmer. - Verwarnungen: 39. Bachmann (im ersten Playofffinal gegen Holland gesperrt), 79. Maritz (Foul). - Schweiz mit dem Gesamtskore von 3:3 dank den mehr auswärts erzielten Tore im Playofffinal gegen Holland.

Die weiteren Termine

FIFA Women's World Cup 2019, Qualifikation, Playoffs, Final, Hinspiel
Holland - Schweiz
9. November 2018, 20.00 Uhr. - Stadion Galgenwaard, Utrecht. -

FIFA Women's World Cup 2019, Qualifikation, Playoffs, Final, Rückspiel
Schweiz - Holland
13. November 2018, 19.00 Uhr. - Lipo Park, Schaffhausen. -

FIFA Women's World Cup 2019, Qualifikation, Modus
Die UEFA kann neben Gastgeber Frankreich acht Teams zur WM 2019 delegieren. Die sieben Gruppensieger der Qualifikation (England, Deutschland, Norwegen, Italien, Schottland, Spanien und Schweden) stehen bereits als Endrundenteilnehmer fest. Die besten Gruppenzweiten (die Resultate gegen den jeweils Gruppenletzten werden nicht gezählt) machen in zwei Playoff-Runden den letzten europäischen Vertreter aus. In den Playoff-Halbfinals bezwang Holland Dänemark mit 4:1 (2:0, 2:1), die Schweiz setzte sich gegen Belgien 3:3 (2:2, 1:1, mehr Auswärtstore) durch. Die Endrunde in Frankreich mit 24 Teams ist für den 7. Juni bis 7. Juli 2019 terminiert.