EURO 2004 in Portugal

Die Qualifikation

EURO 2004, Gruppe 10
Schlussklassement:


1. Schweiz 8 4 3 1 15:11 15
2. Russland 8 4 2 2 12:7 14
3. Irland 8 3 2 3 10:11 11
4. Albanien 8 2 2 4 11:15 8
5. Georgien 8 2 1 5 8:14 7

Die Schweiz damit direkt für die EURO 2004 qualifiziert.


Das Schweizer Aufgebot für die Endrunde

Tor: Jörg Stiel (Borussia Mönchengladbach/De), Pascal Zuberbühler (FC Basel), Sébastien Roth (Servette FC). - Verteidigung: Bernt Haas (West Bromwich Albion/Eng), Bruno Berner (SC Freiburg/De), Stéphane Henchoz (FC Liverpool/Eng), Murat Yakin (FC Basel), Marco Zwyssig (FC Basel), Ludovic Magnin (Werder Bremen/De), Patrick Müller (Olympique de Lyon/Fr). - Mittelfeld: Johann Vogel (PSV Eindhoven/Ho), Ricardo Cabanas (Grasshoppers Zürich), Raphaël Wicky (Hamburger SV/De), Hakan Yakin (VfB Stuttgart/De), Fabio Celestini (Olympique Marseille/Fr), Christoph Spycher (Grasshoppers Zürich), Benjamin Huggel (FC Basel), Tranquillo Barnetta (FC St. Gallen). - Angriff: Alex Frei (Stade Rennes/Fr), Stéphane Chapuisat (Grasshoppers Zürich), Daniel Gygax (FC Zürich), Milaim Rama (FC Thun), Johan Vonlanthen (PSV Eindhoven/Ho). - Trainer: Jakob Kuhn.


Die Spiele an der Endrunde

Vorrunde, Gruppe B


EURO 2004, Endrunde, Gruppe B
Schweiz – Kroatien 0:0

13. Juni 2004, 18.00 Uhr. – Estadio Dr. Magalhaes
Pessoa, Leiria/Por. – 24 090 Zuschauer. – SR
Batista (Por).
Schweiz: Stiel; Haas, Murat Yakin, Müller, Spycher;
Vogel, Huggel, Wicky (83. Henchoz), Hakan
Yakin (87. Gygax); Frei, Chapuisat (55. Celestini).
– Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Kroatien: Butina; Simic (61. Srna), Robert Kovac,
Simunic, Zivkovic; Niko Kovac, Bjelica (74. Roso),
Mornar, Olic (46. Rapaic); Prso, Sokota.
Bemerkungen: Erstes Länderspiel gegen Kroatien.
Schweiz ohne Cabanas (gesperrt). Nicht eingesetzte
Ersatzspieler: Zuberbühler, Berner, Zwyssig, Magnin, Barnetta, Rama, Vonlanthen,
Roth. Kroatien ohne Pletikosa (verletzt),
Tudor (gesperrt). – 39. Kopfball Olic' auf die Querlatte.
– Platzverweis: 50. Vogel (Gelb-Rote Karte nach
angeblichem Ballwegschlagen). – Verwarnungen:
4. Vogel (Foul), 14. Prso (Unsportlichkeit,
«Schwalbe»), 30. Bjelica (Foul), 41. Huggel (Foul),
47. Rapaic (Hands), 51. Zivkovic (Foul), 53. Mornar
(Unsportlichkeit, «Schwalbe»), 73. Stiel (Reklamieren).
– 4:9 Eckbälle, 46:54 % Ballbesitz.


EURO 2004, Endrunde, Gruppe B
England – Schweiz 3:0 (1:0)

17. Juni 2004, 18.00 Uhr. – Estadio Cidade de
Coimbra/Por. – 28 214 Zuschauer. – SR Iwanow
(Russ). – Tore: 23. Rooney 1:0. 75. Rooney 2:0.
82. Gerrard 3:0.
England: James; Gary Neville, Terry, Campbell,
Ashley Cole; Beckham, Gerrard, Lampard, Scholes
(70. Hargreaves); Rooney (83. Dyer), Owen
(72. Vassell).
Schweiz: Stiel; Haas, Murat Yakin, Müller,
Spycher; Huggel, Celestini (53. Cabanas), Hakan
Yakin (83. Vonlanthen), Wicky; Frei, Chapuisat
(46. Gygax). – Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Bemerkungen: Schweiz ohne Vogel (gesperrt). Nicht
eingesetzte Ersatzspieler: Zuberbühler,
Roth, Berner, Henchoz, Zwyssig, Magnin, Barnetta, Rama.
England ohne Butt (verletzt). –
Platzverweis: 60. Haas (Gelb-Rote Karte nach Foul). –
Verwarnungen: 18. Rooney, 23. Celestini, 49. Haas
(alle wegen Foul). – 0:5 Eckbälle, 45:55 %
Ballbesitz.


EURO 2004, Endrunde, Gruppe B
Schweiz – Frankreich 1:3 (1:1)

21. Juni 2004, 20.45 Uhr. – Estadio Cidade de
Coimbra/Por. – 28 111 Zuschauer. – SR Michel (Slk).
– Tore: 20. Zidane 0:1. 26. Vonlanthen 1:1.
76. Henry 1:2. 84. Henry 1:3.
Schweiz: Stiel; Henchoz (85. Magnin), Murat
Yakin, Müller, Spycher; Cabanas, Vogel, Wicky;
Hakan Yakin (60. Huggel); Gygax (85. Rama),
Vonlanthen. – Nationaltrainer: Jakob Kuhn.
Frankreich: Barthez; Sagnol (46. Gallas; 92.
Boumsong), Thuram, Silvestre, Lizarazu; Makelele,
Vieira, Zidane, Pires; Trezeguet (75. Saha),
Henry.
Bemerkungen: Schweiz ohne Haas und Frei (beide
gesperrt). Nicht eingesetzte Ersatzspieler: Zuberbühler, Roth, Berner, Chapuisat,
Zwyssig, Celestini, Barnetta. – Verwarnungen: 43. Hakan Yakin
(Foul), 46. Henry (Unsportlichkeit, «Schwalbe»),
66. Wicky (Foul), 75. Huggel (Foul). 1:7 Eckbälle,
47:53 % Ballbesitz.


Klassement, Gruppe B

1. Frankreich 3 2 1 0 7:4 7
2. England 3 2 0 1 8:4 6
3. Kroatien 3 0 2 1 4:6 2
4. Schweiz 3 0 1 2 1 1:6 1

Die Schweiz damit ausgeschieden